Pressemitteilungen zum Coronavirus im Landkreis Berchtesgadener Land

Pressemitteilung vom 29.06.2022, 13:50 Uhr:

7-Tage-Inzidenz im Berchtesgadener Land bei 253,0

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land derzeit bei 253,0 (Stand RKI: 29.06.2022, 00:00 Uhr) liegt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt seit der vergangenen Woche auf 44.578 (Stand RKI: 29.06.2022, 00:00 Uhr).


In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 269 neue COVID-19-Fälle. Derzeit gibt es insgesamt 17 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 16 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften und 0 in Justizvollzugsanstalten.


In den vergangenen beiden Wochen wurden dem Gesundheitsamt 2 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um einen 75-jährigen Mann sowie eine 86-jährige Frau. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 188.


In den vergangenen beiden Wochen wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 330 Personen (KW 24) und 324 Personen (KW 25) abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 25 Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 17 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 22 Patienten. Davon hat heben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 47 Patienten behandelt. 45 Patienten befinden sich auf der Normalstation, 2 Patienten auf der Intensivstation.


Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Montag, 27. Juni 2022, 12:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 191.253 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.371 Erstimpfungen (62,50 %), 67.764 Zweitimpfungen (63,81 %), 53.018 Auffrischungsimpfungen (78,24 % aller Zweitgeimpften), 3.266 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 834 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).


Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.


 

Pressemitteilung vom 24.06.2022, 12:45 Uhr:

Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Das Impfzentrum Berchtesgadener Land bietet auch in der kommenden Woche (KW 26) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Aufgrund der gesunkenen Nachfrage werden die Öffnungszeiten im Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring ab der kommenden Woche angepasst:
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: geschlossen
  • Dienstag: geschlossen
  • Mittwoch: geschlossen
  • Donnerstag: 12:00 – 19:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 19:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr (an diesem Tag sind auch Impfungen für Unter-12-Jährige möglich)
  • Sonntag: geschlossen
     

Telefonisch ist das Impfzentrum in Ainring montags bis freitags von 8:30 bis 17:00 Uhr erreichbar.
 

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Novavax: 3 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Donnerstag, 30.06.2022, jeweilsvon 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Freilassing:Rathaus

ohne Terminvereinbarung

  • Marktschellenberg:Rathaus

ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 02.07.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Berchtesgaden:kath. Pfarrheim BGD, Nonntal 1

Mit und ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder Novavax. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 bzw. 4 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Freitags von 12:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Informations- und Beratungsgespräche zur Corona-Schutzimpfung. Ein Arzt erteilt kompetent Auskunft.
 

Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de

Weitere Pressemitteilungen Juni 2022

Pressemitteilung vom 17.06.2022, 9:30 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Das Impfzentrum Berchtesgadener Land bietet auch in der kommenden Woche (KW 25) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Aufgrund der gesunkenen Nachfrage werden die Öffnungszeiten im Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring ab der kommenden Woche angepasst:
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: geschlossen
  • Dienstag: geschlossen
  • Mittwoch: geschlossen
  • Donnerstag: 12:00 – 19:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 19:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr (an diesem Tag sind auch Impfungen für Unter-12-Jährige möglich)
  • Sonntag: geschlossen
     

Telefonisch ist das Impfzentrum in Ainring montags bis freitags von 8:30 bis 17:00 Uhr erreichbar.
 

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Novavax: 3 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Donnerstag, 23.06.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Laufen:Haus der Kulturen

ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 24.06.2022, jeweils von10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Piding: Tourist Info

ohne Terminvereinbarung

  • Teisendorf: Poststall

ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 25.06.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Bad Reichenhall:HotelAxelmannstein

ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder Novavax. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 bzw. 4 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Freitags von 12:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Informations- und Beratungsgespräche zur Corona-Schutzimpfung. Ein Arzt erteilt kompetent Auskunft.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 15.06.2022, 12:00 Uhr: 7-Tage-Inzidenz im Berchtesgadener Land bei 272,7

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land derzeit bei 272,7 (Stand RKI: 15.06.2022, 00:00 Uhr) liegt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt seit der vergangenen Woche auf 43.905 (Stand RKI: 15.06.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 324 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 11 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 10 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 290 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

08.06.2022

Stand:

15.06.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

23

32

Anger

4.532

16

9

Bad Reichenhall

18.530

26

39

Bayerisch Gmain

3.086

7

2

Berchtesgaden

7.698

22

43

Bischofswiesen

7.280

20

24

Freilassing

17.289

18

31

Laufen

7.319

18

22

Marktschellenberg

1.764

1

5

Piding

5.447

11

7

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

5

4

Saaldorf-Surheim

5.554

12

16

Schneizlreuth

1.325

9

3

Schönau a. Königssee

5.596

18

19

Teisendorf

9.346

28

34

GESAMT

106.327

234

290

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 08.06.2022

Stand: 15.06.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2022

7

5

2001 – 2010

10

24

1991 – 2000

50

40

1981 – 1990

37

40

1971 – 1980

33

45

1961 – 1970

35

64

1951 – 1960

25

33

1941 – 1950

24

24

1931 – 1940

13

13

1921 – 1930

0

1

Gesamt

234

290

 

In der vergangenen Woche (KW 23) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 239 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 31 COVID-19-Patienten normalstationär behandelt. 24 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die 31 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

Intensiv-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

2

2

0

0

10 - 19 Jahre

0

             0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

1

1

0

0

60 - 79 Jahre

9

7

0

0

über 80 Jahre

19

11

0

0

GESAMT

31

21

0

0

 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 22 COVID-19-Patienten. Davon hat heben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 53 COVID-19-Patienten behandelt. 50 Patienten befinden sich auf der Normalstation, 3 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Dienstag, 14. Juni 2022, 12:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 190.912 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.356 Erstimpfungen (62,48 %), 67.748 Zweitimpfungen (63,79 %), 52.957 Auffrischungsimpfungen (78,17 % aller Zweitgeimpften), 3.029 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 822 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 10.06.2022, 11:00 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen BürgerInnen einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land auch in der kommenden Woche (KW 24) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Aufgrund der gesunkenen Nachfrage werden die Öffnungszeiten im Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring ab der kommenden Woche angepasst:
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: geschlossen
  • Dienstag: geschlossen
  • Mittwoch: geschlossen
  • Donnerstag, 16.06.2022: geschlossen
  • Freitag: 12:00 – 19:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr (an diesem Tag sind auch Impfungen für Unter-12-Jährige möglich)
  • Sonntag: geschlossen
     

Telefonisch ist das Impfzentrum in Ainring weiterhin montags bis freitags von 8:30 bis 17:00 Uhr erreichbar.
 

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Novavax: 3 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Freitag, 17.06.2022:

  • Impftaxi BGL: 09:00 bis 16:00 Uhr

nur mit vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 0049 8654 58839-52 oder
0049 8654 58839-56

  • Bad Reichenhall: Hotel Axelmannstein, 10:00 bis 16:00 Uhr

ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 18.06.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Berchtesgaden:Kath. Pfarrheim, Nonntal 1

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder Novavax. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 bzw. 4 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Freitags von 12:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Informations- und Beratungsgespräche zur Corona-Schutzimpfung. Ein Arzt erteilt kompetent Auskunft.
 

Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 08.06.2022, 15:00 Uhr: 7-Tage-Inzidenz im Berchtesgadener Land bei 220,1

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land derzeit bei 220,1 (Stand RKI: 08.06.2022, 00:00 Uhr) liegt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt seit der vergangenen Woche auf 43.608 (Stand RKI: 08.06.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 348 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 15 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 15 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 0 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 234 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 01.06.2022

Stand: 08.06.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

21

23

Anger

4.532

2

16

Bad Reichenhall

18.530

32

26

Bayerisch Gmain

3.086

6

7

Berchtesgaden

7.698

6

22

Bischofswiesen

7.280

10

20

Freilassing

17.289

18

18

Laufen

7.319

13

18

Marktschellenberg

1.764

2

1

Piding

5.447

13

11

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

4

5

Saaldorf-Surheim

5.554

7

12

Schneizlreuth

1.325

6

9

Schönau a. Königssee

5.596

6

18

Teisendorf

9.346

20

28

GESAMT

106.327

166

234


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 01.06.2022

Stand: 08.06.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2022

8

7

2001 – 2010

16

10

1991 – 2000

35

50

1981 – 1990

24

37

1971 – 1980

22

33

1961 – 1970

28

35

1951 – 1960

16

25

1941 – 1950

11

24

1931 – 1940

6

13

1921 – 1930

0

0

Gesamt

166

234


In der vergangenen Woche (KW 22) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 245 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 30 COVID-19-Patienten normalstationär behandelt. 18 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.


Die 30 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normalstation

davon geimpft

Intensivstation

davon geimpft

0 - 9 Jahre

1

1

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

1

1

0

0

40 - 59 Jahre

1

0

0

0

60 - 79 Jahre

8

6

0

0

über 80 Jahre

19

14

0

0

GESAMT

30

22

0

0


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 17 COVID-19-Patienten. Davon hat keine Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 47 COVID-19-Patienten behandelt. 46 Patienten befinden sich auf der Normalstation, 1 Patient auf der Intensivstation.


Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Dienstag, 7. Juni 2022, 12:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 190.791 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.352 Erstimpfungen (62,48 %), 67.736 Zweitimpfungen (63,78 %), 52.910 Auffrischungsimpfungen (78,11 % aller Zweitgeimpften), 2.972 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 821 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).


Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 03.06.2022, 09:30 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Anpassung der Öffnungszeiten im Impfzentrum in Ainring

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen BürgerInnen einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land auch in der kommenden Woche (KW 23) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.


Alle Angebote sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.


Aufgrund der gesunkenen Nachfrage werden die Öffnungszeiten im Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring ab der kommenden Woche angepasst:


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: geschlossen
  • Dienstag: geschlossen
  • Mittwoch: geschlossen
  • Donnerstag: 12:00 – 19:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 19:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr (an diesem Tag sind auch Impfungen für Unter-12-Jährige möglich)
  • Sonntag: geschlossen


Telefonisch ist das Impfzentrum in Ainring weiterhin montags bis freitags von 8:30 bis 17:00 Uhr erreichbar.


Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax zur Verfügung.


Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Novavax: 3 Wochen


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Donnerstag, 09.06.2022, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Freilassing: Rathaus
      ohne Terminvereinbarung
       
    • Marktschellenberg: Rathaus
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Freitag, 10.06.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Piding:Tourist-Info
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Samstag, 11.06.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Berchtesgaden:Kath. Pfarrheim, Nonntal 1
      mit und ohne Terminvereinbarung


Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder Novavax. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 bzw. 4 Wochen statt.


Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Freitags von 12:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Informations- und Beratungsgespräche zur Corona-Schutzimpfung. Ein Arzt erteilt kompetent Auskunft.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es hier.

Pressemitteilung vom 01.06.2022, 14:30 Uhr: 7-Tage-Inzidenz im Berchtesgadener Land bei 156,1

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land derzeit bei 156,1 (Stand RKI: 01.06.2022, 00:00 Uhr) liegt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt seit der vergangenen Woche auf 43.310 (Stand RKI: 01.06.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 251 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 7 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 7 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 0 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 166 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

25.05.2022

Stand:

01.06.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

20

21

Anger

4.532

8

2

Bad Reichenhall

18.530

36

32

Bayerisch Gmain

3.086

5

6

Berchtesgaden

7.698

10

6

Bischofswiesen

7.280

18

10

Freilassing

17.289

24

18

Laufen

7.319

7

13

Marktschellenberg

1.764

1

2

Piding

5.447

10

13

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

4

4

Saaldorf-Surheim

5.554

9

7

Schneizlreuth

1.325

7

6

Schönau a. Königssee

5.596

18

6

Teisendorf

9.346

29

20

GESAMT

106.327

206

166

 


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 25.05.2022

Stand: 01.06.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2022

13

8

2001 – 2010

30

16

1991 – 2000

38

35

1981 – 1990

34

24

1971 – 1980

24

22

1961 – 1970

31

28

1951 – 1960

19

16

1941 – 1950

10

11

1931 – 1940

7

6

1921 – 1930

0

0

Gesamt

206

166


In der vergangenen Woche (KW 21) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 193 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 24 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 3 intensivmedizinisch. 17 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die 24 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

Intensiv-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

1

1

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

1

1

0

0

40 - 59 Jahre

0

0

0

0

60 - 79 Jahre

3

3

2

0

über 80 Jahre

16

14

1

1

GESAMT

21

19

3

1


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 14 COVID-19-Patienten. Davon hat keine Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 38 COVID-19-Patienten behandelt. 34 Patienten befinden sich auf der Normalstation, 4 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Montag, 30. Mai 2022, 08:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 190.655 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.347 Erstimpfungen (62,47 %), 67.730 Zweitimpfungen (63,78 %), 52.852 Auffrischungsimpfungen (78,03 % aller Zweitgeimpften), 2.906 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 820 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.


 

Pressemitteilungen Mai 2022

Pressemitteilung vom 27.05.2022, 10:30 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen BürgerInnen einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land auch in der kommenden Woche (KW 22) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Aufgrund der gesunkenen Nachfrage werden die Öffnungszeiten im Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring ab der kommenden Woche angepasst:
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: geschlossen
  • Dienstag: geschlossen
  • Mittwoch: geschlossen
  • Donnerstag: 12:00 – 19:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 19:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr (an diesem Tag sind auch Impfungen für Unter-12-Jährige möglich)
  • Sonntag: geschlossen
     

Telefonisch ist das Impfzentrum in Ainring weiterhin montags bis freitags von 8:30 bis 17:00 Uhr erreichbar.
 

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Novavax: 3 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Donnerstag, 02.06.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Laufen: Haus der Kulturen

ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 03.06.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Teisendorf:Poststall

ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 04.06.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Bayerisch Gmain:Haus des Gastes

ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder Novavax. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 bzw. 4 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Freitags von 12:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Informations- und Beratungsgespräche zur Corona-Schutzimpfung. Ein Arzt erteilt kompetent Auskunft.

 

Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

 

Pressemitteilung vom 25.05.2022, 15:00 Uhr: 7-Tage-Inzidenz im Berchtesgadener Land bei 193,7

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land derzeit bei 193,7 (Stand RKI: 25.05.2022, 00:00 Uhr) liegt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt seit der vergangenen Woche auf 43.078 (Stand RKI: 25.05.2022, 00:00 Uhr).

Aktuell gibt es 335 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 4 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 3 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften und 0 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 206 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

15.05.2022

Stand:

25.05.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

26

20

Anger

4.532

16

8

Bad Reichenhall

18.530

41

36

Bayerisch Gmain

3.086

14

5

Berchtesgaden

7.698

23

10

Bischofswiesen

7.280

34

18

Freilassing

17.289

49

24

Laufen

7.319

11

7

Marktschellenberg

1.764

2

1

Piding

5.447

18

10

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

4

4

Saaldorf-Surheim

5.554

23

9

Schneizlreuth

1.325

1

7

Schönau a. Königssee

5.596

17

18

Teisendorf

9.346

46

29

GESAMT

106.327

325

206

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 18.05.2022

Stand: 25.05.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2022

17

13

2001 – 2010

45

30

1991 – 2000

43

38

1981 – 1990

47

34

1971 – 1980

51

24

1961 – 1970

64

31

1951 – 1960

25

19

1941 – 1950

26

10

1931 – 1940

7

7

1921 – 1930

0

0

Gesamt

325

206


In der vergangenen Woche (KW 19) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 230 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 23 COVID-19-Patienten normalstationär behandelt. 12 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die 23 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

Intensiv-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

0

0

0

0

60 - 79 Jahre

7

6

0

0

über 80 Jahre

16

13

0

0

GESAMT

23

19

0

0


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 17 COVID-19-Patienten. Davon hat eine Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 40 COVID-19-Patienten behandelt. 38 Patienten befinden sich auf der Normalstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Montag, 23. Mai 2022, 08:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 190.491 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.341 Erstimpfungen (62,47 %), 67.721 Zweitimpfungen (63,77 %), 52.800 Auffrischungsimpfungen (77,97 % aller Zweitgeimpften), 2.810 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 819 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 20.05.2022, 10:30 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 21) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: geschlossen
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag, 26.05.2022: geschlossen
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 12:30 Uhr: Impfungen für Unter-12-Jährige

 13:00 – 17:00: Impfungen für Personen über 12 Jahren

  • Sonntag: Geschlossen
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax zur Verfügung.


Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Novavax: 3 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Dienstag, 24.05.2022, von 09:00 bis 16:00 Uhr:

  • Impftaxi BGL:

Nur mit vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 0049 8654 58839-52
oder 0049 8654 58839-56
 

Mittwoch, 25.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Bayerisch Gmain: Haus des Gastes

ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 27.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Bad Reichenhall:Hotel Axelmannstein

ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 28.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Berchtesgaden:Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder Novavax. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 bzw. 4 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)
     

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Informations- und Beratungsgespräche zur Corona-Schutzimpfung. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung wird empfohlen.

 

Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 18.05.2022, 14:00 Uhr: 7-Tage-Inzidenz im Berchtesgadener Land bei 305,7

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land derzeit bei 305,7 (Stand RKI: 18.05.2022, 00:00 Uhr) liegt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt seit der vergangenen Woche auf 42.783 (Stand RKI: 18.05.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 505 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 9 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 8 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften und 0 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 325 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

11.05.2022

Stand:

18.05.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

41

26

Anger

4.532

17

16

Bad Reichenhall

18.530

69

41

Bayerisch Gmain

3.086

13

14

Berchtesgaden

7.698

22

23

Bischofswiesen

7.280

40

34

Freilassing

17.289

79

49

Laufen

7.319

29

11

Marktschellenberg

1.764

9

2

Piding

5.447

23

18

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

7

4

Saaldorf-Surheim

5.554

29

23

Schneizlreuth

1.325

14

1

Schönau a. Königssee

5.596

17

17

Teisendorf

9.346

59

46

GESAMT

106.327

468

325


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 11.05.2022

Stand: 18.05.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

34

17

2001 – 2010

42

45

1991 – 2000

66

43

1981 – 1990

86

47

1971 – 1980

66

51

1961 – 1970

79

64

1951 – 1960

49

25

1941 – 1950

28

26

1931 – 1940

15

7

1921 – 1930

3

0

Gesamt

468

325


In der vergangenen Woche (KW 19) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 354 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 25 COVID-19-Patienten normalstationär behandelt. 18 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die 25 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

Intensiv-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

0

0

0

0

60 - 79 Jahre

9

7

0

0

über 80 Jahre

16

14

0

0

GESAMT

25

21

0

0


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 19 COVID-19-Patienten. Von diesen Personen hat keine ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 44 COVID-19-Patienten behandelt. Diese Patienten befinden sich auf der Normalstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Montag, 16. Mai 2022, 08:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 190.281 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.334 Erstimpfungen (62,46 %), 67.703 Zweitimpfungen (63,75 %), 52.761 Auffrischungsimpfungen (77,93 % aller Zweitgeimpften), 2.665 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 818 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 13.05.2022, 11:00 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 20) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.


Alle Angebote sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: geschlossen
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 12:30 Uhr: Impfungen für Unter-12-Jährige
                     13:00 – 17:00: Impfungen für Personen über 12 Jahren
  • Sonntag: Geschlossen


Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax zur Verfügung.


Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Novavax: 3 Wochen


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Mittwoch, 18.05.2022, jeweils 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Saaldorf-Surheim: Feuerwehrhaus Saaldorf
      ohne Terminvereinbarung
       
    • Bad Reichenhall, Hotel Axelmannstein
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Freitag, 20.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Piding:Tourist Info
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Samstag, 21.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Berchtesgaden:Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1
      mit und ohne Terminvereinbarung


Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder Novavax. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 bzw. 4 Wochen statt.


Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Informations- und Beratungsgespräche zur Corona-Schutzimpfung. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung wird empfohlen.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es hier.

Pressemitteilung vom 11.05.2022, 12:00 Uhr: Seit Freitag 346 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit vergangenen Freitag insgesamt 346 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 42.326 (Stand RKI: 11.05.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 440,2 (Stand RKI: 11.05.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 646 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 20 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 20 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 0 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 468 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 05.05.2022

Stand: 11.05.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

60

41

Anger

4.532

15

17

Bad Reichenhall

18.530

87

69

Bayerisch Gmain

3.086

15

13

Berchtesgaden

7.698

29

22

Bischofswiesen

7.280

36

40

Freilassing

17.289

84

79

Laufen

7.319

28

29

Marktschellenberg

1.764

17

9

Piding

5.447

27

23

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

3

7

Saaldorf-Surheim

5.554

24

29

Schneizlreuth

1.325

17

14

Schönau a. Königssee

5.596

19

17

Teisendorf

9.346

39

59

GESAMT

106.327

500

468


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 02.05.2022

Stand: 11.05.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

36

34

2001 – 2010

56

42

1991 – 2000

59

66

1981 – 1990

64

86

1971 – 1980

45

66

1961 – 1970

80

79

1951 – 1960

39

49

1941 – 1950

25

28

1931 – 1940

27

15

1921 – 1930

5

3

Gesamt

436

468


In der vergangenen Woche (KW 18) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 361 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 26 COVID-19-Patienten normalstationär behandelt. 21 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.


Die 26 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normalstation

davon geimpft

Intensivstation

davon geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

1

1

0

0

60 - 79 Jahre

6

4

0

0

über 80 Jahre

19

14

0

0

GESAMT

26

19

0

0


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 22 COVID-19-Patienten. 2 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 48 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 47 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Samstag, 7. Mai 2022, 17:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 190.047 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.327 Erstimpfungen (62,45 %), 67.687 Zweitimpfungen (63,74 %), 52.702 Auffrischungsimpfungen (77,86 % aller Zweitgeimpften), 2.514 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 817 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).


Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 06.05.2022, 12:10 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 19) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: geschlossen
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 12:30 Uhr: Impfungen für Unter-12-Jährige

 13:00 – 17:00: Impfungen für Personen über 12 Jahren

  • Sonntag: Geschlossen
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Novavax: 3 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Mittwoch, 11.05.2022:

  • Marktschellenberg:Rathaus, von 10:00 bis 16:00 Uhr

ohne Terminvereinbarung
 

  • Impftaxi BGL, 09:00 bis 16:00 Uhr

Nur mit vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 0049 8654 58839-52 oder
0049 8654 58839-56
 

Donnerstag, 12.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Bad Reichenhall:Hotel Axelmannstein

ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 14.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Bayerisch Gmain:Haus des Gastes

ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder Novavax. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 bzw. 4 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Informations- und Beratungsgespräche zur Corona-Schutzimpfung. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung wird empfohlen.

Pressemitteilung vom 06.05.2022, 11:30 Uhr: 101 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 101 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 41.980 (Stand RKI: 06.05.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 462,7 (Stand RKI: 06.05.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 872 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 31 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 30 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 492 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 35 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 27 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 20 COVID-19-Patienten. 2 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 55 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 52 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 05.05.2022, 14:00 Uhr: 144 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 144 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 41.879 (Stand RKI: 05.05.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 470,2 (Stand RKI: 05.05.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 829 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 30 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 29 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 500 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

02.05.2022

Stand:

05.05.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

48

60

Anger

4.532

16

15

Bad Reichenhall

18.530

108

87

Bayerisch Gmain

3.086

10

15

Berchtesgaden

7.698

22

29

Bischofswiesen

7.280

28

36

Freilassing

17.289

67

84

Laufen

7.319

15

28

Marktschellenberg

1.764

10

17

Piding

5.447

24

27

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

4

3

Saaldorf-Surheim

5.554

23

24

Schneizlreuth

1.325

10

17

Schönau a. Königssee

5.596

22

19

Teisendorf

9.346

29

39

GESAMT

106.327

436

500


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 36 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 27 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die 36 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

Intensiv-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

2

1

0

0

60 - 79 Jahre

12

5

1

1

über 80 Jahre

21

12

0

0

GESAMT

35

18

1

1

 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 19 COVID-19-Patienten. 3 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 55 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 52 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 04.05.2022, 12:30 Uhr: 60 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 60 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 41.735 (Stand RKI: 04.05.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 437,3 (Stand RKI: 04.05.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 726 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 36 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 35 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 465 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 37 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 28 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 22 COVID-19-Patienten. 4 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 59 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 55 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 03.05.2022, 12:30 Uhr: 190 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 190 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 41.675 (Stand RKI: 03.05.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 572,8 (Stand RKI: 03.05.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 765 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 55 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 54 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 609 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 38 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 4 Personen intensivmedizinisch. 27 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 28 COVID-19-Patienten. 5 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 66 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 60 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 02.05.2022, 12:05 Uhr: Seit Freitag 113 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 113 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 41.485 (Stand RKI: 02.05.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 410,1 (Stand RKI: 02.05.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 680 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 52 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 52 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 436 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

28.04.2022

Stand:

02.05.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

64

48

Anger

4.532

20

16

Bad Reichenhall

18.530

154

108

Bayerisch Gmain

3.086

15

10

Berchtesgaden

7.698

36

22

Bischofswiesen

7.280

48

28

Freilassing

17.289

108

67

Laufen

7.319

31

15

Marktschellenberg

1.764

10

10

Piding

5.447

41

24

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

3

4

Saaldorf-Surheim

5.554

39

23

Schneizlreuth

1.325

9

10

Schönau a. Königssee

5.596

33

22

Teisendorf

9.346

39

29

GESAMT

106.327

650

436

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 25.04.2022

Stand: 02.05.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

35

36

2001 – 2010

54

56

1991 – 2000

105

59

1981 – 1990

102

64

1971 – 1980

71

45

1961 – 1970

118

80

1951 – 1960

63

39

1941 – 1950

23

25

1931 – 1940

15

27

1921 – 1930

0

5

Gesamt

586

436


In der vergangenen Woche (KW 17) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 555 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 32 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 2 Personen intensivmedizinisch. 24 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 31 COVID-19-Patienten. 6 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 63 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 60 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Montag, 2. Mai 2022, 08:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 189.784 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.310 Erstimpfungen (62,44 %), 67.671 Zweitimpfungen (63,72 %), 52.616 Auffrischungsimpfungen (77,75 % aller Zweitgeimpften), 2.370 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 817 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Weitere Pressemitteilungen April 2022

Pressemitteilung vom 29.04.2022, 09:30 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 18) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: geschlossen
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 12:30 Uhr: Impfungen für Unter-12-Jährige

 13:00 – 17:00: Impfungen für Personen über 12 Jahren

  • Sonntag: Geschlossen
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Novavax: 3 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Dienstag, 03.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Schönau am Königssee:Jenner Talstation (Ski Depot)

ohne Terminvereinbarung
 

Mittwoch, 04.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Bayerisch Gmain:Haus des Gastes

ohne Terminvereinbarung
 

Donnerstag, 05.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Laufen: Haus der Kulturen, Poststraße 4

ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 06.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Bad Reichenhall:Hotel Axelmannstein

ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 07.05.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Berchtesgaden:kath. Pfarrheim, Nonntal 1

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder Novavax. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 bzw. 4 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 


Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Informations- und Beratungsgespräche zur Corona-Schutzimpfung. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung wird empfohlen.

Pressemitteilung vom 29.04.2022, 11:00 Uhr: 51 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 51 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 41.372 (Stand RKI: 29.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 533,3 (Stand RKI: 29.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 956 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 46 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 44 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 2 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 567 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 24 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 20 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 28 COVID-19-Patienten. 3 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 52 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 48 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 28.04.2022, 15:00 Uhr: 117 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 117 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 41.321 (Stand RKI: 28.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 611,3 (Stand RKI: 28.04.2022, 00:00 Uhr).

 

Aktuell gibt es 920 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 44 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 43 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 650 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

21.04.2022

Stand:

28.04.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

37

64

Anger

4.532

20

20

Bad Reichenhall

18.530

113

154

Bayerisch Gmain

3.086

25

15

Berchtesgaden

7.698

45

36

Bischofswiesen

7.280

36

48

Freilassing

17.289

76

108

Laufen

7.319

38

31

Marktschellenberg

1.764

2

10

Piding

5.447

33

41

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

2

3

Saaldorf-Surheim

5.554

32

39

Schneizlreuth

1.325

8

9

Schönau a. Königssee

5.596

23

33

Teisendorf

9.346

40

39

GESAMT

106.327

530

650


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 21 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 17 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die 21 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

Intensiv-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

1

0

0

0

60 - 79 Jahre

4

3

1

1

über 80 Jahre

15

9

0

0

GESAMT

20

12

1

1


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 25 COVID-19-Patienten. 3 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 46 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 41 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 27.04.2022, 16:00 Uhr: 186 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 186 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 41.204 (Stand RKI: 27.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 722,3 (Stand RKI: 27.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 831 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 51 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 47 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 768 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 24 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 19 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 28 COVID-19-Patienten. 4 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 52 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 47 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 26.04.2022, 12:00 Uhr: 62 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 62 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 41.018 (Stand RKI: 26.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 594,4 (Stand RKI: 26.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 745 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 49 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 45 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 632 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurde dem Gesundheitsamt 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um einen 66-jährigen Mann. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 186.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 24 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 2 Personen intensivmedizinisch. 19 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 31 COVID-19-Patienten. 3 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 55 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 48 Patienten auf der Normalstation und 7 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 25.04.2022, 11:00 Uhr: Seit Freitag 202 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 202 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 40.956 (Stand RKI: 25.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 551,1 (Stand RKI: 25.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 745 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 53 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 49 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 586 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

21.04.2022

Stand:

25.04.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

37

51

Anger

4.532

20

26

Bad Reichenhall

18.530

113

139

Bayerisch Gmain

3.086

25

20

Berchtesgaden

7.698

45

38

Bischofswiesen

7.280

36

52

Freilassing

17.289

76

87

Laufen

7.319

38

33

Marktschellenberg

1.764

2

2

Piding

5.447

33

34

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

2

1

Saaldorf-Surheim

5.554

32

39

Schneizlreuth

1.325

8

9

Schönau a. Königssee

5.596

23

22

Teisendorf

9.346

40

33

GESAMT

106.327

530

586

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 19.04.2022

Stand: 25.04.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

19

35

2001 – 2010

47

54

1991 – 2000

61

105

1981 – 1990

92

102

1971 – 1980

75

71

1961 – 1970

113

118

1951 – 1960

56

63

1941 – 1950

40

23

1931 – 1940

18

15

1921 – 1930

1

0

Gesamt

522

586


In der vergangenen Woche (KW 16) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 499 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 22 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 18 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 33 COVID-19-Patienten. 4 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch betreut.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 55 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 49 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Samstag, 23. April 2022, 17:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 189.482 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.298 Erstimpfungen (62,43 %), 67.651 Zweitimpfungen (63,70 %), 52.522 Auffrischungsimpfungen (77,64 % aller Zweitgeimpften), 2.197 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 814 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 22.04.2022, 09:00 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Berchtesgadener Land. Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 17) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: geschlossen
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 12:30 Uhr: Impfungen für Unter-12-Jährige

 13:00 – 17:00: Impfungen für Personen über 12 Jahren

  • Sonntag: Geschlossen
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Novavax: 3 Wochen

 

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Dienstag, 26.04.2022, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Bad Reichenhall:Hotel Axelmannstein

ohne Terminvereinbarung

  • Teisendorf:Poststall

ohne Terminvereinbarung

 

Mittwoch, 27.04.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Saaldorf:Feuerwehrhaus

ohne Terminvereinbarung

 

Donnerstag, 28.04.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Freilassing: Rathaus

ohne Terminvereinbarung

 

Samstag, 30.04.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Berchtesgaden:kath. Pfarrheim, Nonntal 1

Mit und ohne Terminvereinbarung

 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder Novavax. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 bzw. 4 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Informations- und Beratungsgespräche zur Corona-Schutzimpfung. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung wird empfohlen.

 

Pressemitteilung vom 22.04.2022, 11:00 Uhr: 133 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 133 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 40.754 (Stand RKI: 22.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 510,7 (Stand RKI: 22.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 949 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 41 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 38 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 3 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 543 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 31 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 21 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 31 COVID-19-Patienten. 1 Person hat ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird intensivmedizinisch betreut.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 62 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 58 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.

 

Coronabedingte Zusatzfahrten enden nach den Osterferien

Nach dem Wegfall vieler Corona-Maßnahmen endet nun auch das Sonderförderprogramm des Freistaats Bayern für den Einsatz pandemiebedingter Verstärkerbusse bei der Schülerbeförderung. Ab Montag, 25. April 2022, entfallen daher die coronabedingten Zusatzfahrten im Landkreis.
 

Gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen im Berchtesgadener Land konnten während der vergangenen beiden Schuljahre auf insgesamt 8 Linien die Beförderungskapazitäten erhöht werden. Landrat Bernhard Kern dankt allen Beteiligten für die Umsetzung: „Insbesondere möchte ich den Verkehrsunternehmen für die gute Zusammenarbeit mit dem Landratsamt danken, wodurch wir innerhalb kurzer Zeit die Verstärkerleistungen organisieren konnten. Mein Dank gilt auch dem Freistaat Bayern, der dies durch ein Sonderfördermittel-Programm möglich gemacht hat.“
 

Auch wenn die Verstärkerbusse nach den Osterferien nicht mehr verkehren und viele Corona-Maßnahmen entfallen, bleiben zum Schutz der Fahrgäste wichtige Basis-Schutzmaßnahmen bestehen. So gilt weiterhin eine FFP2-Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkehr sowie in allen Schulbussen. Bei Kindern und Jugendlichen zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag reicht eine medizinische Gesichtsmaske. Kinder unter sechs Jahren sind von der Maskenpflicht befreit.

Pressemitteilung vom 21.04.2022, 11:40 Uhr: 236 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 236 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 40.621 (Stand RKI: 21.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 498,5 (Stand RKI: 21.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 862 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 43 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 35 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 8 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 530 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurde dem Gesundheitsamt 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um eine 74-jährige Frau. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 185.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

19.04.2022

Stand:

21.04.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

44

37

Anger

4.532

11

20

Bad Reichenhall

18.530

122

113

Bayerisch Gmain

3.086

25

25

Berchtesgaden

7.698

41

45

Bischofswiesen

7.280

29

36

Freilassing

17.289

75

76

Laufen

7.319

33

38

Marktschellenberg

1.764

4

2

Piding

5.447

39

33

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

4

2

Saaldorf-Surheim

5.554

27

32

Schneizlreuth

1.325

6

8

Schönau a. Königssee

5.596

25

23

Teisendorf

9.346

37

40

GESAMT

106.327

522

530

 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 31 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 2 Personen intensivmedizinisch. 21 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die 26 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

Intensiv-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

0

0

1

0

60 - 79 Jahre

12

7

1

1

über 80 Jahre

17

8

0

0

GESAMT

29

13

2

1


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 29 COVID-19-Patienten. 2 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 60 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 55 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 20.04.2022, 11:40 Uhr: 59 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 59 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 40.385 (Stand RKI: 20.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 391,2 (Stand RKI: 20.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 688 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 37 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 28 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 9 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 416 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 33 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 2 Personen intensivmedizinisch. 24 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 38 COVID-19-Patienten. 1 Person hat ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 71 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 64 Patienten auf der Normalstation und 7 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 19.04.2022, 14:00 Uhr: Seit Donnerstag 260 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Donnerstag 260 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 40.326 (Stand RKI: 19.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 490,9 (Stand RKI: 19.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 706 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 37 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 31 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 6 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 522 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

14.04.2022

Stand:

19.04.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

53

44

Anger

4.532

31

11

Bad Reichenhall

18.530

128

122

Bayerisch Gmain

3.086

23

25

Berchtesgaden

7.698

46

41

Bischofswiesen

7.280

54

29

Freilassing

17.289

78

75

Laufen

7.319

37

33

Marktschellenberg

1.764

11

4

Piding

5.447

57

39

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

7

4

Saaldorf-Surheim

5.554

48

27

Schneizlreuth

1.325

6

6

Schönau a. Königssee

5.596

31

25

Teisendorf

9.346

69

37

GESAMT

106.327

679

522

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 11.04.2022

Stand: 19.04.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

82

19

2001 – 2010

121

47

1991 – 2000

99

61

1981 – 1990

109

92

1971 – 1980

101

75

1961 – 1970

103

113

1951 – 1960

61

56

1941 – 1950

33

40

1931 – 1940

14

18

1921 – 1930

5

1

Gesamt

728

522


In der vergangenen Woche (KW 15) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 467 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 30 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 20 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 40 COVID-19-Patienten. 3 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 70 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 66 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Samstag, 16. April 2022, 17:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 189.173 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.281 Erstimpfungen (62,41 %), 67.621 Zweitimpfungen (63,67 %), 52.444 Auffrischungsimpfungen (77,56 % aller Zweitgeimpften), 2.017 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 810 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 14.04.2022, 12:30 Uhr: 137 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 137 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 40.066 (Stand RKI: 14.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 638,6 (Stand RKI: 14.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 1.089 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 49 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 27 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften und 20 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 679 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurde dem Gesundheitsamt 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um eine 75-jährige Frau. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 184.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

11.04.2022

Stand:

14.04.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

57

53

Anger

4.532

42

31

Bad Reichenhall

18.530

121

128

Bayerisch Gmain

3.086

21

23

Berchtesgaden

7.698

49

46

Bischofswiesen

7.280

55

54

Freilassing

17.289

88

78

Laufen

7.319

45

37

Marktschellenberg

1.764

18

11

Piding

5.447

50

57

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

15

7

Saaldorf-Surheim

5.554

51

48

Schneizlreuth

1.325

9

6

Schönau a. Königssee

5.596

38

31

Teisendorf

9.346

69

69

GESAMT

106.327

728

679


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 26 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 17 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die 26 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

Intensiv-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

1

1

0

0

60 - 79 Jahre

9

4

1

1

über 80 Jahre

15

8

0

0

GESAMT

25

13

1

1


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 42 COVID-19-Patienten. 4 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 2 Personen intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 68 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 63 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 14.04.2022, 14:00 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 16) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Ostermontag; 18.04.2022: geschlossen
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 12:30 Uhr: Impfungen für Unter-12-Jährige

 13:00 – 17:00: Impfungen über 12 Jahren

  • Sonntag: Geschlossen
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Novavax: 3 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Dienstag, 19.04.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Bad Reichenhall:Hotel Axelmannstein

ohne Terminvereinbarung
 

Mittwoch, 20.04.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Marktschellenberg:Rathaus

ohne Terminvereinbarung
 

Donnerstag, 21.04.2022, von 09:00 bis 16:00 Uhr:

  • Impftaxi BGL

Nur mit vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 0049 8654 58839-52 oder
0049 8654 58839-56
 

Samstag, 23.04.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Berchtesgaden:kath. Pfarrheim, Nonntal 1

Mit und ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder Novavax. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 bzw. 4 Wochen statt
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Informations- und Beratungsgespräche zur Corona-Schutzimpfung. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung wird empfohlen.

Pressemitteilung vom 13.04.2022, 11:50 Uhr:162 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 162 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 39.929 (Stand RKI: 13.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 708,2 (Stand RKI: 13.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 1.036 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 59 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 38 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften und 19 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 753 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 27 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 20 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 40 COVID-19-Patienten. 7 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 2 Personen intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 67 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 63 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.

 

Öffnungszeiten des Staatlichen Gesundheitsamts

Das Staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land ist von Samstag, 16. April 2021, bis Montag, 18. April 2022, für Bürgeranliegen nicht erreichbar. Die gemeldeten COVID-19-Befunde werden auch an diesen Tagen wie gewohnt bearbeitet und an das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) übermittelt.
 

Bei gesundheitlichen Fragen hilft der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117. In lebensbedrohliche Fällen ist der Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112 erreichbar.

Pressemitteilung vom 12.04.2022, 12:15 Uhr: 104 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 104 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 39.767 (Stand RKI: 12.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 747,7 (Stand RKI: 12.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 1.036 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 57 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 36 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften und 19 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 795 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 29 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 3 Personen intensivmedizinisch. 21 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 38 COVID-19-Patienten. 8 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 2 Personen intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 67 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 60 Patienten auf der Normalstation und 7 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 11.04.2022, 14:45 Uhr: 213 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 213 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 39.663 (Stand RKI: 11.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 684,7 (Stand RKI: 11.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 1.113 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 76 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 57 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften und 17 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 728 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

07.04.2022

Stand:

11.04.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

102

57

Anger

4.532

46

42

Bad Reichenhall

18.530

164

121

Bayerisch Gmain

3.086

30

21

Berchtesgaden

7.698

69

49

Bischofswiesen

7.280

70

55

Freilassing

17.289

143

88

Laufen

7.319

56

45

Marktschellenberg

1.764

21

18

Piding

5.447

46

50

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

18

15

Saaldorf-Surheim

5.554

60

51

Schneizlreuth

1.325

16

9

Schönau a. Königssee

5.596

41

38

Teisendorf

9.346

84

69

GESAMT

106.327

966

728

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 04.04.2022

Stand: 11.04.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

147

82

2001 – 2010

171

121

1991 – 2000

178

99

1981 – 1990

202

109

1971 – 1980

186

101

1961 – 1970

204

103

1951 – 1960

100

61

1941 – 1950

67

33

1931 – 1940

36

14

1921 – 1930

7

5

Gesamt

1.298

728


In der vergangenen Woche (KW 14) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 789 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 32 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 2 Personen intensivmedizinisch. 21 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 32 COVID-19-Patienten. 6 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 2 Personen intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 64 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 58 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Samstag, 9. April 2022, 17:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 188.820 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.270 Erstimpfungen (62,40 %), 67.602 Zweitimpfungen (63,66 %), 52.358 Auffrischungsimpfungen (77,45 % aller Zweitgeimpften), 1.801 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 789 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 08.04.2022, 11:45 Uhr: 176 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 176 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 39.449 (Stand RKI: 08.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 857,7 (Stand RKI: 08.04.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 1.685 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 78 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 61 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften und 15 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 912 neue COVID-19-Fälle.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 32 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 20 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land und werden normalstationär behandelt.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 42 COVID-19-Patienten. 6 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 74 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 68 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 08.04.2022, 11:00 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 15) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.


Alle Angebote für Personen ab 12 Jahren sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag; 11.04.2021: Impfungen für unter 12-Jährige von 16:00 bis 19:00 Uhr
    Mit und ohne Terminvereinbarung
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Karfreitag: 09:00 – 13:00 Uhr
  • Karsamstag: 09:00 – 13:00 Uhr
  • Ostersonntag: Geschlossen


Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.


Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Dienstag, 12.04.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr
    • Schönau a. Königssee:Jenner Talstation (Ski-Depot)
      ohne Terminvereinbarung
  • Mittwoch, 13.04.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr
    • Bad Reichenhall:Haus der Jugend, Münchner Allee 14
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Donnerstag, 14.04.2022, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Laufen:Haus der Kulturen, Poststraße 4
      ohne Terminvereinbarung
    • Freilassing:Rathaus
      ohne Terminvereinbarung


Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

Terminierung für Impfungen mit Novavax

Termine für Impfungen mit dem Impfstoff Novaxovid können über das Callcenter des Impfzentrums Ainring unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr) vereinbart werden.


Personal aus Einrichtungen, die der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen, kann auch eine Terminbuchung online unter www.impfzentren.bayern vornehmen.


Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit, sich über den Impfstoff von Novavax zu informieren. Natürlich können auch Informationen über die anderen zugelassenen Impfstoffe eingeholt werden. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es hier.

Pressemitteilung vom 07.04.2022, 15:00 Uhr: 187 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 187 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 39.273 (Stand RKI: 07.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 908,5 (Stand RKI: 07.04.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 1.664 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 65 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 50 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 15 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 966 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 04.04.2022

Stand: 07.04.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

131

102

Anger

4.532

56

46

Bad Reichenhall

18.530

223

164

Bayerisch Gmain

3.086

40

30

Berchtesgaden

7.698

86

69

Bischofswiesen

7.280

69

70

Freilassing

17.289

215

143

Laufen

7.319

99

56

Marktschellenberg

1.764

17

21

Piding

5.447

66

46

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

10

18

Saaldorf-Surheim

5.554

93

60

Schneizlreuth

1.325

18

16

Schönau a. Königssee

5.596

56

41

Teisendorf

9.346

119

84

GESAMT

106.327

1.298

966


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 30 COVID-19-Patienten normalstationär behandelt. 19 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.


Die 30 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normalstation

davon geimpft

Intensivstation

davon geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

2

2

0

0

60 - 79 Jahre

11

7

0

0

über 80 Jahre

17

9

0

0

GESAMT

30

18

0

0


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 42 COVID-19-Patienten. 6 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 72 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 69 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 06.04.2022, 14:30 Uhr: 210 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 210 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 39.086 (Stand RKI: 06.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.030,8 (Stand RKI: 06.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 1.635 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 69 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 59 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 10 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.096 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 33 COVID-19-Patienten normalstationär behandelt. 21 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 46 COVID-19-Patienten. 6 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 2 Personen intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 79 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 75 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 05.04.2022, 12:00 Uhr: 21 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 21 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 38.876 (Stand RKI: 05.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.098,5 (Stand RKI: 05.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 1.600 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 62 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 57 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 5 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.168 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 40 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 28 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 48 COVID-19-Patienten. 4 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 88 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 85 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 04.04.2022, 15:30 Uhr: Seit Freitag 422 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 422 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 38.855 (Stand RKI: 04.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.220,8 (Stand RKI: 04.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 1.859 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 83 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 79 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.298 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

31.03.2022

Stand:

04.03.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

140

131

Anger

4.532

71

56

Bad Reichenhall

18.530

247

223

Bayerisch Gmain

3.086

57

40

Berchtesgaden

7.698

83

86

Bischofswiesen

7.280

92

69

Freilassing

17.289

247

215

Laufen

7.319

114

99

Marktschellenberg

1.764

18

17

Piding

5.447

91

66

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

16

10

Saaldorf-Surheim

5.554

101

93

Schneizlreuth

1.325

17

18

Schönau a. Königssee

5.596

63

56

Teisendorf

9.346

166

119

GESAMT

106.327

1.523

1.298

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 28.03.2022

Stand: 04.04.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

190

147

2001 – 2010

274

171

1991 – 2000

311

178

1981 – 1990

322

202

1971 – 1980

294

186

1961 – 1970

338

204

1951 – 1960

194

100

1941 – 1950

99

67

1931 – 1940

47

36

1921 – 1930

5

7

Gesamt

2.074

1.298

 

In der vergangenen Woche (KW 13) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 923 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 43 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 30 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land, wovon 1 Person intensivmedizinisch behandelt wird.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 49 COVID-19-Patienten. 4 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 2 Personen intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 92 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 87 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Samstag, 2. April 2022, 17:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 188.323 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.254 Erstimpfungen (62,39 %), 67.563 Zweitimpfungen (63,62 %), 52.226 Auffrischungsimpfungen (77,30 % aller Zweitgeimpften), 1.493 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 787 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 01.04.2022, 13:00 Uhr: 248 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 248 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 3 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 38.433 (Stand RKI: 01.04.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.354,3 (Stand RKI: 01.04.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.769 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 88 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 84 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften und 3 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.440 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurde dem Gesundheitsamt 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um einen 83-jährigen Mann. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 183.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 42 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 20 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land, wovon 2 Personen intensivmedizinisch behandelt werden.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 42 COVID-19-Patienten. 5 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 2 Personen intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 84 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 77 Patienten auf der Normalstation und 7 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 01.04.2022, 12:00 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 14) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote für Personen ab 12 Jahren sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag; 04.04.2021: Impfungen für unter 12-Jährige von 16:00 bis 19:00 Uhr

Mit und ohne Terminvereinbarung
 

  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag: Geschlossen
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Dienstag, 05.04.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Teisendorf:Poststall

ohne Terminvereinbarung
 

Mittwoch, 06.04.2022,

  • Saaldorf:Feuerwehrhaus, von 10:00 bis 16:00 Uhr

ohne Terminvereinbarung

  • Bad Reichenhall:Haus der Jugend, Münchner Allee 14, von 10:00 bis 15:00 Uhr

ohne Terminvereinbarung
 

Donnerstag, 07.04.2022, von 09:00 bis 16:00 Uhr:

  • Impftaxi BGL

Nur mit vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 0049 8654 58839-52 oder
0049 8654 58839-56
 

Samstag, 08.04.2022, von 10:00 bis 16:00:

  • Berchtesgaden: Kath. Pfarrheim, Nonntal 1

Mit und ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)

Terminierung für Impfungen mit Novavax

Termine für Impfungen mit dem Impfstoff Novaxovid können über das Callcenter des Impfzentrums Ainring unter 08654 / 58839-40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr) vereinbart werden.
 

Personal aus Einrichtungen, die der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen, kann auch eine Terminbuchung online unter www.impfzentren.bayern vornehmen.
 

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit, sich über den Impfstoff von Novavax zu informieren. Natürlich können auch Informationen über die anderen zugelassenen Impfstoffe eingeholt werden. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

 

Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 01.04.2022, 07:00 Uhr: 3G-Regelung für Besucher entfällt

Im Landratsamt Berchtesgadener Land entfällt ab Montag, 4. April 2022, für Besucher die Notwendigkeit eines 3G-Nachweises. Termine können künftig wieder ohne Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung (geimpft, genesen oder getestet) wahrgenommen werden.
 

Das Landratsamt weist darauf hin, dass ein Zutritt zum Gebäude weiterhin nur nach Terminvereinbarung möglich ist. Im Amt muss ein Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske oder FFP2-Maske) getragen werden.
 

Bürgerservice online

Über das Bürgerservice-Portal sowie das BayernPortal besteht auch weiterhin die Möglichkeit verschiedene Verwaltungsdienstleistungen online zu erledigen, etwa die Fahrzeugzulassung oder die Antragstellung auf Schüler-BAföG. Alle Informationen hierzu gibt es online unter https://www.buergerserviceportal.de/bayern/lkrberchtesgadenerland sowie unter https://www.freistaat.bayern/.

Pressemitteilungen März 2022

Pressemitteilung vom 31.03.2022, 14:00 Uhr: 300 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 300 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 10 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 38.185 (Stand RKI: 31.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.432,4 (Stand RKI: 31.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.769 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 82 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 79 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 3 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.523 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

28.03.2022

Stand:

31.03.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

181

140

Anger

4.532

104

71

Bad Reichenhall

18.530

339

247

Bayerisch Gmain

3.086

81

57

Berchtesgaden

7.698

139

83

Bischofswiesen

7.280

142

92

Freilassing

17.289

340

247

Laufen

7.319

137

114

Marktschellenberg

1.764

24

18

Piding

5.447

125

91

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

31

16

Saaldorf-Surheim

5.554

112

101

Schneizlreuth

1.325

21

17

Schönau a. Königssee

5.596

70

63

Teisendorf

9.346

228

166

GESAMT

106.327

2.074

1.523

 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 38 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 29 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land, wovon 1 Personen intensivmedizinisch behandelt werden.
 

Die 38 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

Intensiv-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

2

1

0

0

60 - 79 Jahre

15

12

1

0

über 80 Jahre

20

9

0

0

GESAMT

37

22

1

0


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 46 COVID-19-Patienten. 4 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 84 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 79 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.

 

Aktuelle Impfangebote bis Samstag, 2. April 2022

Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an. Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag; 28.03.2021: Impfungen für unter 12-Jährige von 16:00 bis 19:00 Uhr

Mit und ohne Terminvereinbarung

  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag: Geschlossen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Samstag, 02.04.2022, von 10:00 bis 16:00:

  • Berchtesgaden: Kath. Pfarrheim, Nonntal 1

Mit und ohne Terminvereinbarung
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen (ab 12 Jahren) im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

  • online über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 
Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 30.03.2022, 12:00 Uhr: 230 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 230 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 5 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 37.885 (Stand RKI: 30.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.598,8 (Stand RKI: 30.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.524 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 84 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 80 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.700 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 37 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 29 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land, wovon 1 Personen intensivmedizinisch behandelt werden.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 44 COVID-19-Patienten. 4 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 81 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 76 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 29.03.2022, 15:10 Uhr: 202 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 202 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 3 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 37.655 (Stand RKI: 29.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.994,8 (Stand RKI: 29.03.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 2.536 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 85 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 81 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.121 neue COVID-19-Fälle.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 43 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 30 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land, wovon 2 Personen intensivmedizinisch behandelt werden.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 49 COVID-19-Patienten. 4 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 92 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 85 Patienten auf der Normalstation und 7 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 28.03.2022, 15:30 Uhr: Seit Freitag 633 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 633 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 15 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 37.453 (Stand RKI: 28.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.950,6 (Stand RKI: 28.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.734 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 110 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 105 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.074 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

24.03.2022

Stand:

28.03.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

196

181

Anger

4.532

125

104

Bad Reichenhall

18.530

352

339

Bayerisch Gmain

3.086

74

81

Berchtesgaden

7.698

162

139

Bischofswiesen

7.280

123

142

Freilassing

17.289

400

340

Laufen

7.319

167

137

Marktschellenberg

1.764

26

24

Piding

5.447

113

125

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

39

31

Saaldorf-Surheim

5.554

145

112

Schneizlreuth

1.325

24

21

Schönau a. Königssee

5.596

64

70

Teisendorf

9.346

234

228

GESAMT

106.327

2.244

2.074


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 21.03.2022

Stand: 28.03.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

234

190

2001 – 2010

303

274

1991 – 2000

364

311

1981 – 1990

350

322

1971 – 1980

307

294

1961 – 1970

289

338

1951 – 1960

146

194

1941 – 1950

85

99

1931 – 1940

44

47

1921 – 1930

4

5

Gesamt

2.126

2.074


In der vergangenen Woche (KW 12) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 1.356 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 47 COVID-19-Patienten normalstationär behandelt. 35 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 57 COVID-19-Patienten. 4 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 104 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 99 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Samstag, 26. März 2022, 17:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 187.805 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.237 Erstimpfungen (62,37 %), 67.500 Zweitimpfungen (63,56 %), 52.070 Auffrischungsimpfungen (77,14 % aller Zweitgeimpften), 1.216 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 782 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.
 

Hinweis zur Kontaktpersonennachverfolgung

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat die Regelungen zur Kontaktpersonennachverfolgung geändert. Basierend auf den neuen Vorgaben ermitteln die Gesundheitsämter künftig keine Kontaktpersonen mehr im häuslichen Umfeld einer Indexperson. Von Seiten des Ministeriums wird lediglich empfohlen, seine Kontakte freiwillig zu reduzieren, sich regelmäßig zu testen und auf Krankheitssymptome zu achten.
 

Im Rahmen der Kontaktpersonennachverfolgung wurde bereits vor längerem das weitere Umfeld des Indexfalles ausgenommen. Nun unterliegen in einem weiteren Schritt die engen Kontaktpersonen im häuslichen Umfeld keiner Quarantäne mehr. In der Praxis wirkt sich dies etwa im Bereich der ungeimpften Kinder und Jugendlichen aus, die so weiterhin in Kindergärten oder Schule gehen können.
 

Informationen zu den Regelungen für Quarantäne und Isolation in Bayern gibt es auch unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/massnahmen/#infektionsketten-eindaemmen sowie https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen/#fragen-zu-quarantaene-und-isolation.

Pressemitteilung vom 25.03.2022, 11:00 Uhr: 320 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 320 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 15 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 36.820 (Stand RKI: 25.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.974,1 (Stand RKI: 25.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.428 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 93 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 90 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften und 3 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.099 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurde dem Gesundheitsamt 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um einen 84-jährigen Mann. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 182.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 45 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 2 Personen intensivmedizinisch. 34 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 47 COVID-19-Patienten. 3 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 92 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 84 Patienten auf der Normalstation und 8 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 25.03.2022, 10:00 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 13) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.


Alle Angebote für Personen ab 12 Jahren sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag; 28.03.2021: Impfungen für unter 12-Jährige von 16:00 bis 19:00 Uhr
    Mit und ohne Terminvereinbarung
     
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag: Geschlossen


Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.


Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Mittwoch, 30.03.2022, von 10:00 bis 15:00
    • Bad Reichenhall:Haus der Jugend
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Donnerstag, 31.03.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Freilassing: Rathaus
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Samstag, 02.04.2022, von 10:00 bis 16:00:
    • Berchtesgaden: Kath. Pfarrheim, Nonntal 1
      Mit und ohne Terminvereinbarung


Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.


Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

Terminierung für Impfungen mit Novavax

Termine für Impfungen mit dem Impfstoff Novaxovid können über das Callcenter des Impfzentrums Ainring unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr) vereinbart werden.


Personal aus Einrichtungen, die der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen, kann auch eine Terminbuchung online unter www.impfzentren.bayern vornehmen.


Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit, sich über den Impfstoff von Novavax zu informieren. Natürlich können auch Informationen über die anderen zugelassenen Impfstoffe eingeholt werden. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es hier.

Pressemitteilung vom 24.03.2022, 15:45 Uhr: 756 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 756 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 18 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 36.500 (Stand RKI: 24.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.110,5 (Stand RKI: 24.03.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 3.279 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 103 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 95 in Alten- und Pflegeheimen, 3 in Gemeinschaftsunterkünften und 5 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.244 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 21.03.2022

Stand: 24.03.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

181

196

Anger

4.532

107

125

Bad Reichenhall

18.530

335

352

Bayerisch Gmain

3.086

59

74

Berchtesgaden

7.698

142

162

Bischofswiesen

7.280

100

123

Freilassing

17.289

366

400

Laufen

7.319

184

167

Marktschellenberg

1.764

22

26

Piding

5.447

85

113

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

34

39

Saaldorf-Surheim

5.554

183

145

Schneizlreuth

1.325

29

24

Schönau a. Königssee

5.596

70

64

Teisendorf

9.346

229

234

GESAMT

106.327

2.126

2.244


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 44 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 3 Personen intensivmedizinisch. 33 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.


Die 44 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normalstation

davon geimpft

Intensivstation

davon geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

1

0

0

0

40 - 59 Jahre

2

1

1

1

60 - 79 Jahre

12

8

2

1

über 80 Jahre

26

16

0

0

GESAMT

41

25

3

2


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 46 COVID-19-Patienten. 3 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 90 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 82 Patienten auf der Normalstation und 8 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktuelle Impfangebote bis Samstag, 27. März 2022

Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an. Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag und Montag: geschlossen


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Freitag, 25.03.2022 von 10:00 bis 16:00 Uhr
    • Bad Reichenhall:Altes Feuerhaus
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Samstag, 26.03.2022, von 10:00 bis 16:00:
    • Bayerisch Gmain: Haus des Gastes
      ohne Terminvereinbarung


Eine Terminvereinbarung für Impfungen (ab 12 Jahren) im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:


Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es hier.

Pressemitteilung vom 23.03.2022, 11:30 Uhr: 268 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 268 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 11 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 35.744 (Stand RKI: 23.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.887,6 (Stand RKI: 23.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.733 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 115 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 104 in Alten- und Pflegeheimen, 3 in Gemeinschaftsunterkünften und 8 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.007 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 44 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 2 Personen intensivmedizinisch. 32 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 48 COVID-19-Patienten. 5 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 2 Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 92 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 86 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 22.03.2022, 11:00 Uhr: 145 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 145 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 9 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 35.476 (Stand RKI: 22.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.964,7 (Stand RKI: 22.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.820 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 137 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 131 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.089 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 41 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Personen intensivmedizinisch. 29 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 52 COVID-19-Patienten. 5 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 2 Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 93 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 88 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 21.03.2022, 14:15 Uhr: Seit Freitag 870 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 870 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 12 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 35.331 (Stand RKI: 21.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.999,5 (Stand RKI: 21.03.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 3.028 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 129 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 121 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften und 6 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.126 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 17.03.2022

Stand: 21.03.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

181

181

Anger

4.532

106

107

Bad Reichenhall

18.530

350

335

Bayerisch Gmain

3.086

54

59

Berchtesgaden

7.698

127

142

Bischofswiesen

7.280

121

100

Freilassing

17.289

312

366

Laufen

7.319

169

184

Marktschellenberg

1.764

31

22

Piding

5.447

84

85

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

31

34

Saaldorf-Surheim

5.554

181

183

Schneizlreuth

1.325

31

29

Schönau a. Königssee

5.596

80

70

Teisendorf

9.346

273

229

GESAMT

106.327

2.132

2.126


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 14.03.2022

Stand: 21.03.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

279

234

2001 – 2010

318

303

1991 – 2000

339

364

1981 – 1990

338

350

1971 – 1980

269

307

1961 – 1970

296

289

1951 – 1960

175

146

1941 – 1950

67

85

1931 – 1940

65

44

1921 – 1930

11

4

Gesamt

2.157

2.126


In der vergangenen Woche (KW 11) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 1.911 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 46 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Personen intensivmedizinisch. 31 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 55 COVID-19-Patienten. 7 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 101 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 98 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.


Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Samstag, 19. März 2022, 17:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 187.314 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.217 Erstimpfungen (62,35 %), 67.469 Zweitimpfungen (63,53 %), 51.904 Auffrischungsimpfungen (76,93 % aller Zweitgeimpften), 942 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 782 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).


Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 18.03.2022, 11:30 Uhr: 425 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 425 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 18 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 34.461 (Stand RKI: 18.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.033,3 (Stand RKI: 18.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.532 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 144 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 137 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften und 6 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.162 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 38 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Personen intensivmedizinisch. 26 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 60 COVID-19-Patienten. 7 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 98 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 92 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.
 

Nähere Informationen rund um COVID 19 gibt es auf der Website des Landratsamtes unter https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/corona/ sowie in den aktuellen Newslettern des Landratsamtes Berchtesgadener Land (Anmeldeformular siehe https://www.lra-bgl.de/t/presse/).

Pressemitteilung vom 18.03.2022, 09:40 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 12) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote für Personen ab 12 Jahren sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: Geschlossen
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag: Geschlossen
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Dienstag, 22.03.2022, von 10:00 bis 17:00

  • Freilassing: Kontakt, Obere Feldstr. 6

ohne Terminvereinbarung
 

Mittwoch, 23.03.2022, von 10:00 bis 16:00

  • Marktschellenberg:Rathaus

ohne Terminvereinbarung
 

Donnerstag, 24.03.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Laufen: Haus der Kulturen

ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 25.03.2022, von 10:00 bis 16:00

  • Bad Reichenhall: Altes Feuerhaus

ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 26.03.2022, von 10:00 bis 16:00:

  • Bayerisch Gmain: Haus des Gastes

ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)

Terminierung für Impfungen mit Novavax

Termine für Impfungen mit dem Impfstoff Novaxovid können über das Callcenter des Impfzentrums Ainring unter 08654 / 58839-40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr) vereinbart werden.
 

Personal aus Einrichtungen, die der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen, kann auch eine Terminbuchung online unter www.impfzentren.bayern vornehmen.
 

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit, sich über den Impfstoff von Novavax zu informieren. Natürlich können auch Informationen über die anderen zugelassenen Impfstoffe eingeholt werden. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Pressemitteilung vom 17.03.2022, 13:00 Uhr: 539 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 539 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 14 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 34.036 (Stand RKI: 17.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.005,1 (Stand RKI: 17.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.193 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 464 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 130 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften, 267 in Schulen, 60 in Kindergärten und 6 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.132 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurden dem Gesundheitsamt 3 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um drei Frauen im Alter von 81, 89 und 95 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 181. Bei der Übermittlung dieser Todesfälle an das Gesundheitsamt ist es zum Teil zu Verzögerungen gekommen. Die Personen sind im Lauf der vergangenen 3 Wochen verstorben.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

14.03.2022

Stand:

17.03.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

183

181

Anger

4.532

105

106

Bad Reichenhall

18.530

327

350

Bayerisch Gmain

3.086

70

54

Berchtesgaden

7.698

116

127

Bischofswiesen

7.280

153

121

Freilassing

17.289

333

313

Laufen

7.319

156

169

Marktschellenberg

1.764

36

31

Piding

5.447

85

84

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

39

31

Saaldorf-Surheim

5.554

154

181

Schneizlreuth

1.325

22

31

Schönau a. Königssee

5.596

108

80

Teisendorf

9.346

270

273

GESAMT

106.327

2.157

2.132

 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 38 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 2 Personen intensivmedizinisch. 29 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die 38 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

Intensiv-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

1

0

0

0

40 - 59 Jahre

3

2

0

0

60 - 79 Jahre

9

6

2

1

über 80 Jahre

23

14

0

0

GESAMT

36

22

2

1


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 63 COVID-19-Patienten. 8 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 101 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 96 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktuelle Impfangebote bis Samstag, 20. März 2022

Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an. Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag und Montag: geschlossen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Freitag, 18.03.2022

  • Impftaxi BGL,von 09:00 bis 16:00:

mit vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 0049 8654 58839-52 oder 0049 8654 58839-56

  • Berchtesgaden: Kath. Pfarrheim, Nonntal 1

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 19.03.2022, von 10:00 bis 16:00:

  • Berchtesgaden: Kath. Pfarrheim, Nonntal 1

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 19.03.2022, von 10:00 bis 13:00 Uhr

      mit Terminvereinbarung (Telefon: 0049 8654 58839-64)
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen (ab 12 Jahren) im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

  • online über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 
Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 16.03.2022, 13:00 Uhr: 219 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 219 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 12 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 33.497 (Stand RKI: 15.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.908,3 (Stand RKI: 15.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.892 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 447 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 145 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften, 241 in Schulen, 55 in Kindergärten und 5 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.029 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 40 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 30 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 62 COVID-19-Patienten. 7 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 102 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 96 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 15.03.2022, 13:30 Uhr: 297 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 297 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 30 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 33.278 (Stand RKI: 15.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.227,1 (Stand RKI: 15.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.031 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 416 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 143 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften, 225 in Schulen, 41 in Kindergärten und 5 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.368 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurden dem Gesundheitsamt 3 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 77 und 98 Jahren sowie einen 89-jährigen Mann. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 178.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 43 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 1 Person intensivmedizinisch. 34 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 53 COVID-19-Patienten. 6 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird 1 Person intensivmedizinisch behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 96 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 92 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 14.03.2022, 15:30 Uhr: Seit Freitag 833 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 833 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 18 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 32.981 (Stand RKI: 14.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.028,6 (Stand RKI: 14.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.993 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 480 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 169 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften, 242 in Schulen, 58 in Kindergärten und 10 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.157 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

10.03.2022

Stand:

14.03.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

207

183

Anger

4.532

105

105

Bad Reichenhall

18.530

334

327

Bayerisch Gmain

3.086

66

70

Berchtesgaden

7.698

130

116

Bischofswiesen

7.280

198

153

Freilassing

17.289

334

333

Laufen

7.319

158

156

Marktschellenberg

1.764

41

36

Piding

5.447

94

85

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

42

39

Saaldorf-Surheim

5.554

126

154

Schneizlreuth

1.325

19

22

Schönau a. Königssee

5.596

129

108

Teisendorf

9.346

192

270

GESAMT

106.327

2.175

2.157

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 07.03.2022

Stand: 14.03.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

230

279

2001 – 2010

237

318

1991 – 2000

328

339

1981 – 1990

385

338

1971 – 1980

287

269

1961 – 1970

303

296

1951 – 1960

132

175

1941 – 1950

71

67

1931 – 1940

52

65

1921 – 1930

6

11

Gesamt

2.031

2.157

 

In der vergangenen Woche (KW 10) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 1.930 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 44 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 2 Personen intensivmedizinisch. 35 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 54 COVID-19-Patienten. 9 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 2 Personen intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 98 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 93 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.
 

„Digitaler Kollege“ einen Monat im Amt

Seit vier Wochen arbeitet das Staatliche Gesundheitsamt Berchtesgadener Land mit Unterstützung der Software „CISS“ (Covid IT-Solutions for Sormas), die eine Digitalisierung der Kontaktpersonennachverfolgung ermöglicht. In Zeiten von hohem Fallaufkommen ist das Gesundheitsamt durch diese technische Neuerung schneller in der Lage, sich einen Überblick zu verschaffen und die Bürger zeitnah über ihre Isolation zu informieren.
 

Die Umstellung auf die digitale Fallbearbeitung kam zu einem Zeitpunkt, zu dem das Gesundheitsamt mit einem täglichen Fallaufkommen von durchschnittlich 500 Fällen pro Tag konfrontiert war. Unter Ausschöpfung aller Kapazitäten konnten auf konventionelle Art maximal 200 Fälle pro Tag abgearbeitet werden. Entsprechend waren Rückstände in der Fallbearbeitung nicht zu vermeiden – eine Kontaktaufnahme mit den Bürgerinnen und Bürgern innerhalb der Quarantänezeit konnte nicht mehr zuverlässig gewährleitet werden.
 

Seit der Umstellung konnte das Bearbeitungspensum auf das Doppelte gesteigert werden. Mit Unterstützung von Kräften aus dem Haus, anderen Behörden und der Bundeswehr war es möglich, die Rückstände innerhalb von zweieinhalb Wochen aufzuarbeiten. Das Stammpersonal schafft das tägliche Fallaufkommen nun mit Unterstützung des Digitalen Kollegen alleine.
 

Das Feedback der Betroffenen gegenüber dem Gesundheitsamt ist trotz erster Anlaufschwierigkeiten durchwegs positiv. Nach Befundeingabe in das System erhalten Betroffene innerhalb kürzester Zeit die Möglichkeit, ihre Daten digital und datensicher zu übermitteln. Auf Basis der Angaben des Bürgers (Symptome ja/nein) legt ein Mitarbeiter des Gesundheitsamts anschließend die Quarantänezeiten fest und übermittelt per CISS die Daten an den externen Dienstleister. Der Versand der Bescheinigungen wird dort vorbereitet und durchgeführt.
 

Für die Bürgerinnen und Bürger entfallen durch den Einsatz des Digitalen Kollegen die telefonischen Gespräche mit dem Amt. Sie können bequem auf dem Tablet oder Handy mit dem Gesundheitsamt in Kontakt treten und ihre Informationen übermitteln.

 

Pressemitteilung vom 11.03.2022, 12:00 Uhr: 382 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 382 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 17 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 32.148 (Stand RKI: 11.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.028,6 (Stand RKI: 11.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.355 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 511 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 168 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften, 257 in Schulen, 76 in Kindergärten und 9 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.157 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurden dem Gesundheitsamt 2 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um zwei Männer im Alter von 79 und 89 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 175.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 50 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 3 Personen intensivmedizinisch. 39 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 52 COVID-19-Patienten. 11 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird eine Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 102 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 95 Patienten auf der Normalstation und 7 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 11.03.2022, 11:00 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 11) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote für Personen ab 12 Jahren sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: Geschlossen
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag: Geschlossen
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Donnerstag, 17.03.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Freilassing: Rathaus

ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 18.03.2022

  • Impftaxi BGL,von 09:00 bis 16:00:

mit vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 0049 8654 58839-52 oder 0049 8654 58839-56

  • Berchtesgaden: Kath. Pfarrheim, Nonntal 1

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 19.03.2022, von 10:00 bis 16:00:

  • Berchtesgaden: Kath. Pfarrheim, Nonntal 1

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)
     

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 19.03.2022 von 10:00 bis 13:00 Uhr
     

Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Ein Mitarbeiter des Impfzentrums BGL nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: 08654 58839-64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.
 

Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.
 

Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen.

 

Terminierung für Impfungen mit Novavax

Ab sofort können Termine für Impfungen mit dem Impfstoff Novaxovid über das Callcenter des Impfzentrums Ainring unter 08654 / 58839-40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr) vereinbart werden.
 

Personal aus Einrichtungen, die der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen, kann auch eine Terminbuchung online unter www.impfzentren.bayern vornehmen.
 

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit, sich über den Impfstoff von Novavax zu informieren. Natürlich können auch Informationen über die anderen zugelassenen Impfstoffe eingeholt werden. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Pressemitteilung vom 10.03.2022, 15:15 Uhr: 464 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 464 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 17 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 31.766 (Stand RKI: 10.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.045,6 (Stand RKI: 10.03.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 3.028 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 506 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 181 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften, 238 in Schulen, 74 in Kindergärten und 12 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.175 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 07.03.2022

Stand: 10.03.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

177

207

Anger

4.532

116

105

Bad Reichenhall

18.530

152

334

Bayerisch Gmain

3.086

70

66

Berchtesgaden

7.698

127

130

Bischofswiesen

7.280

250

198

Freilassing

17.289

336

334

Laufen

7.319

125

158

Marktschellenberg

1.764

47

41

Piding

5.447

116

94

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

54

42

Saaldorf-Surheim

5.554

98

126

Schneizlreuth

1.325

22

19

Schönau a. Königssee

5.596

158

129

Teisendorf

9.346

183

192

GESAMT

 106.327

2.031

2.175


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 45 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 4 Personen intensivmedizinisch. 36 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.


Die 45 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normalstation

davon geimpft

Intensivstation

davon geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

1

0

0

0

40 - 59 Jahre

4

1

0

0

60 - 79 Jahre

10

2

3

1

über 80 Jahre

26

16

1

0

GESAMT

41

19

4

1


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 48 COVID-19-Patienten. 10 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird eine Person intensivmedizinisch behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 93 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 83 Patienten auf der Normalstation und 10 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktuelle Impfangebote bis Samstag, 12. März 2022

Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an.


Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag und Montag: geschlossen


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Freitag, 11.03.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr
    • Bad Reichenhall: VHS, Altes Feuerhaus
      ohne Terminvereinbarung


Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 12.03.2022, von 10:00 bis 13:00 Uhr
    mit Terminvereinbarung (Telefon: 0049 8654 58839-64)


Eine Terminvereinbarung für Impfungen (ab 12 Jahren) im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:


Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es hier.

Pressemitteilung vom 09.03.2022, 16:45 Uhr: Dank an Unterstützungskräfte - Gebirgsjägerbrigade 23 beendet Hilfeleistung im Gesundheitsamt

Als wertvolle Unterstützung des Gesundheitsamts haben sich in den vergangenen Monaten Soldatinnen und Soldaten der Gebirgsjägerbrigade 23 sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Behörden sowie des Landratsamts Berchtesgadener Land erwiesen. Landrat Bernhard Kern hat die Gebirgssoldatinnen und -soldaten am heutigen Donnerstag offiziell verabschiedet und sich bei allen Beteiligten für die wichtige Hilfeleistung bedankt.


Insgesamt 37 Soldatinnen und Soldaten des Einsatz- und Ausbildungszentrums Gebirgstragtierwesen 230 unterstützten das Staatliche Gesundheitsamt seit November 2021 fast durchgehend bei verschiedenen Aufgaben in der Corona-Pandemie. Wichtige Hilfe leisteten sie beispielsweise bei der Ermittlung der neu hinzugekommenen positiven Fälle, bei der Datenverarbeitung im zentralen Programm SORMAS mit Erstellung der Quarantänebescheinigungen oder bei der Überwachung und Beendung von Quarantänemaßnahmen. Auch im Bereich ISGA, dem Meldeportal zu LGL und RKI, waren die Soldatinnen und Soldaten mit der Datenpflege, Erhebung von Statistiken oder Abholung der Befunde von Laborrechnern betraut.


„Ich danke Ihnen allen für die wertvolle und strukturierte Arbeit, die Sie während Ihrer Zeit bei uns im Landratsamt für unsere Bürgerinnen und Bürger geleistet haben“, bekräftigte Landrat Bernhard Kern bei der Verabschiedung. „Die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr ist im Landkreis Berchtesgadener Land traditionell sehr eng und partnerschaftlich geprägt. Ich möchte daher die Gelegenheit auch nützen, und mich bei der Bundeswehr allgemein für die stets schnelle und unkomplizierte Hilfe, insbesondere während der vergangenen beiden Katastrophenfälle aufgrund Schnee und Starkregen oder anderen Einsätzen, bedanken.“


„Die Amtshilfe hat die gute Zusammenarbeit zwischen dem Landratsamt Berchtesgadener Land und der Gebirgsjägerbrigade 23 erneut bestätigt. Wir haben gerne geholfen, aber nun ist es Zeit, sich auf den Kernauftrag der Bundeswehr zu konzentrieren,“ so Brigadegeneral Maik Keller, Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23, bei der Verabschiedung.


Landrat Kern dankte im Zuge der Verabschiedung außerdem allen weiteren Unterstützungskräften, die dem Staatlichen Gesundheitsamt in der Corona-Pandemie zur Seite standen und weiterhin stehen. So waren etwa einige Bedienstete des Nationalparks Berchtesgaden bis Ende Februar im Einsatz. Auch weiterhin unterstützt wird das Gesundheitsamt durch mehrere Unterstützungskräfte der Finanzämter Berchtesgaden und Laufen, des Wasserwirtschaftsamts Traunstein, der Bayerischen Polizei und der Regierung von Oberbayern sowie durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfzentrums Berchtesgadener Land und verschiedener Abteilungen des Landratsamts. „Sie alle tragen mit Ihrem Einsatz einen wichtigen Teil zur gemeinsamen Bewältigung der andauernden Pandemie bei. Vielen Dank für ihr Engagement“, bedankt sich Landrat Kern bei allen Unterstützungskräften.

Pressemitteilung vom 09.03.2022, 14:45 Uhr: 413 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 413 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 6 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 31.302 (Stand RKI: 09.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.897 (Stand RKI: 09.03.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 2.706 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 395 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 156 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften, 137 in Schulen, 85 in Kindergärten und 16 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.017 neue COVID-19-Fälle.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 45 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 4 Personen intensivmedizinisch. 36 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 45 COVID-19-Patienten. 9 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird eine Person intensivmedizinisch behandelt.

Pressemitteilung vom 08.03.2022, 13:00 Uhr: 112 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 112 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 13 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 30.889 (Stand RKI: 08.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.960,0 (Stand RKI: 08.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.684 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 457 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 168 in Alten- und Pflegeheimen, 8 in Gemeinschaftsunterkünften, 181 in Schulen, 84 in Kindergärten und 16 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.084 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 47 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 4 Personen intensivmedizinisch. 39 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 48 COVID-19-Patienten. 8 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird eine Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 95 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 84 Patienten auf der Normalstation und 11 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 07.03.2022, 15:20 Uhr: Seit Freitag 953 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 953 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 30.777 (Stand Gesundheitsamt Berchtesgadener Land: 07.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.910,1 (Stand Gesundheitsamt Berchtesgadener Land: 07.03.2022, 00:00 Uhr).


Hinweis: Die am heutigen Montag vom RKI veröffentlichten Zahlen für das Berchtesgadener Land entsprechen nicht den vom Gesundheitsamt übermittelten tatsächlichen COVID-19-Fällen.


Aktuell gibt es 2.937 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 453 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 190 in Alten- und Pflegeheimen, 8 in Gemeinschaftsunterkünften, 162 in Schulen, 79 in Kindergärten und 14 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.031 neue COVID-19-Fälle.


Seit Freitag wurde dem Gesundheitsamt 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um eine 94-jährige Frau. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 173.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 03.03.2022

Stand: 07.03.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

210

177

Anger

4.532

103

116

Bad Reichenhall

18.530

246

152

Bayerisch Gmain

3.086

52

70

Berchtesgaden

7.698

133

127

Bischofswiesen

7.280

163

250

Freilassing

17.289

252

336

Laufen

7.319

79

125

Marktschellenberg

1.764

37

47

Piding

5.447

98

116

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

50

54

Saaldorf-Surheim

5.554

84

98

Schneizlreuth

1.325

23

22

Schönau a. Königssee

5.596

81

158

Teisendorf

9.346

175

183

GESAMT

 106.327

1.786

2.031


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 28.02.2022

Stand: 07.03.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

249

230

2001 – 2010

225

237

1991 – 2000

216

328

1981 – 1990

303

385

1971 – 1980

240

287

1961 – 1970

207

303

1951 – 1960

89

132

1941 – 1950

50

71

1931 – 1940

33

52

1921 – 1930

11

6

Gesamt

1.623

2.031


In der vergangenen Woche (KW 9) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 2.076 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 43 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 4 Personen intensivmedizinisch. 35 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 44 COVID-19-Patienten. 9 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird eine Person intensivmedizinisch behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 87 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 76 Patienten auf der Normalstation und 11 Patienten auf der Intensivstation.


Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Samstag, 5. März 2022, 17:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 185.854 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.116 Erstimpfungen (62,26 %), 67.324 Zweitimpfungen (63,39 %), 51.381 Auffrischungsimpfungen (76,32 % aller Zweitgeimpften), 273 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 760 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).


Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 04.03.2022, 11:00 Uhr: 410 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 410 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 21 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 29.824 (Stand Gesundheitsamt Berchtesgadener Land: 04.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.876,3 (Stand Gesundheitsamt Berchtesgadener Land: 04.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Hinweis: Die am heutigen Freitag vom RKI veröffentlichten Zahlen für das Berchtesgadener Land entsprechen nicht den vom Gesundheitsamt übermittelten tatsächlichen COVID-19-Fällen.
 

Aktuell gibt es 3.086 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 567 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 171 in Alten- und Pflegeheimen, 8 in Gemeinschaftsunterkünften, 283 in Schulen, 96 in Kindergärten und 9 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.995 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 46 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 3 Personen intensivmedizinisch. 39 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 38 COVID-19-Patienten. 5 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird eine Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 84 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 76 Patienten auf der Normalstation und 8 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 04.03.2022, 09:00 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 10) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.

Alle Angebote für Personen ab 12 Jahren sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.

 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag: Geschlossen
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag: Geschlossen
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Mittwoch, 09.03.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Freilassing: Globus

ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 11.03.2022, von 10:00 bis 16:00:

  • Bad Reichenhall: VHS, altes Feuerhaus

ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)
     

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 12.03.2022 von 10:00 bis 13:00 Uhr
     

Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Ein Mitarbeiter des Impfzentrums BGL nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: 08654 58839-64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.
 

Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.
 

Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen.

 

Terminierung für Impfungen mit Novavax

Ab sofort können Termine für Impfungen mit dem Impfstoff Novaxovid über das Callcenter des Impfzentrums Ainring unter 08654 / 58839-40, (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr) vereinbart werden.

Personal aus Einrichtungen, die der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen, kann auch eine Terminbuchung online unter www.impfzentren.bayern vornehmen.
 

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit, sich über den Impfstoff von Novavax zu informieren. Natürlich können auch Informationen über die anderen zugelassenen Impfstoffe eingeholt werden. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Pressemitteilung vom 03.03.2022, 14:45 Uhr: 365 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 365 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 16 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 29.414 (Stand Gesundheitsamt Berchtesgadener Land: 03.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.679,7 (Stand Gesundheitsamt Berchtesgadener Land: 03.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.770 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 583 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 159 in Alten- und Pflegeheimen, 8 in Gemeinschaftsunterkünften, 313 in Schulen, 96 in Kindergärten und 7 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.786 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

28.02.2022

Stand:

03.03.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

216

210

Anger

4.532

95

103

Bad Reichenhall

18.530

219

246

Bayerisch Gmain

3.086

64

52

Berchtesgaden

7.698

126

133

Bischofswiesen

7.280

124

163

Freilassing

17.289

178

252

Laufen

7.319

92

79

Marktschellenberg

1.764

38

37

Piding

5.447

83

98

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

42

50

Saaldorf-Surheim

5.554

82

84

Schneizlreuth

1.325

30

23

Schönau a. Königssee

5.596

96

81

Teisendorf

9.346

138

175

GESAMT

 106.327

1.623

1.786

Hinweis: Die am heutigen Donnerstag vom RKI veröffentlichten Zahlen für das Berchtesgadener Land entsprechen nicht den vom Gesundheitsamt übermittelten tatsächlichen COVID-19-Fällen.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 44 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 3 Personen intensivmedizinisch. 39 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land.
 

Die 44 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

Intensiv-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

1

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

3

0

0

0

60 - 79 Jahre

16

8

2

1

über 80 Jahre

21

16

1

1

GESAMT

41

24

3

2

 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit 32 COVID-19-Patienten. 5 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon wird eine Person intensivmedizinisch behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 76 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 67 Patienten auf der Normalstation und 9 Patienten auf der Intensivstation.

 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Mittwoch, 2. März 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 185.628 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.094 Erstimpfungen (62,24 %), 67.299 Zweitimpfungen (63,37 %), 51.257 Auffrischungsimpfungen (76,16 % aller Zweitgeimpften), 225 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 753 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).


Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.
 

Aktuelle Impfangebote bis Sonntag, 6. März 2022

Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag und Montag: geschlossen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Freitag, 04.03.2022,

  • Bad Reichenhall: Bürgerbräu, von 10:30 bis 16:00 Uhr:

ohne Terminvereinbarung
 

  • Berchtesgaden: katholisches Pfarrheim, Nonntal 1, von 12:00 bis 18:00 Uhr

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 05.03.2022, von 10:00 bis 13:00 Uhr

mit Terminvereinbarung (Telefon: 0049 8654 58839-64)
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen (ab 12 Jahren) im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 
Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 02.03.2022, 11:20 Uhr: 459 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 459 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 14 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 29.049 (Stand RKI: 02.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.660,9 (Stand RKI: 02.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.640 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 553 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 163 in Alten- und Pflegeheimen, 8 in Gemeinschaftsunterkünften, 296 in Schulen, 80 in Kindergärten und 6 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.766 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 42 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 4 Personen intensivmedizinisch. 37 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Von den 42 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 24 Personen vollständig geimpft.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 35 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt. Davon sind 2 Personen vollständig geimpft. 
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 77 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 68 Patienten auf der Normalstation und 9 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 01.03.2022, 13:00 Uhr: 338 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 338 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 21 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 28.590 (Stand RKI: 01.03.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.778,5 (Stand RKI: 01.03.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.547 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 516 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 179 in Alten- und Pflegeheimen, 3 in Gemeinschaftsunterkünften, 262 in Schulen, 66 in Kindergärten und 6 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.891 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurden dem Gesundheitsamt 2 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um zwei Männer im Alter von 87 und 89 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 172.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 44 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 3 Personen intensivmedizinisch. 39 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Von den 44 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 27 Personen vollständig geimpft.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 40 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt. Davon sind 2 Personen vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 84 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 76 Patienten auf der Normalstation und 8 Patienten auf der Intensivstation.

Februar 2022

Pressemitteilung vom 28.02.2022, 16:00 Uhr: Seit Freitag 560 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 560 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 20 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 28.252 (Stand RKI: 28.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.526,4 (Stand RKI: 28.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.628 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 537 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 202 in Alten- und Pflegeheimen, 3 in Gemeinschaftsunterkünften, 268 in Schulen, 60 in Kindergärten und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.623 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

24.02.2022

Stand:

28.02.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

288

216

Anger

4.532

142

95

Bad Reichenhall

18.530

294

219

Bayerisch Gmain

3.086

72

64

Berchtesgaden

7.698

179

126

Bischofswiesen

7.280

156

124

Freilassing

17.289

248

178

Laufen

7.319

150

92

Marktschellenberg

1.764

42

38

Piding

5.447

127

83

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

43

42

Saaldorf-Surheim

5.554

119

82

Schneizlreuth

1.325

46

30

Schönau a. Königssee

5.596

154

96

Teisendorf

9.346

235

138

GESAMT

 106.327

2.295

1.623


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 21.02.2022

Stand: 28.02.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

376

249

2001 – 2010

402

225

1991 – 2000

321

216

1981 – 1990

389

303

1971 – 1980

319

240

1961 – 1970

296

207

1951 – 1960

141

89

1941 – 1950

79

50

1931 – 1940

62

33

1921 – 1930

17

11

Gesamt

2.402

1.623

 

In der vergangenen Woche (KW 8) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 2.434 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.

 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 42 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 4 Personen intensivmedizinisch. 37 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Von den 42 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 27 Personen vollständig geimpft.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 37 COVID-19-Patienten. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt. Davon ist eine Person vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 79 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 70 Patienten auf der Normalstation und 9 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Sonntag, 27. Februar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 185.477 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.087 Erstimpfungen (62,23 %), 67.278 Zweitimpfungen (63,35 %), 51.168 Auffrischungsimpfungen (76,05 % aller Zweitgeimpften), 191 zweite Auffrischungsimpfungen und 753 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind derzeit statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

 

Information zu den Impfterminen

Für das Impfangebot für Unter-12-Jährige am Samstag, 5. März 2022, hat sich die Uhrzeit geändert: Die Möglichkeit einer Impfung besteht von 10:00 bis 13:00 Uhr.

Pressemitteilung vom 25.02.2022, 12:30 Uhr: 190 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 190 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 13 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 27.692 (Stand RKI: 25.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.948,7 (Stand RKI: 25.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.419 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 643 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 199 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften, 357 in Schulen, 84 in Kindergärten und 2 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.072 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 37 COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon 2 Personen intensivmedizinisch. 29 Patienten haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Von den 37 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 22 Personen vollständig geimpft.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 35 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt. Diese 3 Personen sind vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 72 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 63 Patienten auf der Normalstation und 9 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 25.02.2022, 10:00 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Ab Montag Terminierung für Impfstoff von Novavax – Neues Beratungsangebot

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 9) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Alle Angebote für Personen ab 12 Jahren sind ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.

 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring
 

Ab Montag, 28.02.2022, werden aufgrund der geänderten Nachfrage die Öffnungszeiten des Impfzentrums in Ainring wie folgt angepasst:

  • Montag: Geschlossen
  • Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 12:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag: Geschlossen
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen

 

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Montag, 28.02.2022, von  10:00 bis 16:00 Uhr

  • Bischofswiesen: Feuerwehrhaus

ohne Terminvereinbarung


Mittwoch, 02.03.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Marktschellenberg: Rathaus

ohne Terminvereinbarung
 

Donnerstag, 03.03.2022:

  • Impf-Taxi BGL: von 09:00 bis 16:00

mit Terminvereinbarung, telefonisch unter 08654 58839 52 oder 08654 58839 56
 

  • Berchtesgaden: katholisches Pfarrheim, Nonntal 1, von 10:00 bis 16:00 Uhr

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 04.03.2022:

  • Bad Reichenhall: Bürgerbräu, von 10:30 bis 16:00 Uhr

ohne Terminvereinbarung
 

  • Berchtesgaden: katholisches Pfarrheim, Nonntal 1, von 12:00 bis 18:00 Uhr

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40 (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr)
     

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 05.03.2022 von 10:00 bis 16:00 Uhr
     

Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Ein Mitarbeiter des Impfzentrums BGL nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: 08654 58839-64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.
 

Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.
 

Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen.

 

Terminierung für Impfungen mit Novavax

Ab Montag, 28. Februar 2022, können Termine für Impfungen mit dem Impfstoff Novaxovid vereinbart werden. Die ersten Termine stehen ab dem 4. März 2022 zur Verfügung. Der Landkreis Berchtesgadener Land erhält zunächst 1.800 Impfstoffdosen. Aus diesem Kontingent sind Erst- und Zweitimpfungen durchzuführen.
 

Mit dem Gesetz zur Stärkung der Impfprävention gegen COVID-19 und zur Änderung weiterer Vorschriften im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie wurde die einrichtungsbezogene Impfpflicht eingeführt. Demnach müssen Personen, die in den in § 20a Abs. 1 IfSG genannten Einrichtungen oder Unternehmen (insbesondere Krankenhäuser, Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste) tätig sind, geimpft oder genesen im Sinne des § 2 Nr. 2 oder Nr. 4 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung in der jeweils geltenden Fassung sein. Daher soll grundsätzlich der Novavax Impfstoff prioritär an die Gruppen verimpft werden, die von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht betroffen sind.
 

Aufgrund der zur Verfügung stehenden Impfstoffmenge können sich aber auch Personen, die nicht von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht betroffen sind, einen Termin vereinbaren.
 

Die Termine können über das Callcenter des Impfzentrums Ainring unter 08654 / 58839-40, (Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr) gebucht werden.

Personal aus Einrichtungen, die der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen, kann auch eine Terminbuchung online unter www.impfzentren.bayern vornehmen.
 

Ärztliche Sprechstunde im Impfzentrum Ainring

Das Impfzentrum Ainring hat ein spezielles Beratungsangebot für interessierte Personen eingerichtet. Jeweils mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit, sich über den Impfstoff von Novavax zu informieren. Natürlich können auch Informationen über die anderen zugelassenen Impfstoffe eingeholt werden. Ein Arzt wird hier kompetent Auskunft erteilen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

 

Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 24.02.2022, 13:30 Uhr: 418 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 418 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 19 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 27.502 (Stand RKI: 24.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.158,4 (Stand RKI: 24.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.330 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 647 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 206 in Alten- und Pflegeheimen, 4 in Gemeinschaftsunterkünften, 349 in Schulen, 84 in Kindergärten und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.295 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

21.02.2022

Stand:

24.02.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

249

288

Anger

4.532

146

142

Bad Reichenhall

18.530

335

294

Bayerisch Gmain

3.086

48

72

Berchtesgaden

7.698

170

179

Bischofswiesen

7.280

163

156

Freilassing

17.289

273

248

Laufen

7.319

175

150

Marktschellenberg

1.764

34

42

Piding

5.447

149

127

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

31

43

Saaldorf-Surheim

5.554

125

119

Schneizlreuth

1.325

35

46

Schönau a. Königssee

5.596

184

154

Teisendorf

9.346

285

235

GESAMT

 106.327

2.402

2.295

 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 35 COVID-19-Patienten normalstationär behandelt. 26 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Von den 35 im Berchtesgadener Land normalstationär behandelten Patienten sind 19 Personen vollständig geimpft.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 36 COVID-19-Patienten. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt. Diese beiden Personen sind vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 71 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 65 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.
 

Die 35 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

geimpft

0 - 9 Jahre

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

40 - 59 Jahre

3

2

60 - 79 Jahre

15

8

über 80 Jahre

17

9

GESAMT

35

19

 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Mittwoch, 23. Februar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 185.023 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.054 Erstimpfungen (62,20 %), 67.202 Zweitimpfungen (63,28 %), 51.009 Auffrischungsimpfungen (75,90 % aller Zweitgeimpften), 40 zweite Auffrischungsimpfungen (nur Impfzentrum) und 718 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

 

Aktuelle Impfangebote bis Sonntag, 27. Februar 2022

Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Freitag, 25.02.2022 bis Sonntag, 27.02.2022, jeweils von 8:30 bis 20:00 Uhr
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Freitag, 25.02.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr:

  • Anger: Rathaus

ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 26.02.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Laufen: Haus der Kulturen, Poststraße 4

ohne Terminvereinbarung
 

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 26.02.2022, von 10:00 bis 13:00 Uhr
  • Sonntag, 27.02.2022, von 10:00 bis 12:30 Uhr

mit Terminvereinbarung (Telefon: 0049 8654 58839-64)
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen (ab 12 Jahren) im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

  • online über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 
Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 23.02.2022, 14:20 Uhr: 469 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 469 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 21 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 27.084 (Stand RKI: 23.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.208,3 (Stand RKI: 23.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.100 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 660 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 215 in Alten- und Pflegeheimen, 4 in Gemeinschaftsunterkünften, 355 in Schulen, 82 in Kindergärten und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.348 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 37 COVID-19-Patienten normalstationär behandelt. 27 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Von den 37 im Berchtesgadener Land normalstationär behandelten Patienten sind 22 Personen vollständig geimpft, wovon 14 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land haben.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 38 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt. 2 Personen davon sind vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 75 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 69 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 22.02.2022, 14:45 Uhr: 52 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 52 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 12 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 26.615 (Stand RKI: 22.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.217,7 (Stand RKI: 22.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.950 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 599 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 204 in Alten- und Pflegeheimen, 3 in Gemeinschaftsunterkünften, 321 in Schulen, 67 in Kindergärten und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.358 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurde dem Gesundheitsamt 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um eine Frau im Alter von 88 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 170.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 41 COVID-19-Patienten normalstationär behandelt. 30 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Von den 41 im Berchtesgadener Land normalstationär behandelten Patienten sind 25 Personen vollständig geimpft, wovon 17 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land haben.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 32 COVID-19-Patienten. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, eine Person wird auf der Normalstation und eine intensivmedizinisch behandelt. Beide Personen sind vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 73 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 67 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 21.02.2022, 16:00 Uhr: Seit Freitag 1.053 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 1.053 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 29 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 26.563 (Stand RKI: 21.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.259,1 (Stand RKI: 21.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.269 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 571 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 216 in Alten- und Pflegeheimen, 4 in Gemeinschaftsunterkünften, 280 in Schulen, 68 in Kindergärten und 3 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.402 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

17.02.2022

Stand:

21.02.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

180

249

Anger

4.532

115

146

Bad Reichenhall

18.530

334

335

Bayerisch Gmain

3.086

33

48

Berchtesgaden

7.698

117

170

Bischofswiesen

7.280

144

163

Freilassing

17.289

329

273

Laufen

7.319

184

175

Marktschellenberg

1.764

32

34

Piding

5.447

130

149

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

25

31

Saaldorf-Surheim

5.554

126

125

Schneizlreuth

1.325

14

35

Schönau a. Königssee

5.596

150

184

Teisendorf

9.346

269

285

GESAMT

 106.327

2.182

2.402

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 14.02.2022

Stand: 21.02.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

299

376

2001 – 2010

374

402

1991 – 2000

247

321

1981 – 1990

337

389

1971 – 1980

276

319

1961 – 1970

221

296

1951 – 1960

94

141

1941 – 1950

43

79

1931 – 1940

42

62

1921 – 1930

8

17

Gesamt

1.941

2.402

 

In der vergangenen Woche (KW 7) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 2.151 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 45 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 33 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land 1 Patient intensivmedizinisch betreut. Dieser Patient hat seinen Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 45 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 27 Personen vollständig geimpft. Von diesen 27 Patienten haben 19 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 26 COVID-19-Patienten. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, eine Person wird auf der Normalstation und eine intensivmedizinisch behandelt. Beide Personen sind vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 71 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 65 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Sonntag, 20. Februar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 184.465 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.017 Erstimpfungen (62,16 %), 67.069 Zweitimpfungen (63,15 %), 50.661 Auffrischungsimpfungen (75,54 % aller Zweitgeimpften) und 718 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind derzeit statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

 

Information zur digitalen Kontaktpersonennachverfolgung

Das Staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land weißt nochmals darauf hin, dass Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden (Indexperson), sowie enge Kontaktpersonen ab sofort per SMS oder E-Mail anstatt telefonisch aufgefordert werden, ihre Kontaktdaten zu vervollständigen.


Um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Staatlichen Gesundheitsamt Berchtesgadener Land zu entlasten und die Fallbearbeitung zu beschleunigen, wird seit Montag, 14. Februar 2022, die Software „CISS“ (Covid IT-Solutions for Sormas) eingesetzt. Mit dieser digitalen Lösung erhalten Personen, die positiv auf COVID-19 getestet werden, eine SMS oder E-Mail mit einem Link, über den sie auf einen Fragebogen weitergeleitet werden. Dort werden die für die Kontaktnachverfolgung benötigten, fehlenden Daten abgefragt und direkt an die deutschlandweite Kontaktpersonenmanagement-Software „SORMAS“ übertragen. Auch der Quarantänebescheid kann dadurch automatisiert erstellt und innerhalb weniger Tage an die Indexperson versandt werden.
 

In einem weiteren Schritt werden über einen zweiten Link die Daten der Haushaltskontakte und engen Kontaktpersonen abgefragt. Auch diese Kontakte werden in der Folge digital kontaktiert und um Vervollständigung ihrer Daten gebeten.
 

Die Anonymisierung der Indexfälle und ihrer Kontaktpersonen sowie aller weiteren Daten bleibt gewahrt.
 

Das Staatliche Gesundheitsamt bittet alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger, die neue Software zu nutzen, um damit den Prozess-Ablauf der Fallbearbeitung zu beschleunigen. Dadurch können die Indexpersonen und ihre engen Kontaktpersonen schneller ermittelt und mögliche Infektionsketten unterbrochen werden.
 

Sofern die technischen Voraussetzungen für den Empfang des Links per E-Mail oder SMS nicht vorliegen, erhalten die COVID-19-positiv getesteten Personen wie bisher einen Anruf durch einen Mitarbeiter des Gesundheitsamts.

 

 

Pressemitteilung vom 18.02.2022, 11:50 Uhr: 442 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

 

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 442 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 18 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 25.510 (Stand RKI: 18.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.085,1 (Stand RKI: 18.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.571 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 545 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 175 in Alten- und Pflegeheimen, 4 in Gemeinschaftsunterkünften, 304 in Schulen, 60 in Kindergärten und 2 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.217 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurden dem Gesundheitsamt 2 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um 2 Frauen im Alter von 90 und 91 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 169.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 32 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 24 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land kein Patient intensivmedizinisch betreut. Von den 32 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 21 Personen vollständig geimpft. Von diesen 21 Patienten haben 15 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 26 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt. 2 Personen sind vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 58 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 54 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.

 

Pressemitteilung vom 18.02.2022, 10:00 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Eine Auffrischungsimpfung ist bereits 3 Monate nach der Grundimmunisierung möglich. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 8) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote für Personen ab 12 Jahren ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag, 21.02.2022 bis Sonntag, 27.02.2022, jeweilsvon 8:30 bis 20:00 Uhr
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Mittwoch, 23.02.2022, von 09:00 bis 16:00 Uhr:

  • Impf-Taxi BGL:

mit Terminvereinbarung, telefonisch unter 08654 58839 52 oder 08654 58839 56
 

Donnerstag, 24.02.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr:

  • Freilassing: Rathaus

ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 25.02.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr:

  • Anger: Rathaus

ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 26.02.2022, von 10 bis 16 Uhr

  • Laufen: Haus der Kulturen, Poststraße 4

ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40


Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 26.02.2022 von 10:00 bis 13:00 Uhr
  • Sonntag, 27.02.2022 von 10:00 bis 12:30 Uhr
     

Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Ein Mitarbeiter des Impfzentrums BGL nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: 08654 58839-64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.
 

Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.
 

Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen.

 

Informationen zur 2. Auffrischungsimpfung

Das Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass die STIKO weitere Empfehlungen zu Auffrischungsimpfungen beschlossen hat. Demnach empfiehlt die STIKO nach abgeschlossener COVID-19-Grundimmunisierung und erfolgter 1. Auffrischungsimpfung eine 2. Auffrischungsimpfung für folgende Personengruppen:

  • Menschen ab dem Alter von 70 Jahren
  • Bewohner in Einrichtungen der Pflege sowie Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe
  • Menschen mit Immundefizienz ab dem Alter von 5 Jahren
  • Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere solchen mit direktem Patienten- bzw. Bewohnerkontakt
     

Für die 2. Auffrischungsimpfung soll in der Regel ein mRNA-Impfstoff verwendet werden. Vorzugsweise soll dies jener mRNA-Impfstoff sein, der bei der Grundimmunisierung bzw. der 1. Auffrischungsimpfung zur Anwendung kam.
 

Bei Personen ab 70-Jahren, Bewohnern und Betreuten in Einrichtungen der Pflege sowie bei Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe und bei Menschen mit Immundefizienz wird die 2. Auffrischungsimpfung frühestens 3 Monate nach der 1. Auffrischungsimpfung empfohlen.
 

Bei Tätigen in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen ist die 2. Auffrischungsimpfung frühestens 6 Monate nach der 1. Auffrischungsimpfung empfohlen. Die STIKO geht davon aus, dass bei immungesunden Personen der Impfschutz nach der 1. Auffrischungsimpfung besser und ein längerer Impfabstand für den Langzeitschutz immunologisch günstiger ist. In begründeten Einzelfällen kann die 2. Auffrischungsimpfung auch bereits nach frühestens 3 Monaten erwogen werden.
 

Bei Personen der oben genannten Gruppen, die nach erfolgter COVID-19-Grundimmunisierung und 1. Auffrischungsimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird vorerst keine weitere Impfung mit den aktuell verfügbaren COVID-19-Impfstoffen empfohlen.
 

Ob und gegebenenfalls wann in Zukunft für die Allgemeinbevölkerung weitere Auffrischungsimpfungen empfohlen werden, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

 

Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es hier.

Pressemitteilung vom 17.02.2022, 14:30 Uhr: 552 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 552 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 10 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 25.068 (Stand RKI: 17.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.052,2 (Stand RKI: 17.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.183 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 456 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 124 in Alten- und Pflegeheimen, 3 in Gemeinschaftsunterkünften, 275 in Schulen, 49 in Kindergärten und 5 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.182 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

14.02.2022

Stand:

17.02.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

192

180

Anger

4.532

85

115

Bad Reichenhall

18.530

328

334

Bayerisch Gmain

3.086

42

33

Berchtesgaden

7.698

121

117

Bischofswiesen

7.280

159

144

Freilassing

17.289

317

329

Laufen

7.319

124

184

Marktschellenberg

1.764

32

32

Piding

5.447

109

130

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

33

25

Saaldorf-Surheim

5.554

109

126

Schneizlreuth

1.325

22

14

Schönau a. Königssee

5.596

97

150

Teisendorf

9.346

171

269

GESAMT

 106.327

1.941

2.182

 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 35 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 26 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land kein Patient intensivmedizinisch betreut. Von den 35 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 22 Personen vollständig geimpft. Von diesen 22 Patienten haben 15 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation betreut.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 24 COVID-19-Patienten. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt. Diese 2 Personen sind vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 59 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 56 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.
 

Die 35 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

ungeimpft

Intensiv-

station

davon

ungeimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

4

2

0

0

60 - 79 Jahre

12

6

0

0

über 80 Jahre

19

5

0

0

GESAMT

35

13

0

0

 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Mittwoch, 16. Februar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 184.311 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 66.012 Erstimpfungen (62,16 %), 67.046 Zweitimpfungen (63,13 %), 50.535 Auffrischungsimpfungen (75,37 % aller Zweitgeimpften) und 718 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind derzeit statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

 

Aktuelle Impfangebote bis Sonntag, 20. Februar 2022

Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Freitag, 18.02.2022 bis Sonntag, 20.02.2022, jeweils von 8:30 bis 20:00 Uhr
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Freitag, 18.02.2022, jeweils von 12:00 bis 18:00 Uhr:

  • Berchtesgaden: katholisches Pfarrheim, Nonntal 1

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 19.02.2022, von 10 bis 16 Uhr

  • Berchtesgaden: katholisches Pfarrheim, Nonntal 1

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 19.02.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Sonntag, 20.02.2022, von 10:00 bis 14:00 Uhr

mit Terminvereinbarung (Telefon: 0049 8654 58839-64)
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen (ab 12 Jahren) im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

  • online über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 
Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 16.02.2022, 14:45 Uhr: 378 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 378 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 15 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 24.516 (Stand RKI: 16.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2.000,4 (Stand RKI: 16.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.825 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 507 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 152 in Alten- und Pflegeheimen, 3 in Gemeinschaftsunterkünften, 306 in Schulen, 42 in Kindergärten und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.127 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 33 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 26 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land kein Patient intensivmedizinisch betreut. Von den 33 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 19 Personen vollständig geimpft. Von diesen 19 Patienten haben 14 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation betreut.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 27 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt. Diese 3 Personen sind vollständig geimpft.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 60 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 56 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 15.02.2022, 15:00 Uhr: 382 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 382 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 10 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 24.138 (Stand RKI: 15.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 2141,5 (Stand RKI: 15.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.851 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 457 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 129 in Alten- und Pflegeheimen, 5 in Gemeinschaftsunterkünften, 291 in Schulen, 28 in Kindergärten und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.277 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurden dem Gesundheitsamt 5 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um einen Mann im Alter von 76 Jahren und 4 Frauen im Alter von 66, 80, 83 und 89 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 167. Bei der Übermittlung dieser Todesfälle an das Gesundheitsamt ist es zum Teil zu Verzögerungen gekommen. Die Personen sind im Lauf der vergangenen zwei Wochen verstorben.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 37 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 31 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land 1 Patient intensivmedizinisch betreut. Dieser Patient hat seinen Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 37 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 21 Personen vollständig geimpft. Von diesen 21 Patienten haben 16 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Davon werden 15 Personen auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch betreut.
 

ie KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 27 COVID-19-Patienten. Davon haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 3 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 4 Personen sind 3 Patienten vollständig geimpft und werden auf der Normalstation betreut.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 64 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 57 Patienten auf der Normalstation und 7 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 14.02.2022, 14:00 Uhr: Seit Freitag 653 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 653 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 20 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 23.756 (Stand RKI: 14.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1825,5 (Stand RKI: 14.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.769 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 550 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 169 in Alten- und Pflegeheimen, 5 in Gemeinschaftsunterkünften, 339 in Schulen, 33 in Kindergärten und 4 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.941 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

10.02.2022

Stand:

14.02.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

253

192

Anger

4.532

79

85

Bad Reichenhall

18.530

395

328

Bayerisch Gmain

3.086

84

42

Berchtesgaden

7.698

116

121

Bischofswiesen

7.280

146

159

Freilassing

17.289

318

317

Laufen

7.319

105

124

Marktschellenberg

1.764

27

32

Piding

5.447

107

109

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

39

33

Saaldorf-Surheim

5.554

85

109

Schneizlreuth

1.325

21

22

Schönau a. Königssee

5.596

83

97

Teisendorf

9.346

174

171

GESAMT

 106.327

2.032

1.941

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 07.02.2022

Stand: 14.02.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

295

299

2001 – 2010

322

374

1991 – 2000

225

247

1981 – 1990

341

337

1971 – 1980

258

276

1961 – 1970

198

221

1951 – 1960

107

94

1941 – 1950

51

43

1931 – 1940

28

42

1921 – 1930

5

8

Gesamt

1.830

1.941


In der vergangenen Woche (KW 6) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 2.509 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 37 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 32 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land 1 Patient intensivmedizinisch betreut. Dieser Patient hat seinen Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 37 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 24 Personen vollständig geimpft. Von diesen 24 Patienten haben 19 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Davon werden 18 Personen auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch betreut.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 26 COVID-19-Patienten. Davon haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 3 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 4 Personen sind 3 Patienten vollständig geimpft und werden auf der Normalstation betreut.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 63 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 54 Patienten auf der Normalstation und 9 Patienten auf der Intensivstation.
 


Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Sonntag, 13. Februar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 183.946 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 65.985 Erstimpfungen (62,13 %), 66.986 Zweitimpfungen (63,08 %), 50.257 Auffrischungsimpfungen (75,03 % aller Zweitgeimpften) und 718 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind derzeit statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 11.02.2022, 13:00 Uhr: 466 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 466 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 6 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 23.103 (Stand RKI: 11.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1987,3 (Stand RKI: 11.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 3.334 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 846 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 147 in Alten- und Pflegeheimen, 5 in Gemeinschaftsunterkünften, 584 in Schulen, 107 in Kindergärten und 3 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.113 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 38 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 35 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Diese Patienten haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 38 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 23 Personen vollständig geimpft. Von diesen 23 Patienten haben 22 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Davon werden 20 Personen auf der Normalstation und 2 Person intensivmedizinisch betreut.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 24 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 2 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 3 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation betreut.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 62 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 52 Patienten auf der Normalstation und 10 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 11.02.2022, 11:30 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Eine Auffrischungsimpfung ist bereits 3 Monate nach der Grundimmunisierung möglich. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 7) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote für Personen ab 12 Jahren ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten kurz zu halten, wird empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden.

 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag, 14.02.2022 bis Sonntag, 20.02.2022, jeweilsvon 8:30 bis 20:00 Uhr
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Montag, 14.02.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Bischofswiesen: Feuerwehrhaus

ohne Terminvereinbarung
 

Dienstag, 15.02.2022, von 09:00 bis 16:00 Uhr:

  • Impf-Taxi BGL:

mit Terminvereinbarung
 

Mittwoch, 16.02.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Freilassing: Globus

ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 18.02.2022, von 12:00 bis 18:00 Uhr:

  • Berchtesgaden: katholisches Pfarrheim, Nonntal 1

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 19.02.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Berchtesgaden: katholisches Pfarrheim, Nonntal 1

mit und ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist über drei Wege möglich:

  • über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40

 

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 19.02.2022 von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Sonntag, 20.02.2022 von 10:00 bis 14:00 Uhr
     

Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Ein Mitarbeiter des Impfzentrums BGL nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: 08654 58839-64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.
 

Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.
 

Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 11.02.2022, 10:50 Uhr: E-Mail oder SMS vom Gesundheitsamt – Neue Software zur Digitalisierung der Kontaktpersonennachverfolgung

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden (Indexperson), sowie enge Kontaktpersonen künftig per SMS oder E-Mail anstatt telefonisch aufgefordert werden, ihre Kontaktdaten zu vervollständigen. Mit Einführung einer neuen Software für die Datenerhebung der Corona-Indexfälle soll die Fallbearbeitung künftig effizienter ablaufen, Quarantänebescheide werden automatisiert innerhalb weniger Tage an die jeweilige Indexperson übermittelt. Die Anonymisierung der Indexpersonen und Daten bleibt gewahrt.
 

Aufgrund des aktuell sehr hohen Infektionsgeschehens ist eine telefonische Kontaktnachverfolgung sehr zeitintensiv. Um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Staatlichen Gesundheitsamt Berchtesgadener Land zu entlasten und die Fallbearbeitung zu beschleunigen, wird ab Montag, 14. Februar 2022, die Software „CISS“ (Covid IT-Solutions for Sormas) eingesetzt. Mit dieser digitalen Lösung erhalten Personen, die positiv auf COVID-19 getestet werden, künftig statt eines Anrufs durch einen Mitarbeiter des Gesundheitsamts eine SMS oder E-Mail mit einem Link, über den sie auf einen Fragebogen weitergeleitet werden. Dort werden die für die Kontaktnachverfolgung benötigten, fehlenden Daten abgefragt und direkt an die deutschlandweite Kontaktpersonenmanagement-Software „SORMAS“ übertragen. Auch der Quarantänebescheid kann dadurch automatisiert erstellt und innerhalb weniger Tage an die Indexperson versandt werden.
 

In einem weiteren Schritt werden über einen zweiten Link die Daten der Haushaltskontakte und engen Kontaktpersonen abgefragt. Auch diese Kontakte werden in der Folge digital kontaktiert und um Vervollständigung ihrer Daten gebeten.
 

Die Anonymisierung der Indexfälle und ihrer Kontaktpersonen sowie aller weiteren Daten bleibt gewahrt.
 

Das staatliche Gesundheitsamt bittet alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger, die neue Software zu nutzen, um damit den Prozess-Ablauf der Fallbearbeitung zu beschleunigen. Dadurch können die Indexpersonen und ihre engen Kontaktpersonen schneller ermittelt und mögliche Infektionsketten unterbrochen werden.
 

Sofern die technischen Voraussetzungen für den Empfang des Links per E-Mail oder SMS nicht vorliegen, erhalten die COVID-19-positiv getesteten Personen wie bisher einen Anruf durch einen Mitarbeiter des Gesundheitsamts. Aufgrund des aktuell sehr hohen Aufkommens an Neuinfektionen kann dies jedoch einige Tage in Anspruch nehmen. Das Gesundheitsamt bittet diesbezüglich um Geduld und Verständnis.
 

Nähere Informationen rund um COVID-19 im Landkreis Berchtesgadener Land gibt es hier.

Pressemitteilung vom 10.02.2022, 14:00 Uhr: 405 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

 

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 405 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 21 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 22.637 (Stand RKI: 10.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1911,1 (Stand RKI: 10.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.908 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 865 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 146 in Alten- und Pflegeheimen, 6 in Gemeinschaftsunterkünften, 599 in Schulen, 108 in Kindergärten und 6 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2032 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

07.02.2022

Stand:

10.02.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

214

253

Anger

4.532

59

79

Bad Reichenhall

18.530

343

395

Bayerisch Gmain

3.086

95

84

Berchtesgaden

7.698

102

116

Bischofswiesen

7.280

135

146

Freilassing

17.289

299

318

Laufen

7.319

97

105

Marktschellenberg

1.764

18

27

Piding

5.447

90

107

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

55

39

Saaldorf-Surheim

5.554

79

85

Schneizlreuth

1.325

22

21

Schönau a. Königssee

5.596

67

83

Teisendorf

9.346

155

174

GESAMT

 106.327

1.830

2.032


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 40 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 34 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Diese Patienten haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 40 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 24 Personen vollständig geimpft. Von diesen 24 Patienten haben 22 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Davon werden 20 Personen auf der Normalstation und 2 Person intensivmedizinisch betreut.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 24 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 2 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 3 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation betreut.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 64 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 54 Patienten auf der Normalstation und 10 Patienten auf der Intensivstation.
 

Die 40 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

ungeimpft

Intensiv-

station

davon

ungeimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

1

1

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

4

2

0

0

60 - 79 Jahre

12

7

2

1

über 80 Jahre

20

6

1

0

GESAMT

37

16

3

1

 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Mittwoch, 9. Februar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 183.339 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 65.933 Erstimpfungen (62,08 %), 66.828 Zweitimpfungen (62,93 %), 49.884 Auffrischungsimpfungen (74,65 % aller Zweitgeimpften) und 694 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind derzeit statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

 

Aktuelle Impfangebote bis Sonntag, 13. Februar 2022

Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Freitag, 11.02.2022 bis Sonntag, 13.02.2022, jeweils von 8:30 bis 20:00 Uhr
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Freitag, 11.02.2022, jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr:

  • Piding: Tourist Info, Petersplatz 2

ohne Terminvereinbarung
 

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 12.02.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Sonntag, 13.02.2022, von 10:00 bis 14:00 Uhr

mit Terminvereinbarung (Telefon: 0049 8654 58839-64)
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 09.02.2022, 13:45 Uhr: 419 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 419 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 26 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 22.232 (Stand RKI: 09.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.864,1 (Stand RKI: 09.02.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 2.704 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 911 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 144 in Alten- und Pflegeheimen, 19 in Gemeinschaftsunterkünften, 609 in Schulen, 136 in Kindergärten und 3 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.982 neue COVID-19-Fälle.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 45 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 38 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land 2 Patienten intensivmedizinisch betreut. Diese Patienten haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 45 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 28 Personen vollständig geimpft. Von diesen 28 Patienten haben 23 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Davon werden 21 Personen auf der Normalstation und 2 Person intensivmedizinisch betreut.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 24 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 2 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 3 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation betreut.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 69 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 62 Patienten auf der Normalstation und 7 Patienten auf der Intensivstation.
 

Landratsamt verlängert Allgemeinverfügung zur Regelung von unangemeldeten Versammlungen

Aufgrund des nach wie vor hohen Infektionsgeschehens verlängert das Landratsamt Berchtesgadener Land die vorerst bis 9. Februar 2022 befristete Allgemeinverfügung zur Anordnung von Beschränkungen für nicht angemeldete öffentliche Versammlungen bis einschließlich 14.02.2022, 24:00 Uhr.


Verstöße gegen die Allgemeinverfügung stellen eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit dar und können nach Art. 20, 21 BayVersG mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bzw. Geldbuße bis zu 3.000 Euro bestraft werden.


Der vollständige Wortlaut der Allgemeinverfügung vom 09.02.2022 ist hier (PDF) abrufbar.

Pressemitteilung vom 08.02.2022, 14:15 Uhr: 269 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 269 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 26 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 21.813 (Stand RKI: 08.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.936,5 (Stand RKI: 08.02.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 2.561 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 896 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 125 in Alten- und Pflegeheimen, 17 in Gemeinschaftsunterkünften, 616 in Schulen, 137 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 2.059 neue COVID-19-Fälle.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 44 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 36 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land 1 Patient intensivmedizinisch betreut. Dieser Patient hat seinen Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 44 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 24 Personen vollständig geimpft. Von diesen 24 Patienten haben 19 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Davon werden 18 Personen auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch betreut.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 20 COVID-19-Patienten. Davon haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 3 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 4 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation betreut.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 64 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 61 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 07.02.2022, 14:15 Uhr: Seit Freitag 623 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 623 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 34 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 21.544 (Stand RKI: 07.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.721,1 (Stand RKI: 07.02.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 2.595 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 864 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 131 in Alten- und Pflegeheimen, 19 in Gemeinschaftsunterkünften, 569 in Schulen, 144 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.830 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 03.02.2022

Stand: 07.02.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

189

214

Anger

4.532

60

59

Bad Reichenhall

18.530

324

343

Bayerisch Gmain

3.086

69

95

Berchtesgaden

7.698

152

102

Bischofswiesen

7.280

137

135

Freilassing

17.289

399

299

Laufen

7.319

80

97

Marktschellenberg

1.764

32

18

Piding

5.447

94

90

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

31

55

Saaldorf-Surheim

5.554

87

79

Schneizlreuth

1.325

28

22

Schönau a. Königssee

5.596

86

67

Teisendorf

9.346

131

155

GESAMT

 106.327

1.899

1.830


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 31.01.2022

Stand: 07.02.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

282

295

2001 – 2010

213

322

1991 – 2000

224

225

1981 – 1990

297

341

1971 – 1980

156

258

1961 – 1970

166

198

1951 – 1960

60

107

1941 – 1950

26

51

1931 – 1940

17

28

1921 – 1930

4

5

Gesamt

1.445

1.830


In der vergangenen Woche (KW 5) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 2.282 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 48 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 39 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land 1 Patient intensivmedizinisch betreut. Dieser Patient hat seinen Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 48 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 22 Personen vollständig geimpft. Von diesen 22 Patienten haben 17 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Davon werden 16 Personen auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch betreut.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 20 COVID-19-Patienten. Davon haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 3 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 4 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation betreut.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 68 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 65 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.


Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Sonntag, 6. Februar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 182.765 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 65.903 Erstimpfungen (62,06 %), 66.718 Zweitimpfungen (62,82 %), 49.450 Auffrischungsimpfungen (74,12 % aller Zweitgeimpften) und 694 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).


Hinweis: In vielen Landkreisen sind derzeit statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 04.02.2022, 12:00 Uhr: 488 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 488 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 19 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 20.921 (Stand RKI: 04.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.854,7 (Stand RKI: 04.02.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 2.982 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 820 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 124 in Alten- und Pflegeheimen, 32 in Gemeinschaftsunterkünften, 497 in Schulen, 164 in Kindergärten und 3 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.972 neue COVID-19-Fälle.


Seit gestern wurden dem Gesundheitsamt 3 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um drei Männer im Alter von 73, 75 und 78 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 162.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 43 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 35 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land keine Patienten intensivmedizinisch betreut. Von den 43 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 20 Personen vollständig geimpft. Von diesen 20 Patienten haben 15 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 21 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 2 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 3 Personen ist kein Patient vollständig geimpft.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 64 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 62 Patienten auf der Normalstation und 2 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 04.02.2022, 11:15 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Eine Auffrischungsimpfung ist bereits 3 Monate nach der Grundimmunisierung möglich. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 6) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.


Grundsätzlich sind alle Angebote für Personen ab 12 Jahren ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achten darauf, dass Terminvereinbarungen entsprechend eingehalten werden. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden. Der gewünschte Ort kann im Zuge der Terminvereinbarung ausgewählt werden.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag, 07.02.2022 bis Sonntag, 13.02.2022, jeweilsvon 8:30 bis 20:00 Uhr


Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.


Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Dienstag, 08.02.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Teisendorf: Poststall
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Mittwoch, 09.02.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Marktschellenberg: Rathaus
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Donnerstag, 10.02.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr:
    • Freilassing: Rathaus
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Freitag, 11.02.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr:
    • Piding: Tourist Info, Petersplatz 2
      ohne Terminvereinbarung


Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.


Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:


Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 12.02.2022 von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Sonntag, 13.02.2022 von 10:00 bis 14:00 Uhr


Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Sobald auch die Terminierung online möglich ist, wird das Landratsamt entsprechend informieren.


Im Impfzentrum BGL wurde ein Mitarbeiter speziell für die Terminierung der Impfung von 5- bis 11-Jährigen eingeteilt. Dieser nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: +49 8654 58839 64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.


Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.


Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.


Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es hier.

Pressemitteilung vom 03.02.2022, 16:15 Uhr: 337 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land - 49 COVID-19-Patienten in Kliniken im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 337 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 26 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 20.433 (Stand RKI: 03.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.786 (Stand RKI: 03.02.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 2.535 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 802 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 112 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften, 489 in Schulen, 198 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.899 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 31.01.2022

Stand: 03.02.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

136

189

Anger

4.532

33

60

Bad Reichenhall

18.530

254

324

Bayerisch Gmain

3.086

36

69

Berchtesgaden

7.698

139

152

Bischofswiesen

7.280

103

137

Freilassing

17.289

357

399

Laufen

7.319

62

80

Marktschellenberg

1.764

32

32

Piding

5.447

60

94

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

6

31

Saaldorf-Surheim

5.554

60

87

Schneizlreuth

1.325

12

28

Schönau a. Königssee

5.596

64

86

Teisendorf

9.346

91

131

GESAMT

 106.327

1.445

1.899


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 49 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 41 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land keine Patienten intensivmedizinisch betreut. Von den 49 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 23 Personen vollständig geimpft. Von diesen 23 Patienten haben 18 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 24 COVID-19-Patienten. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 1 Person wird auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 2 Personen ist kein Patient vollständig geimpft.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 73 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 71 Patienten auf der Normalstation und 2 Patienten auf der Intensivstation.


Die 49 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normalstation

davon ungeimpft

Intensivstation

davon ungeimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

2

0

0

0

40 - 59 Jahre

3

3

0

0

60 - 79 Jahre

21

14

0

0

über 80 Jahre

23

9

0

0

GESAMT

49

26

0

0


Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Mittwoch, 2. Februar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 181.944 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 65.839 Erstimpfungen (62,00 %), 66.524 Zweitimpfungen (62,64 %), 48.919 Auffrischungsimpfungen (73,54 % aller Zweitgeimpften) und 662 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).


Hinweis: In vielen Landkreisen sind derzeit statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

 

Aktuelle Impfangebote bis Montag, 7. Februar 2022

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an.


Auffrischungsimpfungen sind für Personen über 18 Jahren bereits 3 Monate nach Grundimmunisierung möglich. Für Personen mit Immundefizienz wird die Auffrischungsimpfung nach 3 Monaten ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen. Personen, die vor oder nach COVID-19-Impfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, können im Abstand von 3 Monaten nach Infektion ebenfalls eine Auffrischungsimpfung erhalten.


Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson plus eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (4 Wochen nach Erstimpfung möglich) gilt als Grundimmunisierung. 3 Monate nach der Grundimmunisierung (Start-Zeitpunkt: Impfung mit mRNA-Impfstoff) kann eine Auffrischungsimpfung vorgenommen werden.


Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Freitag, 04.02.2022 bis Montag, 07.02.2022, jeweils von 8:30 bis 20:00 Uhr


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Freitag, 04.02.2022, jeweils von 12:00 bis 18:00 Uhr:
    • Bayerisch Gmain: Haus des Gastes
      ohne Terminvereinbarung
    • Berchtesgaden: Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1
      mit und ohne Terminvereinbarung
       
  • Samstag, 05.02.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Laufen: Haus der Kulturen
      ohne Terminvereinbarung


Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 05.02.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Sonntag, 06.02.2022, von 10:00 bis 14:00 Uhr
    mit Terminvereinbarung (Telefon: 0049 8654 58839-64)


Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:


Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es hier.

Pressemitteilung vom 02.02.2022, 14:30 Uhr: 387 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 387 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 17 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 20.096 (Stand RKI: 02.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.694,8 (Stand RKI: 02.02.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 2.433 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 819 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 98 in Alten- und Pflegeheimen, 35 in Gemeinschaftsunterkünften, 485 in Schulen, 201 in Kindergärten und 0 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.802 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 45 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 37 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land keine Patienten intensivmedizinisch betreut. Von den 45 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 21 Personen vollständig geimpft. Von diesen 21 Patienten haben 16 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 21 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 2 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 3 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 66 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 65 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient auf der Intensivstation.
 

Änderung Impfangebot am Freitag

Das Mobile Team des Impfzentrums Berchtesgadener Land wird am Freitag, 4. Februar 2022 aus organisatorischen Gründen statt in Bad Reichenhall in Bayerisch Gmain COVID-19-Schutzimpfungen durchführen: 
 

Freitag, 04.02.2022, von 12:00 bis 18:00 Uhr:

  • Bayerisch Gmain: Haus des Gastes

ohne Terminvereinbarung
 

Nähere Informationen zu den Impfungen im Landkreis Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 01.02.2022, 16:10 Uhr: 375 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 375 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 19 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 19.709 (Stand RKI: 01.02.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.668,4 (Stand RKI: 01.02.2022, 00:00 Uhr).

 

Aktuell gibt es 2.230 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 845 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 103 in Alten- und Pflegeheimen, 54 in Gemeinschaftsunterkünften, 481 in Schulen, 206 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.774 neue COVID-19-Fälle.

 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 42 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 36 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land 2 Patienten intensivmedizinisch betreut. Von diesen Patienten hat 1 Person seinen Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land. Von den 42 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 18 Personen vollständig geimpft. Von diesen 18 Patienten haben 15 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 19 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 2 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 3 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 61 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 58 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.

Januar 2022

Pressemitteilung vom 31.01.2022, 14:15 Uhr: Seit Freitag 728 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 728 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 52 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 19.334 (Stand RKI: 31.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.359 (Stand RKI: 31.01.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 2.105 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 791 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 121 in Alten- und Pflegeheimen, 51 in Gemeinschaftsunterkünften, 416 in Schulen, 200 in Kindergärten und 3 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.445 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 27.01.2022

Stand: 31.01.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

111

136

Anger

4.532

32

33

Bad Reichenhall

18.530

240

254

Bayerisch Gmain

3.086

31

36

Berchtesgaden

7.698

112

139

Bischofswiesen

7.280

85

103

Freilassing

17.289

308

357

Laufen

7.319

65

62

Marktschellenberg

1.764

40

32

Piding

5.447

40

60

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

9

6

Saaldorf-Surheim

5.554

50

60

Schneizlreuth

1.325

12

12

Schönau a. Königssee

5.596

42

64

Teisendorf

9.346

86

91

GESAMT

 106.327

1.263

1.445


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 24.01.2022

Stand: 31.01.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

207

282

2001 – 2010

149

213

1991 – 2000

203

224

1981 – 1990

179

297

1971 – 1980

126

156

1961 – 1970

97

166

1951 – 1960

41

60

1941 – 1950

19

26

1931 – 1940

15

17

1921 – 1930

9

4

Gesamt

1.045

1.445


In der vergangenen Woche (KW 4) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 1.999 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 40 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 32 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land 1 Patient intensivmedizinisch betreut. Dieser Patient hat seinen Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land. Von den 40 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 17 Personen vollständig geimpft. Von diesen 17 Patienten haben 13 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 24 COVID-19-Patienten. Davon haben 5 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 4 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 5 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 64 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 61 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.


Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Sonntag, 30. Januar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 181.142 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 65.792 Erstimpfungen (61,95 %), 66.380 Zweitimpfungen (62,50 %), 48.308 Auffrischungsimpfungen (72,77 % aller Zweitgeimpften) und 662 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).


Hinweis: In vielen Landkreisen sind derzeit statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

Pressemitteilung vom 28.01.2022, 12:30 Uhr: 270 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land - Hotspot-Regelung ab 7-Inzidenz von 1.000 bleibt bis 9. Februar ausgesetzt

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 270 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 38 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 18.606 (Stand RKI: 28.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.296,9 (Stand RKI: 28.01.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 1.829 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 692 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 91 in Alten- und Pflegeheimen, 68 in Gemeinschaftsunterkünften, 384 in Schulen, 147 in Kindergärten und 2 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.379 neue COVID-19-Fälle.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 36 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 30 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land kein Patient intensivmedizinisch betreut. Von den 36 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 17 Personen vollständig geimpft. Von diesen 17 Patienten haben 16 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 23 COVID-19-Patienten. Davon haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 3 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 4 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation behandelt.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 59 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 56 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.
 

Hotspot-Regelung bleibt bis einschließlich 9. Februar weiterhin ausgesetzt

Wie die Bayerische Staatsregierung in der Kabinettssitzung vom 25. Januar 2022 beschlossen hat, bleibt die Hotspot-Regelung ab einem Inzidenz-Wert von 1.000 gemäß § 15 a der Fünfzehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV) nunmehr bis einschließlich 9. Februar 2022 ausgesetzt.

Pressemitteilung vom 28.01.2022, 12:15 Uhr: Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land - Aktuelle Informationen aus dem Impfzentrum

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Eine Auffrischungsimpfung ist bereits 3 Monate nach der Grundimmunisierung möglich. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 5) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.


Grundsätzlich sind alle Angebote für Personen ab 12 Jahren ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achten darauf, dass Terminvereinbarungen entsprechend eingehalten werden. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden. Der gewünschte Ort kann im Zuge der Terminvereinbarung ausgewählt werden.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag, 31.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Dienstag, 01.02.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Mittwoch, 02.02.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Donnerstag, 03.02.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Freitag, 04.02.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Samstag, 05.02.2022 von 08:30 bis 20:00 Uhr
  • Sonntag, 06.02.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr


Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.


Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Dienstag, 01.02.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr:
    • Freilassing: Kontakt, Obere Feldstraße 6
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Mittwoch, 02.02.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr:
    • Anger: Rathaus, Dorfplatz 4
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Donnerstag, 03.02.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Berchtesgaden: Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1
      Mit und ohne Terminvereinbarung
       
  • Freitag, 04.02.2022:
    • Bad Reichenhall: Bürgerbräu, 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr
      ohne Terminvereinbarung
    • Berchtesgaden: Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1, 12:00 bis 18:00 Uhr
      Mit und ohne Terminvereinbarung
       
  • Samstag, 05.02.22:
    • Laufen: Haus der Kulturen, 10:00 bis 16:00
      Ohne Terminvereinbarung


Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.


Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:


Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 05.02.2022 von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Sonntag, 06.02.2022 von 10:00 bis 14:00 Uhr


Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Sobald auch die Terminierung online möglich ist, wird das Landratsamt entsprechend informieren.


Im Impfzentrum BGL wurde ein Mitarbeiter speziell für die Terminierung der Impfung von 5- bis 11-Jährigen eingeteilt. Dieser nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: +49 8654 58839 64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.


Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.


Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.


Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es hier.

Pressemitteilung vom 27.01.2022, 16:30 Uhr: 288 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 288 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 35 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 18.336 (Stand RKI: 27.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.187,8 (Stand RKI: 27.01.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 1.772 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 596 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 86 in Alten- und Pflegeheimen, 65 in Gemeinschaftsunterkünften, 319 in Schulen, 124 in Kindergärten und 2 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.263 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

24.01.2022

Stand:

27.01.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

103

111

Anger

4.532

30

32

Bad Reichenhall

18.530

203

240

Bayerisch Gmain

3.086

16

31

Berchtesgaden

7.698

100

112

Bischofswiesen

7.280

79

85

Freilassing

17.289

231

308

Laufen

7.319

41

65

Marktschellenberg

1.764

35

40

Piding

5.447

32

40

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

9

9

Saaldorf-Surheim

5.554

44

50

Schneizlreuth

1.325

12

12

Schönau a. Königssee

5.596

41

42

Teisendorf

9.346

69

86

GESAMT

 106.327

1.045

1.263


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 34 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 28 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land kein Patient intensivmedizinisch betreut. Von den 34 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 18 Personen vollständig geimpft. Von diesen 18 Patienten haben 17 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt.

 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 23 COVID-19-Patienten. Davon haben 5 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 4 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 5 Personen sind 3 Patienten vollständig geimpft und werden auf der Normalstation behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 57 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 54 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation.
 

Die 34 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

ungeimpft

Intensiv-

station

davon

ungeimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

1

0

0

0

40 - 59 Jahre

0

0

0

0

60 - 79 Jahre

16

9

0

0

über 80 Jahre

17

7

0

0

GESAMT

34

16

0

0

 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Mittwoch, 26. Januar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 180.041 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 65.689 Erstimpfungen (61,85 %), 66.144 Zweitimpfungen (62,28 %), 47.619 Auffrischungsimpfungen (71,99 % aller Zweitgeimpften) und 589 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind derzeit statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.
 

Hinweis zur Allgemeinverfügung

Das Landratsamt Berchtesgadener Land ist am heutigen Vormittag, 27. Januar 2022, vom Verwaltungsgericht München darüber informiert worden, dass auch ein weiterer Eilantrag gegen die Allgemeinverfügung vom 14. Januar 2022 zu Beschränkungen für nicht angemeldete Versammlungen abgelehnt wurde. Nach Auffassung des Gerichts war der Antrag unbegründet und deshalb abzulehnen. Somit behält die Allgemeinverfügung auch für zukünftige Versammlungen ihre Gültigkeit. Verstöße gegen die Allgemeinverfügung stellen eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit dar und können nach Art. 20, 21 BayVersG mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bzw. Geldbuße bis zu 3.000 Euro bestraft werden.

 

Aktuelle Impfangebote bis Montag, 31. Januar 2022

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an.

Auffrischungsimpfungen sind für Personen über 18 Jahren bereits 3 Monate nach Grundimmunisierung möglich. Für Personen mit Immundefizienz wird die Auffrischungsimpfung nach 3 Monaten ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen. Personen, die vor oder nach COVID-19-Impfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, können im Abstand von 3 Monaten nach Infektion ebenfalls eine Auffrischungsimpfung erhalten.
 

Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson plus eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (4 Wochen nach Erstimpfung möglich) gilt als Grundimmunisierung. 3 Monate nach der Grundimmunisierung (Start-Zeitpunkt: Impfung mit mRNA-Impfstoff) kann eine Auffrischungsimpfung vorgenommen werden.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Freitag, 28.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Samstag, 29.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Sonntag, 30.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Montag, 31.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Freitag, 28.01.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr:

  • Freilassing: Rathaus

ohne Terminvereinbarung
 

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 29.01.2022, von 10:00 bis 16:30 Uhr
  • Sonntag, 30.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr

mit Terminvereinbarung (Telefon: 0049 8654 58839-64)

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

  • online über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 26.01.2022, 16:15 Uhr: 200 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 200 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 45 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 18.048 (Stand RKI: 26.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.039,2 (Stand RKI: 26.01.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 1.392 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 523 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 81 in Alten- und Pflegeheimen, 49 in Gemeinschaftsunterkünften, 289 in Schulen, 103 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.105 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 20 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 15 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit wird in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 1 Patient intensivmedizinisch betreut. Diese Person hat ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 20 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 10 Personen vollständig geimpft. Von diesen 10 Patienten haben 9 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, wovon 8 Personen auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt werden.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 27 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 2 Personen werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 3 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 47 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 43 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 25.01.2022, 14:45 Uhr: 104 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 104 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 42 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 17.848 (Stand RKI: 25.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 1.024,2 (Stand RKI: 25.01.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 1.268 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 435 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 73 in Alten- und Pflegeheimen, 45 in Gemeinschaftsunterkünften, 243 in Schulen, 74 in Kindergärten und 0 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.089 neue COVID-19-Fälle.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 18 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 13 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 2 Patienten intensivmedizinisch betreut. Diese Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 18 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 8 Personen vollständig geimpft. Von diesen 8 Patienten haben 7 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, wovon 5 Personen auf der Normalstation und 2 Person intensivmedizinisch behandelt werden.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 27 COVID-19-Patienten. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 1 Person wird auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 2 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 45 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 41 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 24.01.2022, 16:00 Uhr: Seit Freitag 591 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 591 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 33 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 17.744 (Stand RKI: 24.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 982,8 (Stand RKI: 24.01.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 1.247 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 328 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 43 in Alten- und Pflegeheimen, 37 in Gemeinschaftsunterkünften, 201 in Schulen, 46 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 1.045 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

17.01.2022

Stand:

24.01.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

26

103

Anger

4.532

19

30

Bad Reichenhall

18.530

81

203

Bayerisch Gmain

3.086

19

16

Berchtesgaden

7.698

29

100

Bischofswiesen

7.280

31

79

Freilassing

17.289

116

231

Laufen

7.319

35

41

Marktschellenberg

1.764

2

35

Piding

5.447

27

32

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

2

9

Saaldorf-Surheim

5.554

18

44

Schneizlreuth

1.325

0

12

Schönau a. Königssee

5.596

12

41

Teisendorf

9.346

40

69

GESAMT

 106.327

457

1.045

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 17.01.2022

Stand: 24.01.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

59

207

2001 – 2010

74

149

1991 – 2000

96

203

1981 – 1990

82

179

1971 – 1980

68

126

1961 – 1970

56

97

1951 – 1960

11

41

1941 – 1950

9

19

1931 – 1940

2

15

1921 – 1930

0

9

Gesamt

457

1.045

 

In der vergangenen Woche (KW 3) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 1.029 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.

 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 13 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 11 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 2 Patienten intensivmedizinisch betreut. Diese Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 13 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 6 Personen vollständig geimpft. Von diesen 6 Patienten haben 5 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, wovon 3 Personen auf der Normalstation und 2 Person intensivmedizinisch behandelt werden.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 23 COVID-19-Patienten. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 1 Person wird auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 2 Personen ist 1 Patient vollständig geimpft und wird auf der Normalstation behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 36 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 32 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation.

 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Sonntag, 23. Januar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 178.992 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 65.626 Erstimpfungen (61,79 %), 65.934 Zweitimpfungen (62,08 %), 46.843 Auffrischungsimpfungen (71,05 % aller Zweitgeimpften) und 589 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind derzeit statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

 

Hinweis zur Aussetzung der Hotspot-Regelung

Aufgrund der stark steigenden Infektionszahlen und dem heutigen 7-Tage-Inzidenzwert von knapp unter 1.000 weist das Landratsamt Berchtesgadener Land darauf hin, dass das Bayerische Staatsministerium die Hotspot-Regelung vorerst bis 28. Januar 2022 außer Kraft gesetzt hat (§ 15a der Fünfzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung).
 

Es bleibt damit auch bei einer Überschreitung der Inzidenz von 1.000 vorerst bei den derzeit gültigen Regelungen. Im Falle einer Änderung informiert das Landratsamt umgehend.

Pressemitteilung vom 21.01.2022, 13:00 Uhr: 163 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 163 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 24 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 17.153 (Stand RKI: 21.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 615,1 (Stand RKI: 21.01.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 946 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 309 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 26 in Alten- und Pflegeheimen, 29 in Gemeinschaftsunterkünften, 196 in Schulen, 58 in Kindergärten und 0 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 654 neue COVID-19-Fälle.
 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 618 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 16 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 14 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 2 Patienten intensivmedizinisch betreut. Diese Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 16 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 7 Personen vollständig geimpft. Von diesen 7 Patienten haben 6 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, wovon 5 Personen auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt werden.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 21 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 2 werden auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt. Von diesen 3 Personen sind 2 Patienten vollständig geimpft und werden auf der Normalstation behandelt.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 37 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 32 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 21.01.2022, 12:00 Uhr: Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Eine Auffrischungsimpfung ist bereits 3 Monate nach der Grundimmunisierung möglich. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 4) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote für Personen ab 12 Jahren ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achten darauf, dass Terminvereinbarungen entsprechend eingehalten werden. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden. Der gewünschte Ort kann im Zuge der Terminvereinbarung ausgewählt werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag, 24.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Dienstag, 25.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Mittwoch, 26.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Donnerstag, 27.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Freitag, 28.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Samstag, 29.01.2022 von 08:30 bis 20:00 Uhr
  • Sonntag, 30.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
     

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Montag, 24.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Bischofswiesen: Feuerwehrhaus, Anfahrt über Schule

Ohne Terminvereinbarung
 

Dienstag, 25.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Berchtesgaden: Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1

Mit und ohne Terminvereinbarung
 

Mittwoch, 26.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Berchtesgaden: Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1

Mit und ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 28.01.2022, von 09:30 bis 16:00 Uhr:

  • Freilassing: Rathaus

Ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

  • online über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 29.01.2021 von 10:00 bis 16:30 Uhr
  • Sonntag, 30.01.2021 von 10:00 bis 16:00 Uhr
     

Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Sobald auch die Terminierung online möglich ist, wird das Landratsamt entsprechend informieren.
 

Im Impfzentrum BGL wurde ein Mitarbeiter speziell für die Terminierung der Impfung von 5- bis 11-Jährigen eingeteilt. Dieser nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: 08654 58839-64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.
 

Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.
 

Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen.

 

Aktuelle Hinweise des Impfzentrums

Weiterführung der staatlichen Impfzentren

Eine Finanzierung der Impfzentren ist laut Gesundheitsminister Karl Lauterbach bis 31. Dezember 2022 vorgesehen. Für die Umsetzung in Bayern ist ein Ministerratsbeschluss notwendig, der derzeit noch aussteht.

 

4. Impfung

Zu einer möglichen 4. Impfung liegen noch keine wissenschaftlichen Daten und demnach keine Empfehlung vor. Daher ist eine Verabreichung einer 4. Dosis im Impfzentrum Ainring nicht möglich. Sofern sich hier die Weisungslage ändert, informiert das Landratsamt umgehend.

 

Austausch von Impfstoff zwischen den Leistungserbringern im Landkreis Berchtesgadener Land

Die Impfzentrumsleitung stellt seit dieser Woche eine Plattform zur Verfügung, über die der Austausch und die Verteilung von Impfstoff im Landkreis Berchtesgadener Land optimiert werden sollen.
 

Aktuell gibt es in diesem Bereich unterschiedliche Herausforderungen. So erhielt das Impfzentrum zum Teil Impfstoff, der bereits beim Großhändler aus der Ultratiefkühlung entnommen wurde. Dadurch muss der zugeführte Impfstoff in einem kurzen zeitlichen Fenster verarbeitet werden. In der Regel ist der Impfstoff von BioNTech nach der Entnahme aus der Ultratiefkühlung 4 Wochen lang haltbar.
 

Über die neue Plattform erhalten alle Leistungserbringer im Landkreis Berchtesgadener Land die Möglichkeit, überzähligen Impfstoff anzubieten bzw. konkreten Bedarf anzumelden. Somit kann einem möglichen Verwurf bestmöglich entgegengewirkt werden.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 20.01.2022, 16:00 Uhr: 174 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 174 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 13 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 16.990 (Stand RKI: 20.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 538,0 (Stand RKI: 20.01.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 792 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 268 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 25 in Alten- und Pflegeheimen, 27 in Gemeinschaftsunterkünften, 177 in Schulen, 38 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 572 neue COVID-19-Fälle.
 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 547 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 15 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 13 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Diese Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 15 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 7 Personen vollständig geimpft. Diese 7 Patienten haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, wovon 6 Personen auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt werden.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 17 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Normalstation behandelt. Diese Person ist vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 32 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 27 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.
 

Die 15 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

ungeimpft

Intensiv-

station

davon

ungeimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

1

1

0

0

40 - 59 Jahre

1

1

0

0

60 - 79 Jahre

3

2

3

2

über 80 Jahre

7

2

0

0

GESAMT

12

6

3

2

 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Mittwoch, 19. Januar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 177.081 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 65.447 Erstimpfungen (61,63 %), 65.671 Zweitimpfungen (61,79 %), 45.516 Auffrischungsimpfungen (69,37 % aller Zweitgeimpften) und 501 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Hinweis: In vielen Landkreisen sind derzeit statistisch mehr Zweit- als Erstimpfungen erfasst. Dieser Effekt kommt im Wesentlichen dadurch zu Stande, dass Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson lange als abgeschlossene Impfung und damit als Zweitimpfungen erfasst wurden. Auch Personen, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung eine Impfdosis erhalten haben, flossen in die Statistik der Zweitimpfungen mit ein.

 

Hinweis zur Allgemeinverfügung

Das Landratsamt Berchtesgadener Land wurde am heutigen Nachmittag vom Verwaltungsgericht München darüber informiert, dass der anhängige Eilantrag gegen die Allgemeinverfügung vom 14. Januar 2022 zu Beschränkungen für nicht angemeldete öffentliche Versammlungen abgelehnt wurde. Somit hat die Allgemeinverfügung auch für künftige Versammlungen Gültigkeit.

 


 

Aktuelle Impfangebote bis Montag, 24. Januar 2022

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an.
 

Auffrischungsimpfungen sind für Personen über 18 Jahren bereits 3 Monate nach Grundimmunisierung möglich. Für Personen mit Immundefizienz wird die Auffrischungsimpfung nach 3 Monaten ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen. Personen, die vor oder nach COVID-19-Impfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, können im Abstand von 3 Monaten nach Infektion ebenfalls eine Auffrischungsimpfung erhalten.
 

Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson plus eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (4 Wochen nach Erstimpfung möglich) gilt als Grundimmunisierung. 3 Monate nach der Grundimmunisierung (Start-Zeitpunkt: Impfung mit mRNA-Impfstoff) kann eine Auffrischungsimpfung vorgenommen werden.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Freitag, 21.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Samstag, 22.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Sonntag, 23.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Montag, 24.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Freitag, 21.01.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr:

  • Piding: Tourist Info, Petersplatz 2

ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 22.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Laufen: Haus der Kulturen

ohne Terminvereinbarung
 

Montag, 24.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Bischofswiesen: Feuerwehrhaus (Anfahrt über Schule)

ohne Terminvereinbarung
 

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 22.01.2022, von 10:00 bis 16:30 Uhr
  • Sonntag, 23.01.2022, von 10:00 bis 15:45 Uhr

mit Terminvereinbarung (Telefon: 0049 8654 58839-64)
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 
Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 19.01.2022, 16:00 Uhr: 105 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 105 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 8 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 16.816 (Stand RKI: 19.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 432,6 (Stand RKI: 19.01.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 759 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 230 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 25 in Alten- und Pflegeheimen, 25 in Gemeinschaftsunterkünften, 150 in Schulen, 30 in Kindergärten und 0 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 460 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurde dem Gesundheitsamt 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um einen Mann im Alter von 69 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 159.
 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 493 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 11 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 9 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Diese Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 11 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 5 Personen vollständig geimpft. Diese 5 Patienten haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, wovon 4 Personen auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt werden.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 20 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Normalstation behandelt. Diese Person ist vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 31 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 25 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 18.01.2022, 16:00 Uhr: 55 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 55 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 18 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 16.711 (Stand RKI: 18.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 474,9 (Stand RKI: 18.01.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 602 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 185 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 20 in Alten- und Pflegeheimen, 20 in Gemeinschaftsunterkünften, 125 in Schulen, 19 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 505 neue COVID-19-Fälle.
 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 459 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 14 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 12 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 2 Patienten intensivmedizinisch betreut. Diese Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 14 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 8 Personen vollständig geimpft. Von diesen 8 Patienten haben 7 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, wovon 6 Personen auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt werden.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 17 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Normalstation behandelt. Diese Person ist vollständig geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 31 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 26 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 17.01.2022, 16:35 Uhr: Seit Freitag 226 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land - 13 COVID-19-Patienten in Kliniken im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 226 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 9 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 16.656 (Stand RKI: 17.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 429,8 (Stand RKI: 17.01.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 551 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 174 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 23 in Alten- und Pflegeheimen, 20 in Gemeinschaftsunterkünften, 113 in Schulen, 17 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 457 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 13.01.2022

Stand: 17.01.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

10

26

Anger

4.532

12

19

Bad Reichenhall

18.530

52

81

Bayerisch Gmain

3.086

19

19

Berchtesgaden

7.698

18

29

Bischofswiesen

7.280

20

31

Freilassing

17.289

55

116

Laufen

7.319

24

35

Marktschellenberg

1.764

3

2

Piding

5.447

27

27

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

1

2

Saaldorf-Surheim

5.554

10

18

Schneizlreuth

1.325

0

0

Schönau a. Königssee

5.596

18

12

Teisendorf

9.346

21

40

GESAMT

 106.327

290

457


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 10.01.2022

Stand: 17.01.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

16

59

2001 – 2010

13

74

1991 – 2000

24

96

1981 – 1990

19

82

1971 – 1980

22

68

1961 – 1970

15

56

1951 – 1960

4

11

1941 – 1950

4

9

1931 – 1940

2

2

1921 – 1930

0

0

Gesamt

119

457


Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 412 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.


In der vergangenen Woche (KW 2) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 872 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 13 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 12 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 2 Patienten intensivmedizinisch betreut. Diese Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 13 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 7 Personen vollständig geimpft. Von diesen 7 Patienten haben 7 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, wovon 6 Personen auf der Normalstation und 1 Person intensivmedizinisch behandelt werden.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 19 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Normalstation behandelt. Diese Person ist vollständig geimpft.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 32 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 27 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 14.01.2022, 11:35 Uhr: 62 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land - 18 COVID-19-Patienten in Kliniken im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 62 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 5 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 16.430 (Stand RKI: 14.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 306,6 (Stand RKI: 14.01.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 436 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 126 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 13 in Alten- und Pflegeheimen, 8 in Gemeinschaftsunterkünften, 94 in Schulen, 10 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 326 neue COVID-19-Fälle.


Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 250 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 18 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 16 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 18 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 7 Personen vollständig geimpft. Von diesen 7 Patienten haben 6 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 13 COVID-19-Patienten. Keine dieser Patienten hat seinen Wohnsitz im Berchtesgadener Land.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 31 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 25 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten auf der Intensivstation.
 

Hotspot-Regelung ausgesetzt – Neue Regelung für nächste Woche angekündigt

Wie Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek am gestrigen Donnerstag, 13.01.2022 mitgeteilt hat, wird die Hotspot-Regelung ab einem Inzidenz-Wert von 1.000 ausgesetzt. Eine Aktualisierung der Regelungen wurde für die kommende Woche angekündigt.


Das Landratsamt Berchtesgadener Land wird diesbezüglich entsprechend informieren.

Pressemitteilung vom 14.01.2022, 10:55 Uhr: Landratsamt erlässt Allgemeinverfügung zu sogenannten „Spaziergängen“ - Regelungen treten am Samstag, 15. Januar in Kraft

Aufgrund der stetig zunehmenden Zahl an unangemeldeten Versammlungen in Form von sogenannten „Spaziergängen“, die mittlerweile in einer Vielzahl an Kommunen im Landkreis stattfinden, hat das Landratsamt Berchtesgadener Land als Versammlungsbehörde am heutigen Freitag entschieden, derartige Versammlungen zu untersagen. Dies war das Ergebnis einer engen Abstimmung zwischen dem Landratsamt mit den jeweiligen Polizeiinspektionen und Ordnungsämtern der Kommunen. Durch den Erlass der Allgemeinverfügung sind derartige Versammlungen ausschließlich ortsfest zulässig.


„Das Versammlungsrecht stellt eines der höchsten Grundrechte im Grundgesetz dar. Dennoch ist es für alle Beteiligten erforderlich, die Versammlungen ordentlich vorzubereiten und in geeignete Bahnen zu lenken. Hierfür ist eine Anmeldung beim Landratsamt mindestens 48 Stunden vor Beginn der Versammlung zwingend erforderlich, damit sich die Behörden ordnungsgemäß vorbereiten können und die Polizei auch für den erforderlichen Schutz der Versammlungsteilnehmer sorgen kann“, so Landrat Bernhard Kern.


Die Allgemeinverfügung tritt am Samstag, 15.01.2022 in Kraft und ist im Gleichklang mit der 15. BayIfSMV vorerst befristet bis zum 09.02.2022. Verstöße gegen die Allgemeinverfügung stellen eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit dar und können nach Art. 20, 21 BayVersG mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bzw. Geldbuße bis zu 3.000 Euro bestraft werden.


Der vollständige Wortlaut der Allgemeinverfügung vom 14.01.2022 ist hier (PDF) abrufbar.

Pressemitteilung vom 14.01.2021, 10:30 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Eine Auffrischungsimpfung ist bereits 3 Monate nach der Grundimmunisierung möglich. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis auch in der kommenden Woche (KW 3) Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.


Grundsätzlich sind alle Angebote für Personen ab 12 Jahren ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achten darauf, dass Terminvereinbarungen entsprechend eingehalten werden. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden. Der gewünschte Ort kann im Zuge der Terminvereinbarung ausgewählt werden.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag, 17.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Dienstag, 18.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Mittwoch, 19.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Donnerstag, 20.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Freitag, 21.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Samstag, 22.01.2022 von 08:30 bis 20:00 Uhr
  • Sonntag, 23.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr


Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.


Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Dienstag, 18.01.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr:
    • Freilassing: KONTAKT, Obere Feldstraße 6
      Ohne Terminvereinbarung
       
  • Mittwoch, 19.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Marktschellenberg: Rathaus
      Ohne Terminvereinbarung
       
  • Freitag, 21.01.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr:
    • Piding: Tourist Info, Petersplatz 2
      Ohne Terminvereinbarung
       
  • Samstag, 22.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Laufen: Haus der Kulturen
      Ohne Terminvereinbarung


Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.


Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:


Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 22.01.2021 von 10:00 bis 16:30 Uhr
  • Sonntag, 23.01.2021 von 10:00 bis 15:45 Uhr


Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Sobald auch die Terminierung online möglich ist, wird das Landratsamt entsprechend informieren.


Im Impfzentrum BGL wurde ein Mitarbeiter speziell für die Terminierung der Impfung von 5- bis 11-Jährigen eingeteilt. Dieser nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: +49 8654 58839 64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.


Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.


Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.


Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es hier.

Pressemitteilung vom 13.01.2022, 14:45 Uhr: 98 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land - 18 COVID-19-Patienten in Kliniken im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 98 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 7 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 16.368 (Stand RKI: 13.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 272,7 (Stand RKI: 13.01.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 388 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 107 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 15 in Alten- und Pflegeheimen, 6 in Gemeinschaftsunterkünften, 76 in Schulen, 9 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 290 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 10.01.2022

Stand: 13.01.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

6

10

Anger

4.532

1

12

Bad Reichenhall

18.530

23

52

Bayerisch Gmain

3.086

12

19

Berchtesgaden

7.698

10

18

Bischofswiesen

7.280

4

20

Freilassing

17.289

16

55

Laufen

7.319

16

24

Marktschellenberg

1.764

3

3

Piding

5.447

7

27

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

0

1

Saaldorf-Surheim

5.554

10

10

Schneizlreuth

1.325

1

0

Schönau a. Königssee

5.596

3

18

Teisendorf

9.346

7

21

GESAMT

 106.327

119

290


Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 202 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 18 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 17 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 18 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 7 Personen vollständig geimpft. Von diesen 7 Patienten haben 6 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und werden auf der Normalstation behandelt.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 14 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Intensivstation behandelt. Diese Person ist nicht geimpft.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 32 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 24 Patienten auf der Normalstation und 8 Patienten auf der Intensivstation.


Die 18 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normalstation

davon ungeimpft

Intensivstation

davon ungeimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

1

1

0

0

40 - 59 Jahre

3

3

0

0

60 - 79 Jahre

6

4

3

2

über 80 Jahre

5

1

0

0

GESAMT

15

9

3

2


Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Mittwoch, 12. Januar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 173.604 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 65.152 Erstimpfungen (61,35 %), 65.074 Zweitimpfungen (61,27 %), 42.911 Auffrischungsimpfungen (65,78 % der vollständig geimpften Personen) und 467 Impfungen bei Unter-12-Jährigen (nur Impfzentrum).
 

Aktuelle Impfangebote bis Montag, 17. Januar 2022

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land zahlreiche Impftermine mit und ohne Terminvereinbarung an.


Auffrischungsimpfungen sind für Personen über 18 Jahren bereits 3 Monate nach Grundimmunisierung möglich. Für Personen mit Immundefizienz wird die Auffrischungsimpfung nach 3 Monaten ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen. Personen, die vor oder nach COVID-19-Impfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, können im Abstand von 3 Monaten nach Infektion ebenfalls eine Auffrischungsimpfung erhalten.


Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson plus eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (4 Wochen nach Erstimpfung möglich) gilt als Grundimmunisierung. 3 Monate nach der Grundimmunisierung (Start-Zeitpunkt: Impfung mit mRNA-Impfstoff) kann eine Auffrischungsimpfung vorgenommen werden.


Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Donnerstag, 13.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Freitag, 14.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Samstag, 15.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Sonntag, 16.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Montag, 17.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Freitag, 14.01.2022, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Berchtesgaden: Katholisches Pfarramt, Nonntal 1
      mit und ohne Terminvereinbarung
    • Bad Reichenhall: Bürgerbräu
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Samstag, 08.12.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Laufen: Haus der Kulturen
      ohne Terminvereinbarung


Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 15.01.2021, von 10:00 bis 18:00 Uhr
    mit Terminvereinbarung (Telefon: 0049 8654 58839-64)


Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:


Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es hier.

Pressemitteilung vom 12.01.2022, 13:30 Uhr: 77 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land - 17 COVID-19-Patienten in Kliniken im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 77 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 4 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 16.270 (Stand RKI: 12.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 214,4 (Stand RKI: 12.01.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 295 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 98 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 17 in Alten- und Pflegeheimen, 5 in Gemeinschaftsunterkünften, 68 in Schulen, 7 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 228 neue COVID-19-Fälle.


Seit gestern wurde dem Gesundheitsamt 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um einen Mann im Alter von 76 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 158.


Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 145 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 17 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 16 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 6 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 5 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 17 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 6 Personen vollständig geimpft. Von diesen 6 Patienten haben 5 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 3 Patienten auf der Normalstation und 2 Patienten intensivmedizinisch behandelt.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 13 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Intensivstation behandelt. Diese Person ist nicht geimpft.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 30 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 20 Patienten auf der Normalstation und 10 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 11.01.2022, 15:15 Uhr: 96 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land - 19 COVID-19-Patienten in Kliniken im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 96 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis (inkl. Meldungen vom vergangenen Wochenende) gibt. Davon befanden sich 9 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 16.193 (Stand RKI: 11.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 189,0 (Stand RKI: 11.01.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 221 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 75 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 13 in Alten- und Pflegeheimen, 4 in Gemeinschaftsunterkünften, 52 in Schulen, 5 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 201 neue COVID-19-Fälle.


Seit gestern wurden dem Gesundheitsamt 2 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 51 und 76 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 157.


Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 118 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 19 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 15 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 5 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 19 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 8 Personen vollständig geimpft. Von diesen 8 Patienten haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 3 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient intensivmedizinisch behandelt.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 9 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Intensivstation behandelt. Diese Person ist nicht geimpft.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 28 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 19 Patienten auf der Normalstation und 9 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 10.01.2022, 14:15 Uhr: Seit Freitag 8 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land - 21 COVID-19-Patienten in Kliniken im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 8 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 6 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 16.097 (Stand RKI: 10.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 111,9 (Stand RKI: 10.01.2022, 00:00 Uhr). Aufgrund einer technischen Störung des Programms ISGA konnten am Wochenende nicht alle Befunde abgerufen werden. Diese Störung ist mittlerweile behoben, so dass ab morgen eine Bereinigung der Meldedaten vorliegt.


Aktuell gibt es 165 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 47 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 9 in Alten- und Pflegeheimen, 3 in Gemeinschaftsunterkünften, 32 in Schulen, 2 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 119 neue COVID-19-Fälle. Dem Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land wurden in den vergangenen 7 Tagen insgesamt 54 Omikron-Fälle im Landkreis gemeldet.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 05.01.2022

Stand: 10.01.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

11

6

Anger

4.532

4

1

Bad Reichenhall

18.530

36

23

Bayerisch Gmain

3.086

5

12

Berchtesgaden

7.698

6

10

Bischofswiesen

7.280

4

4

Freilassing

17.289

24

16

Laufen

7.319

14

16

Marktschellenberg

1.764

1

3

Piding

5.447

14

7

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

1

0

Saaldorf-Surheim

5.554

10

10

Schneizlreuth

1.325

1

1

Schönau a. Königssee

5.596

3

3

Teisendorf

9.346

16

7

GESAMT

 106.327

150

119


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 03.01.2022

Stand: 10.01.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

8

16

2001 – 2010

22

13

1991 – 2000

20

24

1981 – 1990

21

19

1971 – 1980

22

22

1961 – 1970

20

15

1951 – 1960

17

4

1941 – 1950

6

4

1931 – 1940

2

2

1921 – 1930

0

0

Gesamt

138

119


Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 92 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.


In der vergangenen Woche (KW 1/2022) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 582 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 21 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 17 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 4 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 21 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 7 Personen vollständig geimpft. Von diesen 7 Patienten haben 5 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 4 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient intensivmedizinisch behandelt.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 6 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Intensivstation behandelt. Diese Person ist nicht geimpft.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 27 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 19 Patienten auf der Normalstation und 8 Patienten auf der Intensivstation.


Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Sonntag, 9. Januar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 171.482 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 65.071 Erstimpfungen (61,27 %), 64.827 Zweitimpfungen (61,04 %) und 41.584 Auffrischungsimpfungen (64,15 % der vollständig geimpften Personen).

Pressemitteilung vom 07.01.2022, 12:15 Uhr: Seit Mittwoch 66 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land - Landkreis führt Einsatz von Verstärkerbussen für die Schülerbeförderung fort

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit vergangenem Mittwoch 66 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 15 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 16.089 (Stand RKI: 07.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 145,8 (Stand RKI: 07.01.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 158 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 51 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 8 in Alten- und Pflegeheimen, 3 in Gemeinschaftsunterkünften, 34 in Schulen, 5 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 155 neue COVID-19-Fälle.


Seit Mittwoch wurde 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um eine Frau im Alter von 75 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 155.


Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 106 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 19 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 15 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 19 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 7 Personen vollständig geimpft. Von diesen 7 Patienten haben 5 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 4 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient intensivmedizinisch behandelt.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 17 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Intensivstation behandelt. Diese Person ist nicht geimpft.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 36 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 26 Patienten auf der Normalstation und 10 Patienten auf der Intensivstation.
 

Landkreis führt Einsatz von Verstärkerbussen für die Schülerbeförderung fort

Um das Platzangebot im Schülerverkehr zu erhöhen und damit die Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona-Virus auf dem Schulweg gering zu halten, setzt der Landkreis weiterhin gezielt Verstärkerbusse ein. Der Freistaat Bayern fördert diesen Einsatz auf insgesamt 8 Linien vorerst bis zu den Osterferien.


Aktuell umfassen die Verstärkerbusleistungen jeweils zu den Spitzennachfragezeiten morgens bzw. mittags Fahrtenangebote auf folgenden Streckenabschnitten der einzelnen Buslinien:

  • Hogger Linie 3 Mitterfelden-Freilassing, Kurse 302 und 312
  • Hogger Linie 4 Schönram-Freilassing, Abfahrt 6.42 Uhr Schönram, 12.45 Uhr MRS Freilassing und 13.00 Uhr Bhf Freilassing
  • RVO Linie 829 Anger-Bad Reichenhall, Kurse 006 und 015
  • RVO Linie 840 Marktschellenberg-Berchtesgaden, Kurse 004 und 033
  • RVO Linie 852 Laufen-Freilassing, Kurs 032
  • RVO Linie 852 Kirchanschöring-Freilassing, Kurse 014 und 037 kombiniert mit Brodschelm-Linie 16, Kurse 003 und 012
  • RVO Linie 9519 Leobendorf-Laufen, Kurse 01 und 08
  • RVO Linie 9526 Inzell-Bad Reichenhall, Kurse 001 und 020


Auftragnehmer für die Verstärkerbusleistungen im Schuljahr 2021/2022 ist das Verkehrsunternehmen RVO. Ein Verstärkerbus zu Kurs 006 / Linie 852 (Abfahrt morgens um 6:42 Uhr in Laufen) wird ab dem 10.01.2022 nicht mehr im Auftrag des Landkreises eingesetzt, da von der RVO regulär ein größeres Fahrzeug eingesetzt und ab Surheim umlaufbedingt bei Bedarf ein weiteres Fahrzeug zur Verfügung gestellt wird. Dadurch kann der gleiche Effekt erzielt werden und es kommt nicht zu Kapazitätsengpässen. In Anlehnung an die befristete Förderung des Freistaats hat der Landkreis den Auftrag für die Zusatzfahrten bis zum Beginn der Osterferien am 08.04.2022 verlängert.

Pressemitteilung vom 07.01.2022, 11:30 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Eine Auffrischungsimpfung ist bereits 3 Monate nach der Grundimmunisierung möglich. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an.


Grundsätzlich sind alle Angebote für Personen ab 12 Jahren ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achten darauf, dass Terminvereinbarungen entsprechend eingehalten werden. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden. Der gewünschte Ort kann im Zuge der Terminvereinbarung ausgewählt werden.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Montag, 10.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Dienstag, 11.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Mittwoch, 12.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Donnerstag, 13.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Freitag, 14.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Samstag, 15.01.2022 von 08:30 bis 20:00 Uhr
  • Sonntag, 16.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr


Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung. 


Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Montag, 10.01.2022, von 09:30 bis 16:00 Uhr:
    • Freilassing: Rathaus
      Ohne Terminvereinbarung
       
  • Donnerstag, 13.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Berchtesgaden: Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1
      Mit und Ohne Terminvereinbarung
       
  • Freitag, 14.01.2022, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Berchtesgaden: Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1
      Mit und Ohne Terminvereinbarung
    • Bad Reichenhall: Bürgerbräu
      Ohne Terminvereinbarung


Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.


Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:


Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 15.01.2021 von 10:00 bis 18:00 Uhr


Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Sobald auch die Terminierung online möglich ist, wird das Landratsamt entsprechend informieren.


Im Impfzentrum BGL wurde ein Mitarbeiter speziell für die Terminierung der Impfung von 5- bis 11-Jährigen eingeteilt. Dieser nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: +8654 58839 64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.


Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.


Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.


Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen.
 

Informationen zu Booster-Impfungen

Eine Auffrischungsimpfung ist für Personen ab 12 Jahren bereits 3 Monate nach Grundimmunisierung möglich.


Personen über 12 Jahren, die eine labordiagnostisch gesicherte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, sollen laut Ständiger Impfkommission (STIKO) bis auf weiteres eine einmalige COVID-19-Impstoffdosis im Abstand von mindestens 3 Monaten zur Infektion erhalten. Dies gilt auch für 5- bis 11-Jährige mit Vorerkrankung.


Sowohl Personen, die eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht und danach eine Impfstoffdosis erhalten haben, als auch Personen, die nach COVID-19-Impfung (unabhängig von der Anzahl der Impfstoffdosen) eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, können im Abstand von 3 Monaten nach Infektion ebenfalls eine Auffrischungsimpfung erhalten.


Wer zweifach geimpft und genesen ist, gilt nicht als „geboostert“. Erst 3 Monate nach dem Bescheid der Genesung kann die „Booster“-Impfung erfolgen.


Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson plus eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (4 Wochen nach Erstimpfung möglich) gilt als Grundimmunisierung. Erst 3 Monate nach der Grundimmunisierung (Start-Zeitpunkt: Impfung mit mRNA-Impfstoff) kann eine Auffrischungsimpfung (= Booster) vorgenommen werden.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es hier.

Pressemitteilung vom 05.01.2022, 13:45 Uhr: 45 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land - 17 COVID-19-Patienten in Kliniken im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 45 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 11 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 16.023 (Stand RKI: 05.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 141,1 (Stand RKI: 05.01.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 202 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 80 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 12 in Alten- und Pflegeheimen, 3 in Gemeinschaftsunterkünften, 51 in Schulen, 13 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 150 neue COVID-19-Fälle.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner je Gemeinde

Stand: 03.01.2022

Stand: 05.01.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

17

11

Anger

4.532

7

4

Bad Reichenhall

18.530

30

36

Bayerisch Gmain

3.086

4

5

Berchtesgaden

7.698

7

6

Bischofswiesen

7.280

5

4

Freilassing

17.289

26

24

Laufen

7.319

10

14

Marktschellenberg

1.764

1

1

Piding

5.447

9

14

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

1

1

Saaldorf-Surheim

5.554

7

10

Schneizlreuth

1.325

0

1

Schönau a. Königssee

5.596

1

3

Teisendorf

9.346

13

16

GESAMT

 106.327

138

150


Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 154 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 17 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 12 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 17 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 5 Personen vollständig geimpft. Von diesen 5 Patienten haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 2 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient intensivmedizinisch behandelt.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 17 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Intensivstation behandelt. Diese Person ist nicht geimpft.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 34 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 25 Patienten auf der Normalstation und 9 Patienten auf der Intensivstation.


Die 17 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normalstation

davon ungeimpft

Intensivstation

davon ungeimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

2

2

0

0

60 - 79 Jahre

6

5

3

1

über 80 Jahre

6

4

0

0

GESAMT

14

11

3

1


Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Dienstag, 4. Januar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 168.766 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 64.867 Erstimpfungen (61,08 %), 64.226 Zweitimpfungen (60,48 %) und 39.673 Auffrischungsimpfungen (61,77 % der vollständig geimpften Personen).


In den vergangenen beiden Tagen wurden insgesamt 968 Impfungen durchgeführt, davon 53 Erstimpfungen, 162 Zweitimpfungen und 753 Auffrischungsimpfungen.
 

Aktuelle Impfangebote bis Montag, 10. Januar 2022

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land auch am Donnerstag, 6. Januar 2022 (Dreikönigstag) Impftermine an.


Auffrischungsimpfungen sind für Personen über 18 Jahren bereits 3 Monate nach Grundimmunisierung möglich. Für Personen mit Immundefizienz wird die Auffrischungsimpfung nach 3 Monaten ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen. Personen, die vor oder nach COVID-19-Impfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, können im Abstand von 3 Monaten nach Infektion ebenfalls eine Auffrischungsimpfung erhalten.


Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson plus eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (4 Wochen nach Erstimpfung möglich) gilt als Grundimmunisierung. 3 Monate nach der Grundimmunisierung (Start-Zeitpunkt: Impfung mit mRNA-Impfstoff) kann eine Auffrischungsimpfung vorgenommen werden.


Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.


Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Donnerstag, 06.01.2022 von 8:30 bis 15:00 Uhr
  • Freitag, 07.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Samstag, 08.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Sonntag, 09.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Montag, 10.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr


Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

  • Freitag, 07.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Bischofswiesen: Feuerwehrhaus, Hauptstraße 58 (Anfahrt über die Schule)
      ohne Terminvereinbarung
       
  • Samstag, 08.12.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:
    • Laufen: Haus der Kulturen
      ohne Terminvereinbarung


Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 08.01.2021, von 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Sonntag, 09.01.2021, von 10:00 bis 18:00 Uhr
    jeweils mit Terminvereinbarung


Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:


Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es hier.

Pressemitteilung vom 04.01.2022, 13:30 Uhr: 15 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land - 17 COVID-19-Patienten in Kliniken im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 15 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 1 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 15.978 (Stand RKI: 04.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 140,1 (Stand RKI: 04.01.2022, 00:00 Uhr).


Aktuell gibt es 175 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 93 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 11 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften, 53 in Schulen, 26 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 149 neue COVID-19-Fälle.


Seit gestern wurde 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um eine Frau im Alter von 89 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 154.


Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 137 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.


In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 17 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 14 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 4 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 17 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 7 Personen vollständig geimpft. Von diesen 7 Patienten haben 5 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 3 Patienten auf der Normalstation und 2 Patienten intensivmedizinisch behandelt.


Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 21 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Intensivstation behandelt. Diese Person ist nicht geimpft.


Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 38 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 25 Patienten auf der Normalstation und 13 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 03.01.2022, 14:30 Uhr: Seit Donnerstag 71 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Donnerstag 71 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 27 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 15.963 (Stand RKI: 03.01.2022, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 129,8 (Stand RKI: 03.01.2022, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 218 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 106 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 23 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften, 81 in Schulen, 0 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 138 neue COVID-19-Fälle. Dem Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land wurden bisher insgesamt 29 Omikron-Fälle im Landkreis gemeldet.
 

Seit Donnerstag wurde 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um eine Frau im Alter von 94 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 153.


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

30.12.2021

Stand:

03.01.2022

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

18

17

Anger

4.532

10

7

Bad Reichenhall

18.530

47

30

Bayerisch Gmain

3.086

11

4

Berchtesgaden

7.698

8

7

Bischofswiesen

7.280

9

5

Freilassing

17.289

37

26

Laufen

7.319

9

10

Marktschellenberg

1.764

2

1

Piding

5.447

9

9

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

1

1

Saaldorf-Surheim

5.554

13

7

Schneizlreuth

1.325

0

0

Schönau a. Königssee

5.596

2

1

Teisendorf

9.346

8

13

GESAMT

 106.327

184

138


Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 27.12.2021

Stand: 03.01.2022

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

29

8

2001 – 2010

25

22

1991 – 2000

25

20

1981 – 1990

38

21

1971 – 1980

37

22

1961 – 1970

37

20

1951 – 1960

18

17

1941 – 1950

9

6

1931 – 1940

2

2

1921 – 1930

1

0

Gesamt

221

138


Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 153 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.


In der vergangenen Woche (KW 52) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 463 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 19 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 16 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 4 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 19 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 8 Personen vollständig geimpft. Von diesen 8 Patienten haben 6 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 4 Patienten auf der Normalstation und 2 Patienten intensivmedizinisch behandelt.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 22 COVID-19-Patienten. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und wird auf der Normalstation behandelt. Diese Person ist nicht geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 41 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 26 Patienten auf der Normalstation und 15 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Sonntag, 2. Januar 2022, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 167.476 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 64.797 Erstimpfungen (61,01 %), 64.011 Zweitimpfungen (60,27 %) und 38.668 Auffrischungsimpfungen (60,41 % der vollständig geimpften Personen).
 

In der Zeit vom 31.12.2021 bis 02.01.2022 wurden im Impfzentrum BGL insgesamt 561 Impfungen durchgeführt, davon 30 Erstimpfungen, 79 Zweitimpfungen und 452 Auffrischungsimpfungen.

Dezember 2021

Pressemitteilung vom 30.12.2021, 13:00 Uhr: 39 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 39 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich keine Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 15.892 (Stand RKI: 30.12.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 173,1 (Stand RKI: 30.12.2021, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 310 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 132 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 24 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften, 79 in Schulen, 28 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 184 neue COVID-19-Fälle.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

27.12.2021

Stand:

30.12.2021

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

27

18

Anger

4.532

8

10

Bad Reichenhall

18.530

46

47

Bayerisch Gmain

3.086

15

11

Berchtesgaden

7.698

6

8

Bischofswiesen

7.280

10

9

Freilassing

17.289

55

37

Laufen

7.319

15

9

Marktschellenberg

1.764

2

2

Piding

5.447

7

9

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

0

1

Saaldorf-Surheim

5.554

15

13

Schneizlreuth

1.325

0

0

Schönau a. Königssee

5.596

8

2

Teisendorf

9.346

12

8

GESAMT

 106.327

221

184

 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 193 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 22 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 18 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 22 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 10 Personen vollständig geimpft. Von diesen 10 Patienten haben 8 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 7 Patienten auf der Normalstation und 1 Patienten intensivmedizinisch behandelt.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 28 COVID-19-Patienten. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 1 Patient wird auf der Normalstation und 1 Patient intensivmedizinisch behandelt. Diese 2 Personen sind nicht geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 50 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 36 Patienten auf der Normalstation und 14 Patienten auf der Intensivstation.
 

Die 22 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

ungeimpft

Intensiv-

station

davon

ungeimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

2

1

0

0

60 - 79 Jahre

9

5

3

1

über 80 Jahre

8

5

0

0

GESAMT

19

11

3

1

 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Mittwoch, 29. Dezember 2021, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 166.273 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 64.669 Erstimpfungen (60,89 %), 63.851 Zweitimpfungen (60,12 %) und 37.753 Auffrischungsimpfungen (59,13 % der vollständig geimpften Personen).

Pressemitteilung vom 30.12.2021, 11:45 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis Berchtesgadener Land

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Eine Auffrischungsimpfung ist bereits 3 Monate nach der Grundimmunisierung möglich. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land in Ainring sowie durch mobile Teams im ganzen Landkreis Impfmöglichkeiten mit und ohne Terminvereinbarung an. Im Impfzentrum in Ainring wird auch am Freitag, 31. Dezember, vormittags geimpft.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote für Personen ab 12 Jahren ohne Terminvereinbarung möglich. Angesichts des hohen Andrangs im Impfzentrum sowie bei den mobilen Teams wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achten darauf, dass Terminvereinbarungen entsprechend eingehalten werden. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden. Der gewünschte Ort kann im Zuge der Terminvereinbarung ausgewählt werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Freitag, 31.12.2021 von 8:30 bis 12:00 Uhr
  • Sonntag, 02.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Montag, 03.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Dienstag, 04.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Mittwoch, 05.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Donnerstag, 06.01.2022 von 08:30 bis 15:00 Uhr
  • Freitag, 07.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Samstag, 08.01.2022 von 8:30 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Sonntag, 09.01.2022 von 8:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Am Samstag, 01.01.2022 (Neujahr), sowie am Donnerstag, 06.01.2022 (Heilige drei Könige), ist das Impfzentrum geschlossen.
 

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Sofern Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren das Angebot wahrnehmen möchten, ist zudem zu beachten, dass mindestens ein Erziehungsberechtigter anwesend sein muss.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
     

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Mittwoch, 05.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Teisendorf: Poststall

Ohne Terminvereinbarung
 

Freitag, 07.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Bischofswiesen: Feuerwehrhaus, Hauptstraße 58 (Anfahrt über die Schule)

Ohne Terminvereinbarung
 

Samstag, 08.01.2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Laufen: Haus der Kulturen

Ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

  • online über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Impfungen für Unter-12-Jährige

  • Samstag, 08.01.2021 von 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Sonntag, 09.01.2021 von 10:00 bis 18:00 Uhr
     

Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Sobald auch die Terminierung online möglich ist, wird das Landratsamt entsprechend informieren.
 

Im Impfzentrum BGL wurde ein Mitarbeiter speziell für die Terminierung der Impfung von 5- bis 11-Jährigen eingeteilt. Dieser nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: 08654 58839 – 64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.
 

Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.
 

Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen.
 

Informationen zu Booster-Impfungen
 

Eine Auffrischungsimpfung ist für Personen ab 12 Jahren bereits 3 Monate nach Grundimmunisierung möglich.
 

Personen über 12 Jahren, die eine labordiagnostisch gesicherte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, sollen laut Ständiger Impfkommission (STIKO) bis auf weiteres eine einmalige COVID-19-Impstoffdosis im Abstand von mindestens 3 Monaten zur Infektion erhalten. Dies gilt auch für 5- bis 11-Jährige mit Vorerkrankung.
 

Sowohl Personen, die eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht und danach eine Impfstoffdosis erhalten haben, als auch Personen, die nach COVID-19-Impfung (unabhängig von der Anzahl der Impfstoffdosen) eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, können im Abstand von 3 Monaten nach Infektion ebenfalls eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Wer zweifach geimpft und genesen ist, gilt nicht als „geboostert“. Erst 3 Monate nach dem Bescheid der Genesung kann die „Booster“-Impfung erfolgen.
 

Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson plus eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (4 Wochen nach Erstimpfung möglich) gilt als Grundimmunisierung. Erst 3 Monate nach der Grundimmunisierung (Start-Zeitpunkt: Impfung mit mRNA-Impfstoff) kann eine Auffrischungsimpfung (= Booster) vorgenommen werden.


Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 29.12.2021, 13:00 Uhr: 32 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 32 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 13 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 15.853 (Stand RKI: 29.12.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 175,9 (Stand RKI: 29.12.2021, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 291 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 134 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 22 in Alten- und Pflegeheimen, 0 in Gemeinschaftsunterkünften, 83 in Schulen, 28 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 187 neue COVID-19-Fälle.
 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 181 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 24 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 19 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 2 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 24 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 9 Personen vollständig geimpft. Von diesen 9 Patienten haben 7 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 6 Patienten auf der Normalstation und 1 Patienten intensivmedizinisch behandelt.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 33 COVID-19-Patienten. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 1 Patient wird auf der Normalstation und 1 Patient intensivmedizinisch behandelt. Diese 2 Personen sind nicht geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 57 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 44 Patienten auf der Normalstation und 13 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktuelle Impfangebote bis Montag, 3. Januar 2022


Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land auch am Freitag, 31. Dezember, vormittags sowie am Sonntag, 2. Januar 2022, Impftermine an.
 

Auffrischungsimpfungen sind für Personen über 18 Jahren bereits 3 Monate nach Grundimmunisierung möglich. Für Personen mit Immundefizienz wird die Auffrischungsimpfung nach 3 Monaten ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen. Personen, die vor oder nach COVID-19-Impfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, können im Abstand von 3 Monaten nach Infektion ebenfalls eine Auffrischungsimpfung erhalten.
 

Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson plus eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (4 Wochen nach Erstimpfung möglich) gilt als Grundimmunisierung. 3 Monate nach der Grundimmunisierung (Start-Zeitpunkt: Impfung mit mRNA-Impfstoff) kann eine Auffrischungsimpfung vorgenommen werden.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Angesichts des hohen Andrangs wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Donnerstag, 30.12.2021 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Freitag, 31.12.2021 von 8:30 bis 12:00 Uhr
  • Sonntag, 02.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Montag, 03.01.2022 von 8:30 bis 20:00 Uhr

Am Samstag, 01.01.2022 (Neujahr) ist das Impfzentrum geschlossen.
 

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Donnerstag, 30.12.2021, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Berchtesgaden: Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1

Mit und ohne Terminvereinbarung
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

  • online über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 28.12.2021, 13:00 Uhr: 11 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 11 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 10 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 15.821 (Stand RKI: 28.12.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 200,3 (Stand RKI: 28.12.2021, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 283 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 130 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 24 in Alten- und Pflegeheimen, 1 in Gemeinschaftsunterkünften, 76 in Schulen, 28 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 213 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurden 2 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um eine Frau im Alter von 73 Jahren und einen Mann im Alter von 83 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 152.
 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 184 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 25 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 20 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 2 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon hat 1 Person ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 25 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 9 Personen vollständig geimpft. Von diesen 9 Patienten haben 7 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 6 Patienten auf der Normalstation und 1 Patienten intensivmedizinisch behandelt.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 41 COVID-19-Patienten. Davon haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 2 Patienten werden auf der Normalstation und 2 Patienten intensivmedizinisch behandelt. Diese 4 Personen sind nicht geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 66 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 51 Patienten auf der Normalstation und 15 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 27.12.2021, 15:30 Uhr: Seit Donnerstag 119 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Donnerstag 119 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 40 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 15.810 (Stand RKI: 27.12.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 207,8 (Stand RKI: 27.12.2021, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 325 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 158 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 29 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften, 100 in Schulen, 26 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 221 neue COVID-19-Fälle. Dem Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land wurden bisher insgesamt 12 Omikron-Fälle im Landkreis gemeldet.
 

Seit Donnerstag wurde 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um eine Frau im Alter von 73 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 150.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

23.12.2021

Stand:

27.12.2021

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

32

27

Anger

4.532

12

8

Bad Reichenhall

18.530

48

46

Bayerisch Gmain

3.086

16

15

Berchtesgaden

7.698

7

6

Bischofswiesen

7.280

10

10

Freilassing

17.289

55

55

Laufen

7.319

15

10

Marktschellenberg

1.764

2

2

Piding

5.447

15

7

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

0

0

Saaldorf-Surheim

5.554

12

15

Schneizlreuth

1.325

3

0

Schönau a. Königssee

5.596

16

8

Teisendorf

9.346

20

12

GESAMT

 106.327

263

221

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 20.12.2021

Stand: 27.12.2021

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

59

29

2001 – 2010

32

25

1991 – 2000

53

25

1981 – 1990

64

38

1971 – 1980

54

37

1961 – 1970

47

37

1951 – 1960

24

18

1941 – 1950

6

9

1931 – 1940

14

2

1921 – 1930

2

1

Gesamt

355

221

 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 203 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
 

In der vergangenen Woche (KW 51) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 486 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 27 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 22 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 27 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 9 Personen vollständig geimpft. Von diesen 9 Patienten haben 7 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 6 Patienten auf der Normalstation und 1 Patienten intensivmedizinisch behandelt.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 44 COVID-19-Patienten. Davon haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 2 Patienten werden auf der Normalstation und 2 Patienten intensivmedizinisch behandelt. Diese 4 Personen sind nicht geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 71 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 55 Patienten auf der Normalstation und 16 Patienten auf der Intensivstation.
 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Sonntag, 26. Dezember 2021, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 163.626 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 64.520 Erstimpfungen (60,75 %), 63.440 Zweitimpfungen (59,74 %) und 35.666 Auffrischungsimpfungen (56,22 % der vollständig geimpften Personen).
 

Über die Weihnachtsfeiertage konnten im Impfzentrum Berchtesgadener Land am 24. und 26. Dezember 2021 insgesamt 366 Impfungen durchgeführt werden. Diese verteilen sich auf 9 Erstimpfungen, 21 Zweitimpfungen und 336 Auffrischungsimpfungen. Am 24. Dezember wurden im Impfzentrum 79 Personen geimpft, davon 4 Erstimpfungen, 2 Zweitimpfungen und 73 Auffrischungsimpfungen. Am 26. Dezember wurden 287 Impfungen durchgeführt, davon 5 Erstimpfungen, 19 Zweitimpfungen und 263 Auffrischungsimpfungen.
 

Impfungen für Unter-12-Jährige:

Das Impfzentrum Berchtesgadener Land bietet am Dienstag, 28.12.2021, und Mittwoch, 29.12.2021, jeweils von 8:30 bis 20 Uhr wieder Impfmöglichkeiten für Unter-12-Jährige an.
 

Eine vorherige Terminvereinbarung über das Call-Center des Impfzentrums Ainring unter 08654 58839 – 64 ist zwingend erforderlich. Ein Mitarbeiter ist speziell für die Terminierung der Impfung von 5- bis 11-Jährigen eingeteilt, nimmt die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf. Eine vorhergehende Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen und wird dringend empfohlen.
 

Weitere Informationen zur Impfung für Unter-12-Jährige sowie zu den weiteren Impfangeboten und den Auffrischungsimpfungen gibt es online unter www.impfzentrum-bgl.de.
 

Informationen zu den geänderten Kontaktbeschränkungen und Silvester

Ab dem morgigen Dienstag, 28. Dezember 2021, gelten in Bayern weitere Kontaktbeschränkungen, auch für Geimpfte und Genesene. Entsprechend der geänderten Fünfzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV) dürfen sich nur noch höchstens zehn Personen privat treffen, die geimpft oder genesen sind. Die Kontaktbeschränkungen für Treffen mit ungeimpften Personen – ein Hausstand plus zwei weitere Personen eines Hausstands – gelten weiterhin. Kinder unter 14 Jahren sind bei den Kontaktbeschränkungen ausgenommen.
 

Die Altersgrenze von 14 Jahren findet künftig auch für die 2G Plus- und 2G-Erfordernisse Anwendung.


Regelungen an Silvester: Gemäß der 15. BayIfSMV sind zwischen Freitag, 31. Dezember 2021, 15 Uhr und Samstag, 1. Januar 2022, 9 Uhr Ansammlungen von mehr als zehn Personen auf öffentlichen, publikumsträchtigen Plätzen sowie dem weiteren Umfeld untersagt. Welche Plätze von dieser Regelung konkret betroffen sind, ist von der jeweiligen Kreisverwaltungsbehörde bekannt zu geben. Hierzu hat das Landratsamt Berchtesgadener Land alle Kommunen im Landkreis aufgefordert, entsprechende Flächen mitzuteilen.
 

Aufgrund der eingegangenen Rückmeldungen veröffentlicht das Landratsamt Berchtesgadener Land am heutigen Montag, 27. Dezember 2021, im Amtsblatt eine entsprechende Allgemeinverfügung. Das Ansammlungsverbot gilt demnach in folgenden Bereichen der Stadt Bad Reichenhall:

  • Rathausplatz, Unterer Lindenplatz, Aegidiplatz, Poststraße, Sehachtstraße, Spitalgasse, Parkplatz P 10
  • Florianiplatz
  • Burg Gruttenstein/Pulverturm

Die exakten räumlichen Geltungsbereiche sind in den im Amtsblatt Nr. 52a veröffentlichten Lageplänen verzeichnet und zu finden unter https://www.lra-bgl.de/fileadmin/user_upload/content/doc/Das_Landratsamt/Amtsblaetter/2021/Amtsblatt_Nr_52a_vom_27.12.2021_Volltext.pdf.

Pressemitteilung vom 23.12.2021, 13:00 Uhr: 60 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 60 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 18 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 15.691 (Stand RKI: 23.12.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 247,4 (Stand RKI: 23.12.2021, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 469 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 207 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 43 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften, 135 in Schulen, 26 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 263 neue COVID-19-Fälle. Dem Gesundheitsamt sind 3 weitere Omikron-Fälle im Landkreis gemeldet worden.
 

Seit gestern wurden 2 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 73 und 89 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 149.
 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

20.12.2021

Stand:

23.12.2021

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

36

32

Anger

4.532

19

12

Bad Reichenhall

18.530

79

48

Bayerisch Gmain

3.086

14

16

Berchtesgaden

7.698

10

7

Bischofswiesen

7.280

11

10

Freilassing

17.289

61

55

Laufen

7.319

26

15

Marktschellenberg

1.764

1

2

Piding

5.447

17

15

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

4

0

Saaldorf-Surheim

5.554

18

12

Schneizlreuth

1.325

7

3

Schönau a. Königssee

5.596

30

16

Teisendorf

9.346

22

20

GESAMT

 106.327

355

263

 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 346 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 30 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 24 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 30 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 7 Personen vollständig geimpft. Von diesen 7 Patienten haben 6 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 5 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient intensivmedizinisch behandelt.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 42 COVID-19-Patienten. Davon haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 1 Patient wird auf der Normalstation und 3 Patienten werden intensivmedizinisch behandelt. Diese 4 Personen sind nicht geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 72 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 56 Patienten auf der Normalstation und 16 Patienten auf der Intensivstation.

Die 30 derzeit in den Kliniken im Berchtesgadener Land behandelten Patienten verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen:

Alter

Normal-

station

davon

ungeimpft

Intensiv-

station

davon

ungeimpft

0 - 9 Jahre

0

0

0

0

10 - 19 Jahre

0

0

0

0

20 - 39 Jahre

0

0

0

0

40 - 59 Jahre

3

3

0

0

60 - 79 Jahre

12

10

3

1

über 80 Jahre

12

9

0

0

GESAMT

27

22

3

1

 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Mittwoch, 22. Dezember 2021, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 162.525 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 64.483 Erstimpfungen (60,72 %), 63.356 Zweitimpfungen (59,66 %) und 34.686 Auffrischungsimpfungen (54,75 % der vollständig geimpften Personen).
 

Aktuelle Impfangebote bis Montag, 27. Dezember

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land auch am Freitag, 24. Dezember, vormittags sowie am Sonntag, 26. Dezember, Impftermine an.
 

Auffrischungsimpfungen sind für Personen über 18 Jahren bereits 3 Monate nach Grundimmunisierung möglich. Für Personen mit Immundefizienz wird die Auffrischungsimpfung nach 3 Monaten ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen. Personen, die vor oder nach COVID-19-Impfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, können im Abstand von 3 Monaten nach Infektion ebenfalls eine Auffrischungsimpfung erhalten.
 

Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson plus eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (4 Wochen nach Erstimpfung möglich) gilt als Grundimmunisierung. 3 Monate nach der Grundimmunisierung (Start-Zeitpunkt: Impfung mit mRNA-Impfstoff) kann eine Auffrischungsimpfung vorgenommen werden.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote ohne Terminvereinbarung möglich. Angesichts des hohen Andrangs wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und über eine der unten beschriebenen Möglichkeiten einen Termin zu vereinbaren.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring

  • Freitag, 24.12.2021 von 8:30 bis 12:00 Uhr
  • Sonntag, 26.12.2021 von 8:30 bis 18:00 Uhr
  • Montag, 27.12.2021 von 8:30 bis 20:00 Uhr

Am Samstag, 25.12.2021 (1. Weihnachtsfeiertag) ist das Impfzentrum geschlossen.
 

Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Montag, 27.12.2021, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Berchtesgaden: Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1

Mit und ohne Terminvereinbarung

  • Marktschellenberg: Rathaus, Salzburger Straße 2

Ohne Terminvereinbarung
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

  • online über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     

Nähere Informationen zu den Impfungen gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 22.12.2021, 15:30 Uhr: 42 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 42 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 16 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 15.631 (Stand RKI: 22.12.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 253,0 (Stand RKI: 22.12.2021, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 463 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 267 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 52 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften, 183 in Schulen, 28 in Kindergärten und 2 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 269 neue COVID-19-Fälle.
 

Seit gestern wurde 1 weiterer Todesfall gemeldet. Dabei handelt es sich um eine Frau im Alter von 82 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 147.
 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 382 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 25 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 18 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 4 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 25 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 8 Personen vollständig geimpft. Von diesen 8 Patienten haben 7 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 6 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient intensivmedizinisch behandelt.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 42 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 1 Patient wird auf der Normalstation und 2 Patienten werden intensivmedizinisch behandelt. Diese 3 Personen sind nicht geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 67 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 51 Patienten auf der Normalstation und 16 Patienten auf der Intensivstation.

Pressemitteilung vom 22.12.2021, 14:30 Uhr: Aktuelle Impfangebote im Landkreis – Impftermine auch am 24. und 26. Dezember

Eine Impfung gegen COVID-19 bietet einen wirkungsvollen Schutz vor schweren Verläufen der Krankheit und wird daher weiterhin dringend empfohlen. Aufgrund der zunehmenden Verbreitung der Omikron-Variante hat die Ständige Impfkommission am gestrigen Dienstag nochmals ihre Empfehlung für Auffrischungsimpfungen geändert. Diese ist für Personen über 18 Jahren nun schon 3 Monate nach der Grundimmunisierung möglich. Um allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu der Schutzimpfung zu ermöglichen, bietet das Impfzentrum Berchtesgadener Land auch am Freitag, 24. Dezember, vormittags sowie am Sonntag, 26. Dezember, Impftermine an.
 

Grundsätzlich sind alle Angebote für Personen ab 12 Jahren ohne Terminvereinbarung möglich. Angesichts des hohen Andrangs im Impfzentrum sowie bei den mobilen Teams wird jedoch dringend empfohlen, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren und einen Termin über die drei untenstehenden Möglichkeiten zu vereinbaren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achten darauf, dass Terminvereinbarungen entsprechend eingehalten werden. Termine können sowohl für das Impfzentrum in Ainring als auch für die Mobilen Teams in Berchtesgaden vereinbart werden. Der gewünschte Ort kann im Zuge der Terminvereinbarung ausgewählt werden.
 

Öffnungszeiten im Impfzentrum Ainring
  • Freitag, 24.12.2021 von 8:30 bis 12:00 Uhr
  • Sonntag, 26.12.2021 von 8:30 bis 18:00 Uhr
  • Montag, 27.12.2021 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Dienstag, 28.12.2021 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Mittwoch, 29.12.2021 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Donnerstag, 30.12.2021 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Freitag, 31.12.2021 von 8:30 bis 12:00 Uhr
  • Sonntag, 02.01.2022 von 8:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Am Samstag, 25.12.2021 (1. Weihnachtsfeiertag), sowie am Samstag, 01.01.2022 (Neujahr), ist das Impfzentrum geschlossen.
 

Im Impfzentrum in Ainring besteht Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Sofern Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren das Angebot wahrnehmen möchten, ist zudem zu beachten, dass mindestens ein Erziehungsberechtigter anwesend sein muss.
 

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
     
Dezentrale Impfungen durch mobile Teams

Montag, 27.12.2021, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Berchtesgaden: Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1

Mit und ohne Terminvereinbarung

  • Marktschellenberg: Rathaus, Salzburger Straße 2

Ohne Terminvereinbarung
 

Dienstag, 28.12.2021, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Freilassing: Mehrgenerationenhaus Kontakt, Obere Feldstraße 6

Ohne Terminvereinbarung
 

Donnerstag, 30.12.2021, von 10:00 bis 16:00 Uhr:

  • Berchtesgaden: Katholisches Pfarrheim, Nonntal 1

Mit und ohne Terminvereinbarung
 

Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen finden im Abstand von 3 Wochen statt.
 

Eine Terminvereinbarung für Impfungen im Impfzentrum in Ainring und der mobilen Station in Berchtesgaden ist derzeit über drei Wege möglich:

  • online über das Online-Anmeldeformular des Impfzentrums BGL:

https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/impfzentrum-bgl/terminbuchung-impfung/ 

Eine Rückmeldung mit Terminvorschlägen erfolgt durch das Impfzentrum.

Hierbei ist eine Terminvereinbarung mit sofortigem Terminvorschlag möglich (ein PDF mit Step-by-Step-Anleitung ist unterhalb der blauen Kontaktbox unter www.impfzentrum-bgl.de veröffentlicht).

  • telefonisch unter +49 8654 58839 40
     
Impfungen für Unter-12-Jährige
  • Dienstag, 28.12.2021 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Mittwoch, 29.12.2021 von 8:30 bis 20:00 Uhr
  • Donnerstag, 30.12.2021 von 8:30 bis 20:00 Uhr
     

Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich. Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring möglich. Sobald auch die Terminierung online möglich ist, wird das Landratsamt entsprechend informieren.
 

Im Impfzentrum BGL wurde ein Mitarbeiter speziell für die Terminierung der Impfung von 5- bis 11-Jährigen eingeteilt. Dieser nimmt zu den üblichen Callcenter-Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) unter der Telefonnummer: 08654 58839 – 64 die Terminierungswünsche auf, bucht sie ein und informiert über den weiteren Ablauf.
 

Es wird empfohlen, im Vorfeld eine Registrierung über BayIMCO vorzunehmen. Die Registrierung verkürzt die telefonische Terminierung erheblich.
 

Auch für die Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Hierfür steht das Vakzin von Biontech/Pfizer zur Verfügung.
 

Die Verantwortlichen des Impfzentrums verweisen auch auf die Möglichkeit, die 5- bis 11-jährigen durch den jeweiligen Kinderarzt impfen zu lassen. Die Kinderärzte wurden bei der Versorgung des Impfstoffes prioritär behandelt.
 

Informationen zu Booster-Impfungen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat am gestrigen Dienstag, 21. Dezember 2021, nochmals ihre Empfehlung für Auffrischungsimpfungen geändert. Diese ist für Personen über 18 Jahren nun schon 3 Monate nach Grundimmunisierung möglich. Für Personen mit Immundefizienz wird die Auffrischungsimpfung nach 3 Monaten ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen.
 

Personen über 12 Jahren, die eine labordiagnostisch gesicherte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, sollen laut STIKO bis auf weiteres eine einmalige COVID-19-Impstoffdosis im Abstand von mindestens 3 Monaten zur Infektion erhalten. Dies gilt auch für 5- bis 11-Jährige mit Vorerkrankung.
 

Sowohl Personen, die eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht und danach eine Impfstoffdosis erhalten haben, als auch Personen, die nach COVID-19-Impfung (unabhängig von der Anzahl der Impfstoffdosen) eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, können im Abstand von 3 Monaten nach Infektion ebenfalls eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Wer zweifach geimpft und genesen ist, gilt nicht als „geboostert“. Erst 3 Monate nach dem Bescheid der Genesung kann die „Booster“-Impfung erfolgen.
 

Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson plus eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (4 Wochen nach Erstimpfung möglich) gilt als Grundimmunisierung. Erst 3 Monate nach der Grundimmunisierung (Start-Zeitpunkt: Impfung mit mRNA-Impfstoff) kann eine Auffrischungsimpfung (= Booster) vorgenommen werden.
 

Alle Informationen zur aktuellen Stiko-Empfehlung gibt es online unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2022/Ausgaben/02_22.pdf?__blob=publicationFile.

Zusätzliche Informationen zum Impfzentrum Berchtesgadener Land gibt es unter www.impfzentrum-bgl.de.

Pressemitteilung vom 21.12.2021, 16:00 Uhr: 15 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit gestern 15 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 12 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 15.589 (Stand RKI: 21.12.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 330,1 (Stand RKI: 21.12.2021, 00:00 Uhr).
 

Aktuell gibt es 514 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 334 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 34 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften, 242 in Schulen, 55 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 351 neue COVID-19-Fälle.
 

Von den 4 am gestrigen Montag gemeldeten Fällen der Omikron-Variante haben nur drei Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, wie dem Gesundheitsamt heute gemeldet wurde. Der vierte Fall fließt damit nicht in die Statistik des Landkreises mit ein.
 

Seit gestern wurden 2 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um einen Mann im Alter von 79 Jahren sowie eine Frau im Alter von 95 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 146. Bei der Übermittlung dieser Todesfälle an das Gesundheitsamt ist es zum Teil zu Verzögerungen gekommen. Die Personen sind im Lauf der vergangenen Wochen verstorben. 
 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 452 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 25 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 18 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 5 Patienten intensivmedizinisch betreut. Davon haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 25 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 5 Personen vollständig geimpft. Von diesen 5 Patienten haben 4 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 3 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient intensivmedizinisch behandelt.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 42 COVID-19-Patienten. Davon haben 3 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 1 Patient wird auf der Normalstation und 2 Patienten werden intensivmedizinisch behandelt. Diese 3 Personen sind nicht geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 67 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 50 Patienten auf der Normalstation und 17 Patienten auf der Intensivstation.
 

Information zur Auffrischungsimpfung

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat am heutigen Dienstag ihre Empfehlung zum zeitlichen Abstand zwischen Grundimmunisierung und Auffrischungsimpfung gegen COVID-19 geändert. Damit soll eine Booster-Impfung künftig schon ab 3 Monaten möglich sein.
 

Dem Impfzentrum Berchtesgadener Land liegen derzeit noch keine weiteren Informationen zur Umsetzung vor. Sobald hierzu die Details bekannt sind, wird das Landratsamt informieren.

Pressemitteilung vom 21.12.2021, 9:00 Uhr: Gemeinsame Schwerpunktkontrolle durch Gesundheitsamt und Polizei

Die geltenden 3G-, 3G plus- sowie 2G- und 2G plus-Regelungen sind eines der zentralen Instrumente zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Das Staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land hat vergangene Woche in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Freilassing und der Bereitschaftspolizei München eine interdisziplinäre Großkontrolle durchgeführt. Den Schwerpunkt setzten die Kontrolleure auf Fitnessstudios, Friseure und den Einzelhandel im Landkreis.
 

In mehreren Teams, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitsamtes Berchtesgadener Land und der Polizei, wurden im Stadtgebiet Freilassing, in Ainring und in Teisendorf insgesamt 27 Betriebe inspiziert. Das Resümee des Gesundheitsamts war sehr positiv. Lediglich vereinzelt wurden Verstöße festgestellt.  Vor allem im Einzelhandel zeigten sich die Betreiber sehr bemüht, die Zugangsregelungen zu kontrollieren und die Corona-Schutzmaßnahmen im Allgemeinen umzusetzen.  
 

In Hinblick auf Betriebe mit nahem Kundenkontakt oder Bereiche, in denen eine erhöhte Gefahr für eine schnelle Ausbreitung des Virus unter einer Vielzahl von Personen besteht (etwa bei Sportausübung in geschlossenen Räumen), wird gebeten, die Zugangsbeschränkungen konsequent zu kontrollieren. Der Zutritt ist nur Sporttreibenden erlaubt, soweit diese geimpft oder genesen oder noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt sind und zusätzlich über einen Testnachweis (2G plus) oder über eine Boosterimpfung verfügen.
 

Ein großer Dank geht von Seiten des Landratsamtes an alle Beteiligten und an die Polizeiinspektion Freilassing für die gute Zusammenarbeit.

Pressemitteilung vom 20.12.2021, 16:30 Uhr: Seit Freitag 111 neue COVID-19-Fälle im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Freitag 111 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 9 Personen als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 15.574 (Stand RKI: 20.12.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 333,9 (Stand RKI: 20.12.2021, 00:00 Uhr).

 

Aktuell gibt es 612 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Derzeit gibt es insgesamt 365 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land, davon 60 in Alten- und Pflegeheimen, 2 in Gemeinschaftsunterkünften, 241 in Schulen, 61 in Kindergärten und 1 in Justizvollzugsanstalten. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 355 neue COVID-19-Fälle.
 

Bei vier Fällen wurde in den vergangenen Tagen die Omikron-Variante bestätigt. Hiervon sind 3 Personen vor kurzem von Auslandsreisen zurückgekehrt.
 

Seit Freitag wurden 4 weitere Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um vier Männer im Alter von 59, 79, 83 und 85 Jahren. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 144. Bei der Übermittlung dieser Todesfälle an das Gesundheitsamt ist es zum Teil zu Verzögerungen gekommen. Die Personen sind im Lauf der vergangenen Wochen verstorben. 
 

Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen positiv getesteter COVID-19-Fälle und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 603 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

 

Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

Gemeindeaufteilung

Einwohner

je Gemeinde

Stand:

16.12.2021

Stand:

20.12.2021

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

9.847

45

36

Anger

4.532

20

19

Bad Reichenhall

18.530

99

79

Bayerisch Gmain

3.086

15

14

Berchtesgaden

7.698

16

10

Bischofswiesen

7.280

17

11

Freilassing

17.289

86

61

Laufen

7.319

31

26

Marktschellenberg

1.764

1

1

Piding

5.447

8

17

Ramsau b. Berchtesgaden

1.714

7

4

Saaldorf-Surheim

5.554

46

18

Schneizlreuth

1.325

11

7

Schönau a. Königssee

5.596

37

30

Teisendorf

9.346

39

22

GESAMT

 106.327

478

355

 

 

 

Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage im Berchtesgadener Land verteilen sich auf Altersgruppen wie folgt:

Altersverteilung

Stand: 13.12.2021

Stand: 20.12.2021

Jahrgang

Gesamt (Altersgruppen)

Gesamt (Altersgruppen)

2011 – 2021

87

59

2001 – 2010

79

32

1991 – 2000

68

53

1981 – 1990

97

64

1971 – 1980

85

54

1961 – 1970

66

47

1951 – 1960

29

24

1941 – 1950

20

6

1931 – 1940

12

14

1921 – 1930

5

2

Gesamt

548

355

In der vergangenen Woche (KW 50) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 736 Personen abgestrichen. COVID-19-positiv getestete Personen, die ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land haben, werden nicht zur Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gezählt und werden daher auch nicht zur Berechnung der 7-Tage-Inzidenz des Berchtesgadener Lands herangezogen.
 

In den Kliniken der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) im Berchtesgadener Land werden aktuell 30 COVID-19-Patienten stationär behandelt. 24 Patienten davon haben ihren Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land. Derzeit werden in den Kliniken im Berchtesgadener Land insgesamt 6 Patienten intensivmedizinisch betreut. Diese 6 Personen haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land. Von den 30 im Berchtesgadener Land stationär behandelten Patienten sind 4 Personen vollständig geimpft. Diese 4 Patienten haben ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, davon werden 3 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient intensivmedizinisch behandelt.
 

Die KSOB behandeln an den Standorten im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 45 COVID-19-Patienten. Davon haben 2 Personen ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land, 1 Patienten wird auf der Normalstation und 1 Patient intensivmedizinisch behandelt. Diese 2 Personen sind nicht geimpft.
 

Insgesamt werden in den Kliniken der KSOB an ihren Standorten im Berchtesgadener Land und Traunstein 75 COVID-19-Patienten behandelt. Davon befinden sich 58 Patienten auf der Normalstation und 17 Patienten auf der Intensivstation.

 

Aktueller Stand Impfungen im Berchtesgadener Land

Mit Stand Sonntag, 19. Dezember 2021, 20:00 Uhr sind im Landkreis Berchtesgadener Land insgesamt 159.386 Impfungen durchgeführt worden. Diese verteilen sich auf 64.276 Erstimpfungen (60,52 %), 63.023 Zweitimpfungen (59,34 %) und 32.087 Auffrischungsimpfungen (50,91 % der vollständig geimpften Personen).
 

Am Wochenende wurden von Seiten des Impfzentrums Berchtesgadener Land erstmals Impfungen für Unter-12-Jährige im Landkreis angeboten. Dabei konnten 158 Impfungen durchgeführt werden.
 

Die nächsten Impftermine für Unter-12-Jährige sind an folgenden Tagen möglich:

  • Dienstag, 28.12. bis Donnerstag, 30.12.2021
  • Freitag, 07.01. bis Sonntag, 09.01.2022
  • Freitag, 14.01. bis Sonntag, 16.01.2022
  • Freitag, 21.01. bis Sonntag, 23.01.2022
  • Freitag, 28.01. bis Sonntag, 30.01.2022
     

Eine vorherige Terminierung ist für die Impfung zwingend erforderlich.
 

Die Registrierung von 5- bis 11-jährigen Personen kann bereits über BayIMCO (www.impfzentren.bayern)  erfolgen. Die anschließende Terminvergabe ist derzeit nur über das Call-Center des Impfzentrums Ainring unter der Telefonnummer: 08654 58839-64 Erreichbarkeiten (Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr) möglich. Bei der Anmeldung werden auch alle weiteren Informationen zum Ablauf direkt mit den Familien besprochen.
 

Aktuelle Corona-Regelungen – Änderung der Kontaktbeschränkungen ab dem heutigen Montag


Der Bayerische Ministerrat hat am 14. Dezember 2021 beschlossen, die 15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV)