Verbraucherbeschwerde

Als Verbraucher haben Sie einen Anspruch darauf, dass Ihnen nur Lebensmittel, kosmetische Mittel und Bedarfsgegenstände angeboten werden, die gesundheitlich unbedenklich sind und nicht über ihre wahre Beschaffenheit täuschen. 

 

Bei Verdacht einer lebensmittelbedingten Erkrankung, einer mangelhaften Ware oder bei Feststellen unhygienischer Zustände in Betrieben wenden Sie sich bitte persönlich, schriftlich oder telefonisch an uns.


Folgende Informationen sind für uns wichtig:

  • Hergangsort/Wo wurde die Ware gekauft (Kaufnachweis)?
  • Wie wurde mit der Ware umgegangen? Lagerung (Dauer, kühlpflichtig, Heißhaltung)
  • Restmenge vorhanden?
  • Was wurde wann verspeist?
  • Welche anderen Lebensmittel wurden verzehrt?
  • Beginn und Dauer der Erkrankung?
  • Wer und wie viele sind erkrankt?
  • Art der Erkrankung?
  • Wurde bereits ein Arzt kontaktiert?

Häufig gestellte Fragen

Wird meine Beschwerde vertraulich behandelt?

Die Beschwerde wird natürlich vertraulich behandelt, wenn dies gewünscht wird. Für eventuelle Rückfragen oder zur weiteren Verfolgung ist es für uns allerdings hilfreich und wichtig, die Kontaktdaten aufzunehmen.

Kontakt

Herr Bernrieder

Zuständigkeit: Bad Reichenhall, Piding, Schneizlreuth

Herr Frehde

Zuständigkeit: Ainring, Schönau a. Königssee

Herr Hafner

Zuständigkeit: Anger, Freilassing, Ramsau b. Berchtesgaden

Herr Maier

Zuständigkeit: Saaldorf-Surheim, Bischofswiesen, Marktschellenberg

Herr Reiser

Zuständigkeit: Laufen, Teisendorf

Herr Wadispointner

Zuständigkeit: Bayerisch Gmain, Berchtesgaden

Prinzipiell sind jedoch alle Überwachungsbeamten für den Landkreis zuständig.

    Telefax

    • +49 8651 773 393