Aufenthaltstitel

Ausländer bedürfen für die Einreise und den Aufenthalt im Bundesgebiet eines Aufenthaltstitels, sofern nicht durch Recht der Europäischen Union oder durch Rechtsverordnung etwas anderes bestimmt ist oder aufgrund des Abkommens vom 12. September 1963 zur Gründung einer Assoziation zwischen der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft und der Türkei (Assoziationsabkommen EWG/Türkei) ein Aufenthaltsrecht besteht.  

 

Sofern ein Aufenthaltstitel unter Beachtung der Einreisebestimmungen bei der Ausländerbehörde beantragt werden kann, wird in jedem Falle ein förmlicher Antrag benötigt.

Vorzulegen ist neben

  • dem Formblatt-Antrag (PDF)
  • ein aktuelles biometrisches Passfoto und
  • ein gültiger Pass.


Welche weiteren Unterlagen zur Bearbeitung bei der Ausländerbehörde benötigt werden, bestimmt sich individuell nach dem jeweiligen Aufenthaltszweck und den dazu geltenden Rechtsvorschriften. Bitte erkundigen Sie sich zum jeweiligen Fall vor Ihrer Vorsprache bei der Ausländerbehörde.

Häufig gestellte Fragen

Vor der Ersteinreise in das Bundesgebiet ist grundsätzlich ein Visum bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung zu beantragen.


Im Bundesgebiet ist der Aufenthaltstitel, bei der örtlich zuständigen Ausländerbehörde zu beantragen. Das Landratsamt Berchtesgadener Land ist für Ausländer zuständig, die ihren Wohnsitz auch im Landkreis Berchtesgadener Land haben. 

Vorzulegen ist neben dem Formblatt-Antrag ein aktuelles biometrisches Passfoto und ein gültiger Pass. Welche weiteren Unterlagen zur Bearbeitung bei der Ausländerbehörde benötigt werden, bestimmt sich individuell nach dem jeweiligen Aufenthaltszweck und den dazu geltenden Rechtsvorschriften.


Bitte erkundigen Sie sich zum jeweiligen Fall vor Ihrer Vorsprache bei der Ausländerbehörde .