Sonstige öffentliche Verkehrsmittel im Berchtesgadener Land

Neben der mit umweltfreundlicher Elektromobilität betriebenen Königseeschifffahrt zählen außerdem vier Bergseilbahnen zu den weiteren touristisch bedeutsamen Verkehrsmitteln im Berchtesgadener Land. Der nächstgelegene internationale Flughafen Salzburg ist nur ca. 12 Kilometer von der Kreisstadt Bad Reichenhall entfernt, zum Flughafen München beträgt die Distanz rund 150 Kilometer. 

 

Die umweltfreundliche Elektromobilität im Berchtesgadener Land mit vor Ort aus Wasserkraft erzeugtem Strom weist bereits eine über 100-jährige Tradition auf. Sie wird seit 1908 auf der Schiene (Lokalbahn Landesgrenze – Marktschellenberg – Berchtesgaden) und seit 1909 auf dem Wasser (Königsseeschifffahrt) erfolgreich umgesetzt. 

 

Ganzjährig betriebene Aufstiegshilfen mit Bergseilbahnen gibt es in vier Gemeinden:
 

  • Die 1928 in Betrieb genommene Predigstuhlbahn in Bad Reichenhall ist die älteste im Original erhaltene und ganzjährig verkehrende Großkabinenseilbahn der Welt. Darüber hinaus liegt die Talstation dieser Seilbahn in kurzer fußläufiger Entfernung zum stündlich bedienten Bahnhof Bad Reichenhall - Kirchberg.  
  • Von Berchtesgaden führt die Obersalzbergbahn als Kabinenseilbahn auf den Obersalzberg. Sie ist nach 750 m Fußweg vom stündlich bedienten Bahnhof Berchtesgaden oder alternativ auch mit dem Linienbus (Haltestelle Schießstättbrücke) erreichbar.  
  • In der Gemeinde Ramsau fährt eine offene Sesselseilbahn auf das Hochschwarzeck, Abfahrten im Winter auch mit Alpinski und Rodel sind möglich. An der Talstation der befindet sich die Bushaltestelle Hochschwarzeck.  
  • Die Jennerbahn fährt als Kabinenseilbahn vom Königssee auf den Jenner und ist über die Bushaltestelle Jennerbahn mit dem Linienbus erreichbar. Im Winter steht eine Alpinskiabfahrt zur Verfügung.  

 

Der Flughafen Salzburg ist von Bad Reichenhall direkt mit österreichischen Postbuslinien sowie von Freilassing über die S-Bahn und mit Umstieg in den O-Bus angebunden. 


Den Flughafen München erreicht man über die Bahnstrecke Salzburg - Freilassing - Traunstein - München mit Umstieg in München auf die S-Bahn zum Flughafen.

Häufig gestellte Fragen

Im Internet stehen der Bayern-Fahrplan bzw. die DB-Fahrplanauskunft jeweils einschließlich Hinweisen zu kurzfristig auftretenden Fahrplanabweichungen (Echtzeitinformationen) zur Verfügung. Neben den Bahnhöfen können bei der Verbindungssuche auch Haltestellen, Straßen und Hausnummern oder Sehenswürdigkeiten als Start bzw. Ziel eingegeben werden.