Politik im Landkreis Berchtesgadener Land

Der Kreistag ist das wichtigste Organ des Landkreises. Er ist die Vertretung der Kreisbürger und wird von ihnen auf die Dauer von 6 Jahren gewählt. Die Zahl der Kreisräte beträgt in Landkreisen bis zu 75.000 Einwohnern 50, bis zu 150.000 Einwohnern 60 und mit mehr als 150.000 Einwohnern 70. Als Kreisparlament entscheidet der Kreistag über alle wichtigen Angelegenheiten des Landkreises im eigenen und übertragenen Wirkungskreis, soweit er nicht den Kreisausschuss allgemein für zuständig erklärt hat und soweit nicht der Landrat kraft Gesetzes in laufenden Angelegenheiten zuständig ist.

 

Alle Landkreise haben hinsichtlich der Zuständigkeit des Kreisausschusses und auch des Landrats Festlegungen in einer Geschäftsordnung (PDF) getroffen. In der Praxis haben die Kreistage alle Angelegenheiten den Kreisausschüssen oder anderen beschließenden Ausschüssen übertragen, die nach der Landkreisordnung übertragbar sind. Dies deshalb, weil der Kreistag mit der Vielzahl seiner Mitglieder im täglichen Verwaltungsablauf überfordert wäre. Der Kreistag soll sich nur mit den grundsätzlichen Angelegenheiten der Selbstverwaltung befassen.


Der Kreistag ist beschließendes Organ mit der Bevölkerungszahl entsprechend 60 Kreisräten (ohne Landrat).


Die Kreistagswahl 2014 hatte folgendes Ergebnis: 

CSU 45,44%, SPD 12,29%, FDP 1,38%, Bündnis 90/Die Grünen 15,54%, Republikaner 1,79%, Freie Wähler Berchtesgadener Land 20,37%, ÖDP 3,18%. 


Das ergibt folgende Sitzverteilung: 

CSU 27 Sitze, SPD 8 Sitze, FDP 1 Sitz, Bündnis 90/Die Grünen 9 Sitze, Republikaner 1 Sitz, Freie Wähler Berchtesgadener Land 12 Sitze, ÖDP 2 Sitze.

Ergebnis Kreistagswahl 2014

Fraktionsvorsitzende im Kreistag Berchtesgadener Land, Wahlperiode 2014 - 2020

Partei/Wählergruppe Fraktionsvorsitzende/r Stellvertreter/in
CSU Enzinger, Silvester Rasp, Franz / Nutz, Ludwig
SPD Metzenleitner, Hans Niederberger, Roman
GRÜNE Dr. Wimmer, Bartholomäus Hagenauer, Elisabeth / Eder, Franz
FW BGL Zeif, Rudolf Lenz, Richard