Streuobstwiesenbörse Berchtesgadener Land

Landkreis bietet ersten digitalen Marktplatz für Streuobstprodukte in Bayern


Vor vielen Jahrzehnten war der Obstanbau im Landkreis Berchtesgadener Land eine wichtige Einkommensquelle für die Landbevölkerung. Streuobstwiesen waren weitverbreitet und landschaftsprägend. Leider sind aus diesen Tagen nur noch sehr wenige Streuobstwiesen, beziehungsweise Hochstamm-Obstbäume übriggeblieben.


Das Landratsamt Berchtesgadener Land, der Landschaftspflege Verband BGL und die Verwaltungsstelle der Biosphärenregion BGL wollen dieser Entwicklung entgegenwirken und bieten ab sofort eine digitale Streuobstwiesenbörse an. Mit diesem Angebot sollen Streuobstakteure und -Besitzer vernetzt, der Verderb von Obst vermieden sowie der Erhalt der Kulturlandschaft und zugleich die Biodiversität im Landkreis unterstützt werden.


So können Privatleute oder Ab-Hof-Direktvermarkter auf einfache und direkte Weise mit interessierten Käufern in Kontakt treten und auch pflegebedürftige Bäume finden über die Börse zu „Streuobst-Pflegepersonal“. So können etwa für ein Grundstück zur Nutzung, für den Verkauf oder zur Pacht über die Plattform Interessierte gefunden werden. Auch Angebote an Andere, auf der eigenen Fläche zu ernten, oder die Suche nach einer Erntefläche können über die Börse bekannt gemacht werden, ebenso beispielsweise die Suche nach einer Schafbeweidung für eine Wiese.
Unter den Kategorien Obst, Dienstleistung, Gerätschaften und Grundstück, kann man „anbieten“ oder „suchen“.

Die Nutzung des Portals funktioniert kostenfrei und ohne Anmeldung.

 

Zum Portal:

Kontakt

Herr Stein

Kreisgartenfachberater

Während Außendienst

  • Mobil +49 171 74 91 838