Wir sind gerne persönlich für Sie da

Das Landratsamt Berchtesgadener Land bittet für alle persönlichen Erledigungen im Amt um vorherige Terminvereinbarung. Dadurch werden Wartezeiten sowie unnötige Fahrten vermieden. Zudem kann sichergestellt werden, dass die richtigen Ansprechpartner Zeit für Sie haben.


Termine können direkt mit dem zuständigen Sachbearbeiter oder per Telefon unter +49 8651 773 0 vereinbart werden.


Die Möglichkeit einer Online-Terminvereinbarung besteht für


Bitte senden Sie vertrauliche Nachrichten aus Datenschutzgründen per Post und nicht per E-Mail.


Adressieren Sie alle Post-Sendungen an das Landratsamt an die folgende Anschrift:

Landratsamt Berchtesgadener Land
Salzburger Str. 64
83435 Bad Reichenhall

 

Zahlen, Daten, Fakten: Regionaler Gesundheitsbericht

Die Gesundheitsberichterstattung ist eine wichtige Grundlage für die Erarbeitung und Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und gesundheitsbezogenen Lebensqualität. Sie informiert über die gesundheitliche Lage der Bevölkerung, beschäftigt sich mit Versorgungsstrukturen, untersucht Gesundheitsrisiken und bewertet gesundheitsbezogene Maßnahmen.
 

Der 1. Regionale Gesundheitsbericht für den Landkreis Berchtesgadener Land wurde im Jahr 2018 herausgegeben. Seitdem wird angestrebt, alle fünf Jahre einen Gesundheitsbericht zu erstellen. Der 2. Regionale Gesundheitsbericht befindet sich aktuell in Bearbeitung. Die Herausgabe ist im November 2023 geplant.
 

Der Bericht liefert Daten zu ausgewählten Indikatoren, die für die drei Handlungsfelder der Gesundheitsregionplus „Gesundheitsversorgung“, „Gesundheitsförderung & Prävention“ und „Pflege“ relevant sind.
 

Durch die regelmäßige Gesundheitsberichterstattung ist es möglich, Indikatoren im zeitlichen Verlauf zu beobachten und Maßnahmen, die zum Beispiel im Rahmen der Netzwerkarbeit initiiert wurden, zu bewerten.
 

Somit gibt der Bericht eine Handlungsorientierung für die Gremienarbeit. Ebenfalls steht er politischen Entscheidungsträgern zur Verfügung.


Einblick in den 1. Regionalen Gesundheitsbericht von 2018:

Kontakt

Frau Gruber