Personalrat

Auf der Grundlage des Bayerischen Personalvertretungsgesetzes (Bay PVG) nehmen neun Personalräte die Rechte und Interessen der Lehrkräfte, SchulleiterInnen und Verwaltungsangestellten an Grund-, Haupt- und Mittelschulen des Landkreises Berchtesgadener Land wahr. Im Personalvertretungsgesetz ist das Mitbestimmungs-, Mitwirkungs- und Anhörungsrecht des Personalrats geregelt; z. B. bei Versetzungen und Abordnungen, Verbeamtung und Einstellung, Fragen zu Teilzeit und Beurlaubung, Fortbildungen, etc. 


Alle Entscheidungen und Handlungen der Personalvertretung basieren auf dem Grundsatz der Gleichbehandlung aller Beschäftigten (siehe Bay PVG § 68). In diesem Sinne ...

  • ... nimmt der örtliche Personalrat Anregungen und Beschwerden von Beschäftigten entgegen.
  • ... beantragt der örtliche Personalrat Maßnahmen, die den Beschäftigten dienen.
  • ... sorgt der örtliche Personalrat dafür, dass alle im Bereich des Staatlichen Schulamts BGL Beschäftigten gerecht behandelt werden.


Die Personalräte sind nicht befugt zur juristischen Vertretung in Rechtsangelegenheiten. Dazu wenden Sie sich bitte an die Rechtsabteilung Ihres Lehrerverbands.


Zur Teilnahme an den zwei Personalversammlungen des ÖPR BGL während eines Schuljahres sind alle Beschäftigten aufgerufen.

Kontakt

Personalrat

Schulamt Berchtesgadener Land

Bernd Rüger

Vorsitzender

Ulrike Schmid (GS Saaldorf-Surheim)

Stellvertretende Vorsitzende
Vertreterin der Arbeitnehmer
Schriftführerin

Weitere Mitglieder

Anja Hager (GS Ainring)

Irmela Leubner (GS Marktschellenberg)

Andreas Mandl (GS Heilingbrunner/Karlstein, Bad Reichenhall)

Bernhard Riedl (MS Teisendorf)

Christine Weber (MS Freilassing)

Alexander Willinger (MS Laufen)