Leader im Berchtesgadener Land

Der LEADER-Verein „Regionales Entwicklungsforum Berchtesgadener Land e.V.“ hat sich als Lokale Aktionsgruppe (LAG) für die LEADER-Förderperiode 2014 – 2020 mit seiner Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) (PDF) erfolgreich beworben.  


Die offizielle Anerkennungsurkunde  ist am 12. März 2015 durch den bayerischen Staatsminister Helmut Brunner überreicht worden. Hier können Sie die entsprechende Pressemitteilung nachlesen.


Damit ist die LAG Berchtesgadener Land nach der Förderperiode 2007 – 2013 zum zweiten Mal Mitglied der internationalen LEADER-Familie. Alle Informationen zur vergangenen Förderperiode finden Sie hier.


Erster Vorsitzender des LEADER-Vereins ist Landrat Georg Grabner, sein Stellvertreter ist der Erste Bürgermeister der Marktgemeinde Berchtesgaden, Franz Rasp. Neben dem Vorsitzenden sind die Mitgliederversammlung und der Lenkungsausschuss die wichtigsten Organe des Vereins.

Was ist LEADER?

Der Begriff “LEADER” ist aus dem Französischen (Liaison Entre Actions de Dévelopement de l'Economie Rural) und bedeutet wörtlich übersetzt: „Verbindungen zwischen Maßnahmen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft".


Die Grundidee von LEADER ist der sogenannte „Bottom-Up-Ansatz“, d.h. die Menschen vor Ort gestalten gemeinsam ihre Region, indem sie für den regionalen Entwicklungsprozess Ziele festsetzen und Projektideen ausarbeiten, die letztendlich auch umgesetzt werden.

Dazu wird zunächst eine Lokale Aktionsgruppe, in der öffentliche und private Akteure aus wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und umweltrelevanten Sektoren zusammenarbeiten, gegründet. Diese ist im Berchtesgadener Land als Verein „Regionales Entwicklungsforum“ organisiert. Die LAG hat gemeinsam die Stärken und Schwächen ihrer Region analysiert und daraus Entwicklungsziele und Handlungsfelder für die zukünftige Entwicklung ihrer Region abgeleitet. Dies hat sie in einer Lokalen Entwicklungsstrategie festgeschrieben.


LEADER gibt es Im Übrigen seit 1991, zunächst als Gemeinschaftsinitiative (LEADER I, LEADER II, LEADER+). Im Zeitraum 2014 bis 2020 wird LEADER im Rahmen von ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung ländlicher Räume) umgesetzt.


Ein sehr informatives, kurzes Erklärvideo zum Thema "Was ist LEADER?" der Deutschen Vernetzungsstelle für den ländlichen Raum finden Sie hier.

Mitgliederversammlung:

Die Mitgliederversammlung des Vereins, der aktuell 34 Mitglieder hat (darunter 16 kommunale Mitglieder und 18 WISO-Partner) tagt mindestens einmal pro Jahr und trifft die Grundsatzentscheidungen, beispielsweise über die Annahme und Änderung der LES, die Aufnahme und den Ausschluss von Mitgliedern, die Wahl des Vorsitzenden und des stellvertretenden Vorsitzenden sowie die Änderung der Vereinssatzung (PDF).


Sitzungstermine 2016:

  • Montag, 9. Mai von 15:00 bis 17:00 Uhr im Landratsamt Berchtesgadener Land (Protokoll - PDF)


Sitzungstermine 2017:

  • Montag, 15. Mai von 15:00 bis 17:00 Uhr im Landratsamt Berchtesgadener Land (Einladung - PDF)

Lenkungsausschuss:

Der Lenkungsausschuss ist hingegen das zuständige Gremium für die Durchführung eines ordnungsgemäßen Projektauswahlverfahrens und zur Steuerung und Kontrolle der LES. Aktuell setzt sich der Lenkungsausschuss aus folgenden 11 Personen/Vereinsmitgliedern zusammen:

  1. Landrat Georg Grabner
  2. Bürgermeister Franz Rasp (Marktgemeinde Berchtesgaden)
  3. Bürgermeister Hans Feil (Stadt Laufen)
  4. Bürgermeister Hannes Holzner (Gemeinde Piding)
  5. Geschäftsführerin Gabriella Squarra (Kur GmbH Bad Reichenhall/Bayerisch Gmain)
  6. Betriebsleiter Dr. Daniel Müller (Forstbetrieb Berchtesgaden)
  7. Geschäftsführer Dr. Thomas Birner (Wirtschaftsförderungsges. BGL mbH)
  8. Herr Otto Kamplade
  9. Verwaltungsstellenleiter Dr. Peter Loreth (Biosphärenregion BGL)
  10. Brigitte Leitenbacher (vlf Laufen)
  11. Sunhild Eisl (vlf Laufen)

 

Sitzungstermine 2016 (jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr im Landratsamt Berchtesgadener Land):



Sitzungstermine 2017
 (jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr im Landratsamt Berchtesgadener Land):

LAG-Management:

Die umfangreichen Aufgaben des LAG-Managements, u. a. die Unterstützung und fachliche Betreuung von Projektträgern

  • bei der Ideenentwicklung und Netzwerkarbeit,
  • im Antragsverfahren für die LEADER-Fördermittel sowie
  • bei der Umsetzung, Abrechnung und Verwaltung der genehmigten Leader-Projekte

werden seit November 2015 von der Schnürer & Company GmbH aus Obertaufkirchen übernommen. Die erste Kontaktaufnahme zum LAG-Management erfolgt über das LEADER-Kontaktbüro (siehe Kontaktperson).

LEADER-Kontaktbüro bzw. Geschäftsstelle des LEADER-Vereins:

Am Landratsamt ist ein LEADER-Kontaktbüro bzw. die Geschäftsstelle des Vereins eingerichtet (siehe Kontaktperson). Dieses ist zu den allgemeinen Öffnungszeiten im Landratsamt erreichbar.

Häufig gestellte Fragen

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im LEADER-Verein haben oder sich generell über LEADER im Berchtesgadener Land informieren wollen, wenden Sie sich bitte an die Kontaktperson.

Mitglied im Verein kann jede natürliche oder juristische Person werden. Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet die Mitgliederversammlung des Vereins mit einfacher Stimmenmehrheit. Die Mitgliedschaft im Verein ist kostenlos.


Weitere Informationen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des Vereins (= Kontaktperson).

Sehr vereinfacht gesagt muss ein Förderprojekt zunächst einen innovativen Ansatz haben und der Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie (PDF) dienen, sich also in die Entwicklungs- bzw. Handlungsziele der vier großen Themenfelder

  • Soziales, Kultur und Bildung
  • Natur und Umwelt, Land- und Forstwirtschaft
  • Tourismus, Freizeit, Sport und Gesundheit
  • Wirtschaft, Energie und Mobilität

einordnen lassen. Für vertiefende Informationen fragen Sie bitte zunächst bei der Kontaktperson an.

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)