Anmeldung von Fahrzeugen auf Saisonkennzeichen

Saisonkennzeichen sind Kennzeichen, die den Betrieb von Fahrzeugen auf einen bestimmten Zeitraum beschränken. Dieser Zeitraum muss mindestens 2 Monate und darf höchstens 11 Monate betragen.


Der Vorteil dieser Saisonkennzeichen liegt darin, dass Fahrzeuge z.B. über den Winter nicht mehr extra abgemeldet und dann im Frühjahr wieder neu angemeldet werden müssen, sondern jährlich wiederkehrend zum gleichen Zeitpunkt als an- bzw. als abgemeldet gelten. Der Gang zur Zulassungsbehörde entfällt für Sie. Außerhalb des gewünschten Saisonzeitraumes dürfen Fahrzeuge nicht auf öffentlichem Grund bewegt oder abgestellt werden.


Im Folgenden finden Sie die erforderlichen Unterlagen für den jeweiligen Zulassungsvorgang:

Zur Anmeldung eines Fahrzeuges auf Saisonkennzeichen benötigen Sie die gleichen Unterlagen wie in den Punkten "Anmeldung von fabrikneuen Fahrzeugen“ bzw. „Anmeldung von gebrauchten Fahrzeugen" beschrieben.


Lediglich in der eVB-Nr. muss von der Versicherung vermerkt werden, dass die Anmeldung auf Saisonzeitraum erfolgen soll. Hierbei kann von der Versicherung entweder der komplette Saisonzeitraum oder nur die Möglichkeit eines Saisonkennzeichen vorgegeben werden. Der Saisonzeitraum darf dann vom Fahrzeughalter bestimmt werden.  


Gebühren: 26 Euro bis 50 Euro

Für die Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass (RP mit Meldebestätigung Ihrer Wohnsitzgemeinde, nicht älter als 6 Monate)
  • Ausländische Mitbürger benötigen ihr persönliches Ausweisdokument mit neuester   Meldebescheinigung, nicht älter als 6 Monate.
  • Bei Firmen ist ein Auszug aus dem Handelsregister (bei einer KG gibt es meist zwei Handelsregisterauszüge), Ausweiskopie und Vollmacht (mit Original-Unterschrift) des Geschäftsführers, sowie die Gewerbeanmeldung vorzulegen.
  • Kfz-Brief oder Zulassungsbescheinigung Teil II oder Betriebserlaubnis (bei zulassungsfreien Fahrzeugen)
  • Kfz-Schein oder Zulassungsbescheinigung Teil I
  • bei noch zugelassenen Fahrzeugen sind die bisherigen Kennzeichen vorzulegen
  • Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer) mit vorgegebenem Saisonzeitraum
  • Bescheinigung über Hauptuntersuchung im Original
  • evtl. Vollmacht (PDF - mit Original-Unterschrift) für Beauftragten
  • Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer (SEPA-Mandat - PDF)  

 

Gebühren: 26 Euro bis 50 Euro