Fahrzeugwäsche

Autowaschen auf öffentlichen Flächen und Plätzen ist verboten. Gewerbliches Autowaschen ist nur auf genehmigten Waschplätzen erlaubt.

 

Privates, nicht gewerbliches Autowaschen auf Privatgrundstücken ist aus wasserwirtschaftlicher Sicht hinzunehmen, wenn

  • die aktuelle gemeindliche Satzung dies nicht verbietet und
  • privatrechtlich nichts entgegensteht und
  • die allgemeinen Sorgfaltspflichten gem. § 5 WHG eingehalten werden und keine Gewässerverunreinigung oder sonstige nachteilige Veränderung von Gewässern (Oberflächengewässer, Grundwasser) durch die Autowäsche zu besorgen ist*. 

*Dies ist i.d.R. der Fall, wenn

  • das Fahrzeug ausschließlich mit klarem Wasser und mechanischen Hilfsmitteln ohne Zusatz von chemischen Reinigungsmitteln (Kaltreiniger, etc.) gereinigt wird und
  • ausschließlich eine Oberwäsche der Karosserie, keine Motorwäsche oder das Waschen von Ladeflächen und Laderäumen, die zum Transport wassergefährdender Stoffe verwendet wurden, durchgeführt wird und
  • keine Hochdruckreinigungs- bzw. Dampfstrahlgeräte verwendet werden und
  • das Waschwasser über die belebte Bodenzone versickert wird oder im Einvernehmen mit dem zuständigen Kanalbetreiber (Gemeinde, Stadt etc.) in einen Schmutz- oder Mischwasserkanal und nicht in einen Versickerungsschacht oder direkt in ein Oberflächengewässer eingeleitet wird und
  • kein Schutzgebiet (Wasserschutzgebiet, Heilquellenschutzgebiet etc.) betroffen ist.