Biosphärenregion

Eine Biosphärenregion (oder auch Biosphärenreservat) ist eine von der UNESCO initiierte Modellregion, in der nachhaltige Entwicklung in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht exemplarisch verwirklicht werden soll.

 

Jedes Biosphärenreservat hat eine Schutzfunktion, eine Entwicklungsfunktion und eine Forschungs- und Bildungsfunktion. Die Biosphärenreservate sind in drei Zonen eingeteilt: Eine naturschutzorientierte Kern-, eine am Landschaftsschutz orientierte Pflege- und eine sozioökonomisch orientierte Entwicklungszone.


Die Biosphärenregion Berchtesgadener Land wurde 1990 von der UNESCO als Biosphärenreservat international anerkannt und umfasste den Nationalpark Berchtesgaden sowie dessen Vorfeld. Im Juni 2010 wurde die Biosphärenregion nach Norden erweitert und erstreckt sich seitdem auf den gesamten Landkreis Berchtesgadener Land.


Für die Führung und Organisation dieser Biosphärenregion ist die Regierung von Oberbayern verantwortlich. Sie hat dazu eine Verwaltungseinheit geschaffen, die als Außenstelle der Regierung in den Gebäuden des Landratsamtes Berchtesgadener Land untergebracht ist.