Klärschlammaufbringung

Die Klärschlammverordnung (AbfKlärV) hat zu beachten, wer Abwasserbehandlungsanlagen betreibt und den Klärschlamm anschließend landwirtschaftlich oder auf gärtnerisch genutzte Böden aufbringen will. Es betrifft vor allem die kommunalen Abwasserentsorger, wenn sie Klärschlamm zur Verwertung abgeben aber auch die Besitzer von privaten Kläranlagen.