Ausbau der Tagesbetreuung / Betriebskostenförderung für Kindertageseinrichtungen

Fachaufsicht für die Erteilung der Betriebserlaubnis nach § 45 SGB VIII bzw. Art. 9 BayKiBiG (Kindertageseinrichtungen) und die Einhaltung der notwendigen Vorschriften im Rahmen des Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes (BayKiBiG) und der Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Kinderbildungs- und  -betreuungsgesetzes (AVBayKiBiG).

AUSBAU DER TAGESBETREUUNG

Schaffung eines bedarfsgerechten Angebotes von Plätzen in Kindertageseinrichtungen (Krippen, Kindergärten, Horte und Tagespflege) gemäß dem Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBiG).

STAATLICHE BETRIEBSKOSTENFÖRDERUNG

Bezuschussung der Einrichtungen, die nach Inkrafttreten des BayKiBiG nach dem neuen kind- und nutzungszeitbezogenen Fördermodell bezuschusst werden. Zuweisung der kommunalen und staatlichen Zuschüsse im Rahmen der kindbezogenen Betriebskostenförderung.

KINDERTAGESEINRICHTUNGEN - FACHAUFSICHT UND FACHBERATUNG

Die Kindertagesstätten unterstehen nach dem BayKiBiG der staatlichen Aufsicht. Aufsichtsbehörden sind die Kreisverwaltungsbehörden (Landratsämter und kreisfreie Gemeinden). Die Träger der Kindertagesstätten und der Einrichtungen sind zur Einhaltung der Rechtsvorschriften verpflichtet, treffen aber alle für den Betrieb der Einrichtungen erforderlichen Entscheidungen selbständig. Insoweit ist die staatliche Aufsicht eine ausschließliche Rechtmäßigkeitskontrolle; der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt bei der Beratung der Träger und Einrichtungen.