Unterhaltsvorschussleistungen

Kinder, die bei einem alleinstehenden Elternteil leben und die keine (oder keine ausreichende) Unterhaltsleistungen vom anderen Elternteil erhalten, können Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz bekommen.

Der Unterhaltsvorschuss wird bis zum 12. Lebensjahr des Kindes und längstens für 72 Monate gewährt.

  • Personalausweis, Reisepass oder Aufenthaltsgenehmigung
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Vaterschaftsanerkennung
  • Meldebestätigung
  • Sorgerechtsentscheidung
  • Scheidungsurteil oder Scheidungsantrag, bzw. Rechtsanwaltsschreiben bzgl. Getrenntleben
  • Unterhaltsverpflichtung (z.B. Gerichtsbeschluss, Unterhaltsurkunde)
  • Aufforderung zu Unterhaltsleistungen (z.B. Anwaltsschreiben, Mahnung mit Zustellungsnachweis)
  • sonstige Unterlagen, die sich auf den Kindesunterhalt beziehen