Kommunale Jugendsozialarbeit an Schulen (KoJaS)

Bei Problemen oder Schwierigkeiten in der Schule sind wir die Ansprechpartner für Dich. Wir arbeiten streng vertraulich und wollen Dir helfen Dein Problem zu lösen.

Melde Dich, wenn Du als Schüler oder Schülerin ...

  • zu Hause oder in der Schule Probleme hast, mit denen Du alleine nicht mehr klar kommst.
  • in einer persönlichen Krise steckst.
  • Fragen zu finanziellen Hilfen, Sucht, Verhütung, Schulden, Schwangerschaft, u.ä. hast.
  • einfach mal mit jemandem reden willst.

Schick uns eine E-Mail oder ruf uns an.

Wir sind für Dich da!

Häufig gestellte Fragen

Die kommunale Jugendsozialarbeit an Schulen ist ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Schüler, deren Eltern und Lehrer.

KoJaS unterliegt der Schweigepflicht. Nur in Fällen akuter Kindeswohlgefährdung ist sie verpflichtet, das Jugendamt in Kenntnis zu setzen. Sollten Dritte, möglicherweise auch das Jugendamt, zur Lösung Ihres Problems beitragen können, so wird ein Kontakt nur mit Ihrem Einverständnis herstellt.

Die kostenlosen Beratungsangebote unterliegen der Schweigepflicht und werden streng vertraulich behandelt. Allerdings kann es sinnvoll sein, beispielsweise den Klassenlehrer zu informieren. Hierzu ist Ihr Einverständnis erforderlich.

KoJaS übernehmen keine Aufgaben, die in den Schulordnungen und der Lehrerdienstordnung zu den Pflichten der Lehrkräfte (z.B. Unterricht, Pausenaufsicht) oder zu anders definierten Aufgabenbereichen (z.B. Mittagsbetreuung) oder zu schulischen Angeboten (z.B. GATA) gehören.

  • Grundschule Ainring
  • Grundschule Freilassing
  • Grundschule Heilingbrunner
  • Grundschule Teisendorf
  • Grund- und Mittelschule Laufen
  • Grund- und Mittelschule Bischofswiesen
  • Mittelschule Berchtesgaden
  • Mittelschule Piding-Anger
  • Wirtschaftsschule Freilassing
  • Realschule Freilassing
  • Rottmayr Gymnasium Laufen
  • Gymnasium Berchtesgaden
  • Karlsgymnasium Bad Reichenhall