Informationen zur vertraulichen Geburt

Sie haben Fragen zur vertraulichen Geburt?

Die staatlich anerkannte Beratungsstelle informiert Sie über Beratungsstellen, welche vertraulich beraten.

 

Das Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt (seit 01.05.2014) hat zum Ziel, den Frauen rechtssicher zu helfen,

  • durch anonyme Beratung und
  • einfühlsame kontinuierliche Begleitung vor und nach der Geburt sowie
  • durch eine geschützte medizinische begleitete Entbindung.


Es werden Frauen geschützt, die ihre Schwangerschaft geheim halten wollen.


Frauen, die ihre Schwangerschaft verheimlichen, haben große Angst sich jemanden zu offenbaren, sie sind verzweifelt und isoliert. Keine Frau in Deutschland muss alleine bleiben mit ihrer Angst oder ihr Kindheimlich, ohne medizinische Begleitung, zur Welt bringen.


In diesem Zusammenhang wurde ein kostenloses Hilfetelefon „Schwangere in Not – anonym  & sicher“: +49 800 40 40 020 eingerichtet. Es ist rund um die Uhr erreichbar und hilft in mehreren Sprachen sowie – demnächst auch – barrierefrei weiter.

Es bietet den Schwangeren erste Unterstützung und vermittelt an die lokalen Schwangerschaftsberatungsstellen weiter.   

 

Wo befindet sich die Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen?

Die Schwangerenberatungsstelle befindet sich im 1. Stock (Neubau), Zimmer 166, 167, 168. Der Weg ist gut ausgeschildert. 

Häufig gestellte Fragen

Die staatlich anerkannte Beratungsstelle beim Landratsamt bietet derzeit keine Beratung zur vertraulichen Geburt an, jedoch erhalten Sie Informationen zu Ansprechpartnern von Beratungsstellen, welche vertraulich – nach dem Gesetz zur Regelung der vertraulichen Geburt - beraten.