Sie haben Fragen im Zusammenhang mit Pränataldiagnostik und wollen sich in Ruhe informieren bzw. beraten lassen

Die Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen bietet Beratung im Zusammenhang mit Pränataldiagnostik an.

 

Schon vor einer pränataldiagnostischen Untersuchung können Fragen entstehen, über die Sie in Ruhe mit einer Beraterin sprechen wollen. Falls eine pränataldiagnostische Untersuchung in Betracht gezogen wird, sollte überlegt werden, was ein auffälliger Befund bedeuten würde. In der Beratung können Für und Wider einer pränataldiagnostischen Maßnahme abgewogen werden.


Bei einem auffälligen Befund haben Frauen/Paare die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmen und an einem neutralen Ort widersprüchliche Gefühle wie Hoffnung und Angst, Zuversicht und Zweifel wahrzunehmen und auszusprechen. In der Beratung können auch Informationen über ein Leben mit einem behinderten oder kranken Kind gegeben werden.

Die Beratung ist ergebnisoffen.

 

Wo befindet sich die Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen?

Die Schwangerenberatungsstelle befindet sich im 1. Stock (Neubau), Zimmer 166, 167, 168. Der Weg ist gut ausgeschildert. Eine anonyme Anmeldung und Beratung ist möglich.

Häufig gestellte Fragen

Die Beratung umfasst alle Fragen und Anliegen (z.B. Ängste, Unsicherheiten, Überforderung) im Zusammenhang mit Schwangerschaft, Schwangerschaftsvorsorge oder vorgeburtlicher Untersuchung.