Sie wollen sich nach einem Abbruch, einer Fehl- oder Totgeburt beraten lassen

Die Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen bietet Beratung nach einem Schwangerschaftsabbruch, einer Fehl- oder Totgeburt an.

 

Ein Schwangerschaftsabbruch, eine Fehl- oder Totgeburt kann eine psychische Belastung darstellen. Bei einigen Frauen kann nach einem Schwangerschaftsabbruch Erleichterung eintreten, andere Frauen durchleben eine Phase mit Trauer, Wut oder Schuldgefühlen.  


Auch der Verlust eines Kindes stellt für Frauen/Paare eine starke psychische Belastung dar.


Die Beratung umfasst Hilfe bei Trauerbewältigung, Informationen über Selbsthilfegruppen z.B. Sternenkinder und gegebenenfalls Verweis auf weitergehende Beratung durch eine psychologische Fachkraft.


Viele weitere Informationen zu unserer Beratungsstelle finden Sie hier

 

Wo befindet sich die Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen?

Die Schwangerenberatungsstelle befindet sich im 1. Stock (Neubau), Zimmer 166, 167, 168. Der Weg ist gut ausgeschildert. Eine anonyme Anmeldung und Beratung ist möglich.

Häufig gestellte Fragen

Sie erhalten von uns Informationen über Selbsthilfegruppen im BGL und gegebenenfalls auch im Nachbarlandkreis Traunstein oder in Salzburg und werden Sie an die entsprechende Stelle verweisen. Wir können Ihnen auch Auskünfte darüber erteilen, wer Sie bei der Gründung einer Gruppe unterstützen kann und an die entsprechende Stelle verweisen. Wir verstehen uns als Navigationshilfe zu weiteren Fachstellen und Einrichtungen (z.B. Psychotherapie oder Beratungsstelle für psychische Gesundheit).