SO KÖNNEN SIE ALS BEAMTENANWÄRTER DIE EINSTELLUNGSUNTERSUCHUNG DURCHFÜHREN LASSEN

Wenn in Ihrer beruflichen Laufbahn eine Verbeamtung vorgesehen ist, verlangt der Dienstherr ein Zeugnis des Gesundheitsamtes über die gesundheitliche Eignung für die Tätigkeit und für die Verbeamtung auf Lebenszeit.

 

Zu Beginn Ihrer Tätigkeit oder schon vorher in der Studien- oder Referendarzeit wird Sie ihre Personalstelle oder Ihr Prüfungsamt zur Untersuchung im Gesundheitsamt auffordern. Das Zeugnis soll darüber Aufschluss geben, ob Sie für die geplante Tätigkeit aus gesundheitlicher Sicht geeignet sind und ob die gesundheitlichen Voraussetzungen für die spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit vorliegen.


Personen mit Hauptwohnsitz im Landkreis BGL (oder ausnahmsweise Zweitwohnsitz, z.B. bei Studenten) vereinbaren den Termin bitte bei uns. In der Regel können wir kurzfristig Untersuchungstermine anbieten.


Falls Vorerkrankungen vorliegen, bringen Sie bitte aussagekräftige Berichte in Kopie gleich mit. Wir sehen auch das Impfbuch durch und können erforderliche Impfungen auf Wunsch auffrischen.

 

Wo findet die Untersuchung statt?

Erdgeschoß -> Gesundheitsamt -> Zimmer Nr. 62

Bitte bringen Sie mit:

  • Ihren Personalausweis
  • das Anschreiben des Dienstherrn (Untersuchungsauftrag)
  • Ihr Impfbuch
  • Ihre Krankenversicherungskarte (Untersuchung und gegebenenfalls Impfung sind für Sie kostenfrei)
  • bei Vorerkrankungen vorliegende ärztliche Berichte

Häufig gestellte Fragen

Aus Gründen der Landkreis-Zuständigkeit dürfen wir nur Personen mit Hauptwohnsitz im Landkreis BGL diese Möglichkeit anbieten. Falls Sie hier einen Zweitwohnsitz haben, z.B. auswärts studieren und dort keinen rechtzeitigen Termin bekommen, können wir eine Ausnahme machen. Es muss jedoch grundsätzlich eine Wohnadresse im Landkreis vorhanden sein. Bei Wohnsitz in Österreich wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt Ihres Dienstortes. 

Je früher Sie sich anmelden, umso eher können wir einen Wunschtermin anbieten. Wenn Sie kurzfristig einen Termin brauchen, können wir diesen in ca. 2 - 3 Wochen ermöglichen. 

Wenn Sie es wünschen, können wir beim Termin fällige Auffrischungsimpfungen gleich mit durchführen. Besonders für angehende Lehrerinnen und Lehrer ist dies aus Gründen des eigenen Infektionsschutzes und auch für die Schüler besonders wichtig.

In der Regel ist es sofort fertig und wird von uns direkt an den Dienstherrn versandt. Für Beamte des Freistaates Bayern ist es kostenfrei.

Das Zeugnis gilt bis zur Verbeamtung auf Lebenszeit, Nachuntersuchungen sind nicht vorgesehen. Nur in dem Fall, dass der Dienstherr während der Probezeit zu viele krankheitsbedingte Fehlzeiten registriert, wird er eine Nachuntersuchung veranlassen.