Wir sind gerne persönlich für Sie da

Das Landratsamt Berchtesgadener Land bittet für alle persönlichen Erledigungen im Amt um vorherige Terminvereinbarung. Dadurch werden Wartezeiten sowie unnötige Fahrten vermieden. Zudem kann sichergestellt werden, dass die richtigen Ansprechpartner Zeit für Sie haben.


Termine können direkt mit dem zuständigen Sachbearbeiter oder per Telefon unter +49 8651 773 0 vereinbart werden.


Die Möglichkeit einer Online-Terminvereinbarung besteht für


Bitte senden Sie vertrauliche Nachrichten aus Datenschutzgründen per Post und nicht per E-Mail.


Adressieren Sie alle Post-Sendungen an das Landratsamt an die folgende Anschrift:

Landratsamt Berchtesgadener Land
Salzburger Str. 64
83435 Bad Reichenhall

 

Neue LEADER-Förderperiode startet

Landkreis
21. März 2024

Zum Start der neuen LEADER-Förderperiode 2023 bis 2027 ist das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) „Regionales Entwicklungsforum Berchtesgadener Land“ zur Sitzung im Landratsamt in Bad Reichenhall zusammengekommen.


LAG-Vorsitzender Landrat Bernhard Kern stellte dabei den Gremiumsmitgliedern das LAG-Management für die neue Förderperiode vor: Das Fachbüro Schnürer & Company GmbH aus Obertaufkirchen ging wie schon in der vergangenen Förderperiode als Sieger des Vergabevergabeverfahrens hervor.
 

In seinem Bericht über die Maßnahmen der LAG Berchtesgadener Land im vergangenen Jahr, das bayernweit als Vorbereitungsjahr für die neue Förderperiode zu überbrücken war, betonte Bernhard Kern, dass mit dem erfahrenen Team von Schnürer & Company die erfolgreiche Zusammenarbeit der vorherigen Förderperiode fortgesetzt werden kann: „Nun können wir an die erfreuliche Bilanz des Förderzeitraums 2014 bis 2022 anknüpfen, in der wir knapp 2,8 Mio. Euro aus dem LEADER-Fördertopf für Projekte im Berchtesgadener Land akquirieren konnten. Jetzt hat uns das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus ein Budget in Höhe von etwas mehr als 1,8 Mio. Euro zugewiesen, über das die LAG im Rahmen der Projektauswahlverfahren bis Ende Januar 2027 verfügen kann.“
 

Im Anschluss ergriff Sascha Schnürer das Wort und bedankte sich für die erneute Beauftragung seines Büros. Er und sein Team freuen sich, dieerfolgreiche Arbeit für das Berchtesgadener Land fortführen zu dürfen. Seine Mitarbeiterinnen Michaela Schenkl sowie Petra Wolf werden Ansprechpartnerinnen für LEADER-Antragsteller in der aktuellen Förderperiode sein und diesen mit Rat und Tat zur Seite stehen, so Schnürer. LAG-Managerin Michaela Schenkl stellte den Mitgliedern des Entscheidungsgremiums die wichtigsten Neuerungen der LEADER-Förderperiode 2023 bis 2027 vor und gab zudem einen Überblick zum aktuellen Verfahrensstand in Bezug auf das Antragsverfahren.
 

Zum Abschluss der Sitzung beschloss das Entscheidungsgremium noch die Kooperationsvereinbarung zur Umsetzung des Wanderwegekonzepts der Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land. Mit dieser Vereinbarung kooperieren nun die Marktgemeinde Teisendorf und die Gemeinde Fridolfing, um verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Wanderwegenetze mit einer LEADER-Förderung umsetzen zu können.
 

LEADER – kurz erklärt

Der Begriff LEADER ist aus dem Französischen und steht für „Liaison entre actions de développement de l’économie rurale“ und bedeutet wörtlich übersetzt „Verbindungen zwischen Maßnahmen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. Das gleichnamige Förderprogramm ist ein bewährtes Instrument für die Stärkung und Weiterentwicklung des ländlichen Raums. Die Grundidee von LEADER ist der sogenannte „Bottom-Up-Ansatz“, das heißt die Menschen vor Ort gestalten gemeinsam ihre Region, indem sie Ziele festsetzen und Projektideen ausarbeiten, die schließlich zur Stärkung der Region umgesetzt werden.