Neubau LRA BGL und Schaffung von Wohnraum in Bad Reichenhall

Landratsamt
08. Februar 2019

Öffentlichkeitsbeteiligung startet im März - Bauleitplanverfahren und Gestaltungskonzeption schreiten voran

Im Zuge des Bauleitplanverfahrens „Am Kirchholz“ zum Neubau des Landratsamtes Berchtesgadener Land und der Schaffung von Wohnraum in Bad Reichenhall startet in Kürze die Öffentlichkeitsbeteiligung. Dies ist neben dem behördlichen Verfahren ein wichtiger Meilenstein für das Projekt. Aus diesem Anlass stellte Landrat Georg Grabner gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner und den beauftragten Architektur- und Planungsbüros heute den Stand der Planungen und die nächsten Projektschritte vor. Im Vordergrund steht das Ziel, ein zukunftsfähiges und funktionelles Gebäude für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Bürgerinnen und Bürger zu schaffen sowie gleichzeitig die vorhandene Fläche für eine dringend benötigte neue Wohnbebauung zu nutzen.


Der Landratsamtsneubau bringt entscheidende Vorteile mit sich, darunter besonders das innovative Energiekonzept, die nachhaltige Holzbauweise und eine Flächenoptimierung. „Das neue Gebäude benötigt weniger Grundstücksfläche als das alte – und bietet dennoch mehr Platz für Mitarbeiter und Bürger. Gleichzeitig fallen geringere Betriebskosten an“, so Dipl.-Ing. Daniel Seibert vom Büro Drees & Sommer. Es werde moderne Arbeitsplätze in einer funktionellen Aufteilung an einem Standort geben. Landrat Grabner ergänzt: „Das neue Raumkonzept dient Mitarbeitern und Bürgern. Wir bauen für sie. Wir erhöhen damit die Servicequalität und Bürgerfreundlichkeit des Landratsamtes.“


Städtebauliche Mehrwerte

Insbesondere die familiengerechte und generationenübergreifende Wohnbebauung ist ein drängendes Thema für die Stadt Bad Reichenhall, wie Oberbürgermeister Dr. Lackner betont. Das bisher vorliegende Konzept erfüllt alle Anforderungen für eine sinnvolle städtebauliche Entwicklung. Künftig ist eine kurze fußläufige Anbindung an die Citybuslinie und zusätzlich, durch die geplante Unterführung unter der B20, an den Bahnhaltepunkt Bad Reichenhall-Nord gesichert.


Das Stadtplanungsbüro deffner voitländer Architekten und die Landschaftsplaner von Burger Landschaftsarchitekten – beide als Gewinner aus dem vom Landkreis Berchtesgadener Land in enger Abstimmung mit der Stadt Bad Reichenhall ausgelobten Ideenwettbewerbs hervorgegangen – stellten den Stand der Planungen vor. Beim Verkauf des Bestandsgrundstücks erfolgt kein Verkauf zum Höchstgebot. Das Grundstück soll für sozialverträgliche Wohnungen genutzt werden. Bei der künftigen Wohnbebauung entstehen Geschoßwohnungen, Stadthäuser und Reihenhäuser, ein Wohnungsmix für Singles, Gemeinschaften und Familien. Die Grün- und Freiraumplanung stellt die Biodiversität in den Vordergrund. „Wir werden mit diesem Konzept die biologische Vielfalt erhöhen“, zeigt sich Landrat Grabner überzeugt.


Der Kreistag hat im Herbst 2017 den Neubau des Landratsamtes beschlossen. Das derzeitige Landratsamtsgebäude genügt bei Weitem nicht mehr den räumlichen Erfordernissen. Zusätzliche Büroarbeitsplätze sowie Sanierungsmaßnahmen sind dringend nötig. Die Aufstellung des Investitionsbedarfs hat gezeigt, dass ein Neubau mittel- und langfristig deutlich nachhaltiger und wirtschaftlicher als die Sanierung mit notwendiger Erweiterung ist.


Öffentliche Termine zur Vorstellung konkreter Ausgestaltungen sind bereits in Planung und werden rechtzeitig angekündigt.

 


 

Kontakt

Landratsamt Berchtesgadener Land

Salzburger Straße 64
83435 Bad Reichenhall

DE-Mail

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch: 8:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 12:00 Uhr

>>Newsletter des Landratsamts abonnieren

Das Landratsamt ist eingeschränkt für Besucher mit Termin geöffnet.
Im Amt besteht eine Mund- und Nasenschutz-Pflicht (FFP2-Maske oder medizinische Maske).

Kommunales Testzentrum BGL