Bildungsregion: Fachtag "OGT ... Was? - So gelingt Ganztagsschule"

Bildung, Arbeit & Wirtschaft
05. Oktober 2022

am Mittwoch, 5. Oktober 2022, 9:00 bis 16:00 Uhr in der Lokwelt Freilassing

Gemeinsam Zukunft schaffen

Das ist das Motto des Fachtags „OGTS ... Was? –  So gelingt Ganztagsschule“ von Jonathan Soziale Arbeit, Startklar Soziale Arbeit Oberbayern und der Bildungsregion Berchtesgadener Land am 5. Oktober in der Freilassinger Lokwelt.


Programm

Am Nachmittag finden verschiedene Workshops statt, in denen sich die TeilnehmerInnen nochmal intensiv mit verschiedenen Aspekten der Ganztagsbetreuung auseinandersetzen können. Da geht es zum einen um die Kooperationen in der Kommune, die Kompetenzen von MitarbeiterInnen in der Ganztagsbetreuung sowie die Zusammenarbeit von Schule und Jugendhilfe, als auch um die Faktoren, die zum guten Gelingen einer Ganztagsbetreuung an Grundschulen führen. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden abschließend mit Eltern und SchülerInnen diskutiert.  


Wer kann teilnehmen?

Der Fachtag richtet sich an SchulleiterInnen, SchulaufwandsträgerInnen, Kommunen, BürgermeisterInnen, Fachkräfte freier und öffentlicher Träger sowie Eltern.


Anmeldung & Information

Anmeldungen sind noch bis 1. Oktober per E-Mail an froemter@startklar-soziale-arbeit.de oder telefonisch unter +49 8654 690 34 25 möglich.


Für ElternbeirätInnen ist die Teilnahme kostenfrei.

 


Mit dem Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für alle Grundschulkinder der ersten Klassen ab 2026 bzw. für alle Grundschulstufen ab 2030 ergeben sich für freie und öffentliche Träger von Ganztagsschulen neue Chancen und Herausforderungen. Der aktuelle Fachkräfte-Radar für KiTa und Grundschulen der Bertelsmann Stiftung prognostiziert bis zum Jahr 2030 einen Personalmangel von bundesweit mehr als 100.000 Fachkräften, in Bayern fehlten bis dahin rund 21.000 Fachkräfte.


Neben dem Personalmangel und der Schaffung von Räumlichkeiten sehen ExpertInnen noch weitere Aufgabenfelder in der Ganztagsbetreuung. „Uns spornt vor allem die Qualität der Ganztagsbetreuung an“, erklärt Josef Lutz, Geschäftsführer des freien Trägers Jonathan Soziale Arbeit, der gemeinsam mit seinem Kollegen Silvio Gödickmeier, Geschäftsführer von Startklar Soziale Arbeit Oberbayern, die Idee für diesen Fachtag hatte. „Wir wünschen uns für unsere Kinder, dass Schule ein Ort ist, wo sie gerne hingehen, wo sie nach ihren individuellen Fähigkeiten gefördert werden und sich in ihrer ganzen Persönlichkeit entwickeln“, bekräftigt Gödickmeier. „Damit dies gelingt, braucht es eine gute Zusammenarbeit von Regierung, Schule, freien Trägern von Ganztagsschulen, Wissenschaft und vor allem auch mit Eltern und SchülerInnen“, finden die Geschäftsführer. Am Fachtag werden daher auch alle Seiten und mögliche Beteiligte einbezogen.


Eine zentrale Rolle spielen die Wünsche und Anregungen der Eltern und SchülerInnen, die in der Diskussion oft zu kurz kommen. „Wir wollen die Angebote der Ganztagsbetreuung an den Lebenswirklichkeiten der Familien und an den Wünschen der Kinder und Jugendlichen ausrichten“, bekräftigt Lutz, dem aber auch eine enge Zusammenarbeit mit den Schulleitungen wichtig ist. „Wir brauchen eine gute Vernetzung auf Augenhöhe mit allen Beteiligten“, betont der Sozialpädagoge.


„Das Thema Vernetzung ist für die Bildungsregion Berchtesgadener Land ein zentrales Element“, betont Katharina Heyking: „Auch unser Landkreis ist zunehmend auf ein qualitatives Ganztagesangebot angewiesen – sei es zum einen, um Müttern eine Berufstätigkeit zu ermöglichen, andererseits aber auch, um allen Kindern gleiche Bildungschancen zu bieten“. In der Gestaltung und der Umsetzung von passenden Angeboten liegt eine große gemeinsame Zukunftsaufgabe, der Fachtag gibt dazu den Startschuss.


Katharina Heyking und ihre Kollegin Julia Aschauer von der Bildungsregion Berchtesgadener Land stellen zum Start des Fachtages die wichtigsten Ergebnisse einer aktuellen landkreisweiten Erhebung zum Thema Betreuungsbedarf von Grundschulkindern vor. Die beiden Koordinatorinnen für die Bildungsregion BGL erläutern mit Blick auf demografische Zahlen und Prognosen, wo aus Sicht der Landkreisentwicklung Handlungsbedarf besteht und warum das Thema Ganztag für den Landkreis ein zentrales Thema der Bildungspolitik ist.


Der Fachtag startet mit einer Podiumsdiskussion, zu der SchülerInnen der offenen Ganztagsschulen und deren Eltern eingeladen sind.


Als wissenschaftliche Referentin am deutschen Jugendinstitut weiß Isabell Dubois ganz genau, warum die Ganztagesschule im Leben von Kindern und Jugendlichen mittlerweile eine wichtige Rolle einnimmt. In ihrer Keynote beleuchtet sie das Thema aus wissenschaftlicher Sicht und gibt essentielle Hinweise für die praktische Umsetzung einer qualitativ (hochwertigen) Ganztagsbetreuung. Die aktive Beteiligung von Eltern und Kindern sowie eine partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schule und freien Trägern nehmen dabei einen wesentlichen Stellenwert ein.


Barbara Rauscher, verantwortliche Ministerialbeauftragte für Ganztagsschulen bei der Regierung von Oberbayern, kennt die Qualitätsstandards der Schulaufsicht und gibt Einblicke in die Mittelvergabe des Freistaats Bayern.


Mike Menke vom Deutschen Kinderschutzbund Berlin und Leiter Ganztagsbetreuung an der Erika-Mann-Grundschule geht seit Jahren neue Wege in der Kinderbetreuung und inspiriert damit PädagogInnen in ganz Deutschland. Der Praktiker kennt die Erfolgsfaktoren, zu denen unter anderem auch eine gute Raumgestaltung und Ausstattung gehören. 

Kontakt

Landratsamt Berchtesgadener Land

Salzburger Straße 64
83435 Bad Reichenhall

DE-Mail

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch: 8:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 12:00 Uhr

    Landratsamt eingeschränkt für Besucher mit Termin geöffnet.

      >>Newsletter des Landratsamts abonnieren