Tipps zur Energiewende im eigenen Haushalt

Umwelt & Natur
24. Mai 2016

Broschüre kostenfrei erhältlich – Wanderausstellung zur energetischen Sanierung

Jeder Einzelne kann einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten. Tipps hierfür gibt es in der kostenfreien Broschüre „Meine persönliche Energiewende“ – erhältlich in allen Filialen der Sparkassen und Raiffeisenbanken im Landkreis sowie in den Rathäusern und im Landratsamt Berchtesgadener Land.  


Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe – Kommunen, Unternehmen und Bürger sind gleichermaßen gefordert, die Weichen für eine nachhaltige Energieversorgung zu stellen. Doch wo findet man die Energiewende im Alltag jedes Einzelnen? Mit einfachen Beispielen und Tipps zeigt die Broschüre „Meine persönliche Energiewende“ leicht verständlich Möglichkeiten auf, wo und wie im Haushalt Energie eingespart werden kann. Davon profitiert nicht nur der Klimaschutz, sondern auch der eigene Geldbeutel.


Die Broschüren sind aus dem Projekt „Regionale EnergieEffizienz-Genossenschaft“ entstanden, in dem der Landkreis Berchtesgadener Land einer von drei Pilotkommunen in Deutschland ist. Das Projekt wurde durch das Bundesumweltministerium im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.


Darüber hinaus kann noch bis zum 30. Mai die Wanderausstellung „Modernisieren und Sparen“ im Landratsamt Berchtesgadener Land besichtigt werden. Die Ausstellung der Obersten Baubehörde des Freistaats Bayern thematisiert energetische Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden wie beispielsweise die Dämmung von Dach oder obersten Geschossdecke, der Austausch eines Heizkessels und die Einbindung von erneuerbaren Energien für die Wärmeerzeugung.


 Weitere Informationen und Kontaktdaten zu diesem Thema finden Sie »hier.

Kontakt

Landratsamt Berchtesgadener Land

Salzburger Straße 64
83435 Bad Reichenhall

DE-Mail

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch: 8:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 12:00 Uhr

    Das Landratsamt ist eingeschränkt für Besucherverkehr wieder geöffnet.

    Eine vorige Terminvereinbarung ist erforderlich.

    Im Amt besteht eine Mund- und Nasenschutz-Pflicht.

    Kommunales Testzentrum BGL