Qualifizierungskurs für Kindertagespflegepersonen

Jugend, Familie & Soziales
07. Juni 2021

Start des neuen Kurses im September – Anmeldung bis Ende August möglich

Wer Freude und Erfahrung im Umgang mit Kindern hat, kann sich ab Herbst wieder zur Tagesmutter oder zum Tagesvater ausbilden lassen. In Zusammenarbeit der Landratsämter Berchtesgadener Land, Traunstein und Mühldorf wird über das Kreisbildungswerk Traunstein auch dieses Jahr ab September wieder ein Qualifizierungskurs für Tagespflegepersonen angeboten. Der Kurs vermittelt praxisnahes, pädagogisches und psychologisches Hintergrundwissen zur Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern in der Kindertagespflege.


Die Kindertagespflege ist ein zusätzliches Betreuungsangebot als Alternative zu Kinderkrippe, Kindergarten oder Kinderhort. Vor allem im Kleinkindalter (0 bis 3 Jahre) ermöglicht diese Betreuung für Kinder mehr Geborgenheit in einer familienähnlichen Form. Die Betreuungszeiten für die Kinder können dabei individuell vereinbart werden. Tageseltern können Randzeiten abdecken oder eine gute Alternative sein, wenn gerade kein Betreuungsplatz in der örtlichen Kita verfügbar ist.


Aufgrund der kleinen Gruppe von maximal fünf gleichzeitig betreuten Kindern, kann die Tagespflegeperson individuell auf jedes Kind eingehen. Ein geregelter Tagesablauf mit Zeit zum Spielen, Ruhezeiten, gemeinsamen Mahlzeiten und Bewegung im Freien, dient den Kindern als Orientierungshilfe und gibt ihnen Sicherheit.


Wer kann Tagespflegeperson werden?

Für die Tätigkeit in der Kindertagespflege ist es unter anderem hilfreich, wenn Sie:

  • Freude und Erfahrung im Umgang mit Kindern haben,
  • belastbar, ausgeglichen, verantwortungsbewusst, zuverlässig und kooperationsfähig sind,
  • einen geregelten Tagesablauf haben,
  • körperlich, seelisch und geistig gesund, sowie mit Ihrer Lebenssituation zufrieden sind
  • und über gute sprachliche Fähigkeiten verfügen.


Eine Kindertagespflegeperson ist selbständig tätig, maximal acht Betreuungsverträge sind erlaubt. Zudem sollten auch die räumlichen Voraussetzungen gegeben sein. Eltern haben die Möglichkeit einen einkommensabhängigen Zuschuss für die Betreuungskosten am Landratsamt zu beantragen. Alternativ sind auch private Vereinbarungen möglich.


Eine Qualifizierung zur Tagespflegeperson ist bei einer bezahlten Betreuung von mehr als 15 Stunden die Woche und für einen Zeitraum der länger als drei Monate andauert, erforderlich. Der Kurs vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern praxisnahes, pädagogisches und psychologisches Hintergrundwissen zur Betreuung, Bildung sowie der Erziehung von Kindern in Kindertagespflege. Weitere Schwerpunkte sind die rechtlichen Rahmenbedingungen, Elternarbeit und Selbstmanagement. Ein Praktikum und ein eigenes Betreuungskonzept bilden den Abschluss der Qualifizierung.


Der Unterricht erfolgt zentral im Mehrgenerationenhaus in Traunreut, umfasst 160 Stunden an ca. dreizehn Wochenenden und dauert bis Mai 2022. Je nach Pandemiegeschehen wird der Kurs auch online durchgeführt. Eine Anmeldung zum Qualifizierungskurs für Tageseltern ist bis Ende August möglich.


Nähere Informationen gibt es bei Stephanie Abfalter, Tagespflege-Fachdienst im Landratsamt Berchtesgadener Land, unter der Telefonnummer +49 8651 773 407 oder per E-Mail an stephanie.abfalter@lra-bgl.de.

Kontakt

Landratsamt Berchtesgadener Land

Salzburger Straße 64
83435 Bad Reichenhall

DE-Mail

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch: 8:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 12:00 Uhr

>>Aktueller Newsletter zum Download

Das Landratsamt ist eingeschränkt für Besucher mit Termin geöffnet.
Im Amt besteht eine Mund- und Nasenschutz-Pflicht (FFP2-Maske oder medizinische Maske).

Kommunales Testzentrum BGL