Markenprozess Berchtesgadener Land

Bildung, Arbeit & Wirtschaft
04. April 2016

Entwurf für neue markenzentrierte Organisationsstruktur für den Wirtschafts- und Tourismusstandort Berchtesgadener Land vorgestellt

Im Rahmen eines Pressegesprächs wurde kürzlich auf Einladung von Landrat Georg Grabner der Entwurf für die künftige, markenzentrierte Organisationsstruktur für den Wirtschafts- und Tourismusstandort nach dem durchgeführten Markenprozess für das Berchtesgadener Land vorgestellt.


In den letzten Monaten hat sich ein Lenkungsgremium, besetzt mit Landrat Georg Grabner, Vertretern der Tourismusorganisationen TRBK, Kur GmbH und Erlebnisregion Berchtesgadener Land e. V., der Wirtschaft und der Kreistagsfraktionen, auf eine Organisationstruktur verständigt.


Vorher wurden bei Tagungen im gesamten Landkreis gemeinsam mit Touristikern und Wirtschaftsvertretern drei Markenpositionierungen (nicht Marketing- oder Werbeslogans!) für den Wirtschafts- und Tourismusstandort Berchtesgadener Land erarbeitet, die Grundlage und Zielvorgabe für die künftige Arbeit darstellen:  

  1. „Das mächtigste Bergerlebnis Deutschlands“ – Markenname: „Berchtesgaden“
  2. „Die belebendste Alpenstadt Deutschlands“ – Markenname: „Bad Reichenhall“
  3. „Der lebenswerteste Wirtschaftsraum an den Alpen“ – Markenname: Berchtesgadener Land“  


Mit der Markenpositionierung und dem Markennamen ist keine geographische Verortung verbunden. So schließt z. B. das „Bergerlebnis“ mit dem Markennamen „Berchtesgaden“ auch die Erlebnisregion Berchtesgadener Land e. V. („Rupertiwinkel“) ein.


Die neue Organisationsstruktur für den Wirtschafts- und Tourismusstandort soll dazu beitragen, die Zielvorstellungen möglichst effektiv und für den gesamten Landkreis umzusetzen.


Im Kern geht es im Tourismusbereich darum, die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT) weiterzuentwickeln, wobei die beiden Geschäftsbereiche „Bergerlebnis“ und „Alpenstadt“ weitgehend eigenständig arbeiten sollen. Neu ist, dass z. B. die strategische Markenführung, alle operativen Aufgaben der TRBK, der Kur GmbH und der Erlebnisregion Berchtesgadener Land mit ihren jeweiligen Markenkontaktpunkten sowie die Öffentlichkeitsarbeit mit einem einheitlichen, markenübergreifenden Corporate Identity/Corporate Design (CD/CI) für den Tourismusbereich bei der BGLT-NEU angesiedelt bzw. an sie angebunden werden.


Neu ist auch, dass die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Berchtesgadener Land GmbH (WFG BGL) durch eine Kooperations- und Dienstleistungsvereinbarung mit der BGLT-NEU, inklusive CD/CI, eng zusammenarbeitet. Damit werden einerseits Parallelstrukturen abgebaut und andererseits ein gemeinsames Auftreten als starke Marke für den gesamten Landkreis Berchtesgadener Land im Wirtschafts- und Tourismusbereich sichergestellt.


Der Kreistag wird in einer der nächsten Sitzungen die Umsetzung der Markenpositionierung für die WFG BGL und die Kooperationsvereinbarung mit der BGLT-NEU behandeln. Auch Gremien der Tourismusorganisationen sowie die Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises Berchtesgadener Land werden sich in Kürze mit der BGLT-NEU befassen.

Kontakt

Landratsamt Berchtesgadener Land

Salzburger Straße 64
83435 Bad Reichenhall

DE-Mail

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch: 8:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 12:00 Uhr

    Das Landratsamt ist eingeschränkt für Besucherverkehr wieder geöffnet.

    Eine vorige Terminvereinbarung ist erforderlich.

    Im Amt besteht eine Mund- und Nasenschutz-Pflicht.

    Kommunales Testzentrum BGL