Gemeinsam für eine zukunftsorientierte Bildungslandschaft

Bildung, Arbeit & Wirtschaft 30. Mai 2018

Kooperation mit der Transferagentur Bayern vereinbart – Bildungsregion Berchtesgadener Land setzt verstärkt auf Vernetzung aller Bildungsakteure im Landkreis

Wohnortnahe Bildungs- und Ausbildungsangebote – das hat sich der Landkreis Berchtesgadener Land zum Ziel gesetzt. Um die Herausforderungen im Bildungsbereich gemeinsam anzugehen und zukunftsorientierte Lösungen zu entwickeln, will der Landkreis als Bildungsregion Strukturen und Prozesse einführen, damit sich alle Bildungsakteure vor Ort stärker vernetzen und ihre Angebote noch besser abstimmen können. Dazu soll die Arbeit im Rahmen der „Bildungsregion Berchtesgadener Land“ zu einem kommunalen Bildungsmanagement ausgebaut werden. Aufschluss über die Bildungsaktivitäten in der Region und welche Angebote in Zukunft passgenau für den Landkreis und seine Bildungslandschaft benötigt werden, soll ein Bildungsmonitoring geben.


Beim Aufbau des kommunalen Bildungsmanagements wird die Bildungsregion von der Transferagentur Bayern für Kommunales Bildungsmanagement unterstützt. Die Transferagentur ist auf das Thema spezialisiert und bietet dazu Beratung und Weiterbildungen an. Die zentrale Rolle der Koordination vor Ort nimmt das Bildungsbüro im Landratsamt Berchtesgadener Land, das von Katharina Heyking besetzt ist, wahr.


„Nur durch eine stetige Weiterentwicklung ist es möglich, das bereits hohe Niveau unseres vielfältigen Bildungsangebots zu halten und darüber hinaus in einzelnen Bereichen zu verbessern. Gerade junge Menschen sollen langfristige Perspektiven in unserer Region finden“, betont Landrat Georg Grabner. „Dies können wir nur erreichen, indem sich jeder einzelne engagiert und alle Beteiligten zusammenarbeiten.“


Damit sich künftig sowohl Bildungsakteure als auch die gesamte Bürgerschaft zentral und online über Bildungsthemen informieren können, ist ein Bildungs- und Chancenportal geplant. Dort sollen für alle Altersstufen landkreisspezifische Informationen zu Schulwahl, Ausbildungsmöglichkeiten und beruflicher Weiterbildung zu finden sein.


„Auch unsere Bildungsspezialitäten und außerschulischen Bildungsangebote im Landkreis wollen wir kommunizieren und in der Öffentlichkeit bekannt machen“, erläutert Katharina Heyking. Dr. Tobias Schmidt, Koordinator der Transferagentur Bayern, beschreibt die Leistungen seiner Agentur: „Durch unsere Beratung und Qualifizierungsangebote können wir dem Landkreis Berchtesgadener Land nützliche Anregungen geben, um gemeinsam mit allen Beteiligten die Bildungssituation für die Bürgerinnen und Bürger in der Region weiter zu optimieren.“


Am 30. Mai 2018 haben Landrat Georg Grabner und Dr. Tobias Schmidt dazu eine Kooperationsvereinbarung über die Zusammenarbeit des Landkreises mit der Transferagentur unterzeichnet.