Flüchtlingskinder – Willkommen in der Kindertagesbetreuung

Jugend, Familie & Soziales
08. April 2016

Von 6. bis 8. April 2016 fand am Landratsamt in Bad Reichenhall die Fortbildung „Flüchtlingskinder – Willkommen in der Kindertagesbetreuung“ statt. Die vom Amt für Kinder, Jugend und Familien im Landratsamt Berchtesgadener Land organisierte Fortbildung richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen, die direkt mit der Betreuung von Flüchtlingskindern im Alter zwischen 0 - 12 Jahren zu tun haben oder die sich darauf vorbereiten wollen.

Die Eingewöhnung und der tagtägliche Umgang mit den Flüchtlingskindern und ihren Familien ist eine große gesellschaftliche Aufgabe. Im deutschen Bildungssystem leisten hier Kinderbetreuungseinrichtungen einen außerordentlich wichtigen Beitrag. Für Kinder im Alter zwischen 0  und 12 Jahren, die aus ihrem Land flüchten mussten, sind Kinderbetreuungseinrichtungen erste Anlaufstellen und besonders wichtige Orte, die beim Einleben in einem fremden Land behilflich sind.


Das wichtigste Ziel der Fortbildung „Flüchtlingskinder – Willkommen in der Kindertagesbetreuung“ im Landratsamt war, Pädagoginnen und Pädagogen bei ihrer Arbeit in Kinderbetreuungseinrichtungen und in der Kindertagespflege mit fundiertem Fachwissen und wertvollen praktischen Tipps zu unterstützen. Erzieherinnen im Kindergarten, in der Krippe und im Hort, sowie Tagesmütter, Spielgruppenleiterinnen, Betreuerinnen und Betreuer in der offenen Ganztagesschule und der Mittagsbetreuung fühlten sich vom dem Fortbildungsangebot, das aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert wird, angesprochen.


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich Wissen über Migration und Traumapädagogik aneignen. Sie vertieften ihre Kenntnisse über interkulturelles Arbeiten und Faktoren für eine gelingende Integration. Von den Referentinnen und Referenten des Diakonischen Werks Rosenheim (DWRO) wurde auch der notwendige theoretische Hintergrund vermittelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzten sich mit den vielen offenen Fragen der Thematik auseinander.


„Auf die Aufnahme und Integration von Flüchtlingskindern müssen sich alle Kinderbetreuungseinrichtungen, wie z. B. Kindertagesstätten, Krippen und Horte, aber auch die Tagespflege und andere Betreuungsangebote verstärkt einstellen. Denn die Zuwanderung von geflüchteten Menschen, unter denen sich viele Familien mit Kindern befinden, wird sich zunehmend in den Betreuungseinrichtungen bemerkbar machen.“, sind sich die zuständigen Ansprechpartnerinnen am Landratsamt Berchtesgadener Land Andrea Demmelmair (Kindergartenfachaufsicht und -fachberatung) und Andrea Velich (Tagespflege) sicher.


Kinderbetreuungseinrichtungen leisten wertvolle Beiträge zur Integration. Sie geben Flüchtlingskindern Stabilität und Vertrauen in ihre Lebenswelt zurück. Dabei werden Werte und Normen unserer Gesellschaft vermittelt. Kinder leben sich in der Regel zügig ein, sie lernen schnell und integrieren sich in Gruppen von Gleichaltrigen. Pädagogisch qualifizierte Betreuungspersonen können den Kindern so einen guten Start in unserer Gesellschaft ermöglichen. 

Kontakt

Landratsamt Berchtesgadener Land

Salzburger Straße 64
83435 Bad Reichenhall

DE-Mail

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch: 8:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 12:00 Uhr

    Das Landratsamt ist eingeschränkt für Besucherverkehr wieder geöffnet.

    Eine vorige Terminvereinbarung ist erforderlich.

    Im Amt besteht eine Mund- und Nasenschutz-Pflicht.

    Kommunales Testzentrum BGL