Bildungsgipfel der Bildungsregion als Online-Konferenz - Thema Resilienz als Impulsvortrag

Bildung, Arbeit & Wirtschaft
18. November 2020

Der diesjährige Bildungsgipfel der Bildungsregion Berchtesgadener Land findet am Donnerstag, 26. November 2020 ab 14:00 Uhr als Online-Veranstaltung statt. Ganz aktuell geht es um Ideen und Ansätze, Bildungsangebote im Landkreis virtuell umzusetzen.

Ein fester Termin im Herbst für die Bildungsregion Berchtesgander Land ist der jährliche Bildunsgipfel der Bildungsakteure. In diesem Jahr bieten die Organisatoren Gelegenheit zur Nachlese und zum Vorausdenken. Das Motto „Jetzt Zukunft denken“ nimmt die notwendigen Herausforderungen eines von Corona und seinen Auswirkungen geprägten Jahres als Anlass. Wie haben unsere verschiedenen Bildungsanbieter aktiv und kreativ die Herausforderungen der „Corona-Zeit“ angenommen? Welche Ideen waren und sind nötig? Welche Veränderungen wurden und werden angestoßen?


„Beim Bildungsgipfel stellen wir zwei Beispiele aus vielen vor“, so die Koordinatorin der Bildungsregion Berchtesgadener Land, Katharina Heyking. „In den vergangenen Monaten ist so viel entstanden, wurde so viel Neues und Kreatives auf die Beine gestellt, hat sich etabliert und wird teilweise fest in Bildungsangebote übernommen“, zeigt sich Heyking begeistert von den Akteuren im Bildungsbereich. Hierzu gehören nicht nur Schulen und Lehrkräfte, sondern auch Kindergärten, Volkshochschulen oder weitere Bildungsinstitutionen.


Die Reihe „Bildungsdialoge“ konzentriert sich seit Oktober einmal im Monat auf den schulischen Bereich und stellt dazu Praxisbeispiele vor. Beim Bildungsgipfel werden den Teilnehmern die Angebote zum „Forschen Zuhause“ des Schülerforschungszentrums Berchtesgadner Land vorgestellt, der Kindergarten Mehring zeigt, wie mediengestützt Kontakt zu Eltern und Kindern während Schließzeiten gehalten werden kann.


Eine dreistündige Konferenz online, wie kann das gut funktionieren und wie kann den Teilnehmern eine kurzweilige Veranstaltung geboten werden? Organisatorin Katharina Heyking erhält Unterstützung vom Kabarettisten Stefan Schimmel, der in humoristischen Kurzinterviews die Referenten vorstellen wird.


Der Impulsvortrag von Julia Aschauer wird das Thema Resilienz, also die Wiederstandsfähigkeit in Krisenzeiten, aufgreifen. „Mit guten Gefühlen können wir unsere Stimmung ins Positive verändern, was dazu führt, dass wir gute Erfahrungen im Leben machen. Gerade jetzt ist das Bewusstsein über diesen Zusammenhang zur Konfliktvermeidung in sozialen Gefügen wie Familien, Nachbarschaften oder Schulgemeinschaften wichtig“. Mit dem Vortrag möchten wir Anregungen zum Jahresende geben und für anstehende Aufgaben einen „Energieschub“, führt Katharina Heyking weiter aus: „Und ich freue mich, mit Frau Aschauer eine Referentin aus dem Landkreis gewonnen zu haben, die den Aktiven in der Bildungsregion wertvolle Impulse für die momentanen Herausforderungen mitgeben kann.“


Der Bildungsgipfel wird am Donnerstag, 26. November um 14:00 Uhr durch Landrat Bernhard Kern eröffnet, gegen 14:20 Uhr beginnt Julia Aschauer mit dem Impulsvotrag „Expedition zum Bildungsgipfel: Warum ein Weg aus der Krise nur über den Berg führt“.


Ab 15:20 Uhr folgen zwei Beispiele aus der Praxis (Schülerforschungszentrum – Stefan Lebernegg; Kindergarten Mehring - Katja Helminger und Andrea Habereder), bevor der Bildungsgipfel dann um 17:00 Uhr endet.


Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte aller Schularten und Jahrgangsstufen, an Pädagoginnen und Pädagogen in Bildungseinrichtungen und Akteure aus dem Bildungsbereich im Landkreis Berchtesgadener Land.


Die Agenda sowie eine Beschreibung der Referenten und deren Vorträge finden Interessierte hier.


Es kommt das Konferenzsystem Cisco Webex zum Einsatz. Wer teilnehmen möchte, wählt sich bitte mit etwa 5 Minuten Vorlauf ein unter https://lra-bgl.webex.com/meet/Bildungsregion (es ist keine Voranmeldung und kein Passwort nötig).

Kontakt

Landratsamt Berchtesgadener Land

Salzburger Straße 64
83435 Bad Reichenhall

DE-Mail

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch: 8:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 12:00 Uhr

    Das Landratsamt ist eingeschränkt für Besucherverkehr wieder geöffnet.
    Eine vorige Terminvereinbarung ist erforderlich.
    Im Amt besteht eine Mund- und Nasenschutz-Pflicht.

      Kommunales Testzentrum BGL