Erster Runder Tisch für Familien im Berchtesgadener Land initiiert

Jugend, Familie & Soziales
01. August 2017

„Gemeinsam mehr bewirken“ lautete die Devise des Runden Tisches für Familien, der vor einiger Zeit erstmalig in der Stadt Freilassing tagte. Eingeladen hatte die Stadt Freilassing mit der Familienförderstelle im Amt für Kinder, Jugend und Familie des Landratsamts Berchtesgadener Land sowie dem Mehrgenerationenhaus „Kontakt“. Insgesamt 30 Vertreter aus Bildungseinrichtungen und Beratungsstellen, aus Vereinen und Verbänden, aus der Stadtverwaltung sowie ehrenamtlich und freiberuflich Tätige waren vor Ort und diskutierten angeregt über die aktuelle Situation von Kindern, Jugendlichen und Familien in der Stadt Freilassing.

Eröffnet wurde der Runde Tisch für Familien in der Stadt Freilassing vom Freilassinger Bürgermeister Josef Flatscher. Er nutzte die Gelegenheit, um auch seinen Dank auszusprechen. In Freilassing besteht seit Jahren ein gut funktionierendes und vertrauensvolles Netzwerk rund um Familien. Dieses lebt vom Engagement jeder/s Einzelnen. Durch das tatkräftige Anpacken aller Akteure konnten Herausforderungen wie beispielsweise das Hochwasser 2013 oder der starke Flüchtlingszustrom 2016 bewältigt werden. Ein vernetztes Miteinander aller Akteure wird auch in Zukunft von großer Bedeutung in der Stadt Freilassing sein.


Der Schwerpunkt des ersten Runden Tisches für Familien im Berchtesgadener Land lag auf dem gegenseitigen Kennenlernen und Vernetzen. Die teilnehmenden Akteure hatten viel Gelegenheit, in individuellen Gesprächen sich selbst und ihr Arbeitsfeld näher vorzustellen und sich über aktuelle Bedarfslagen von Kindern, Jugendlichen und Familien in der Stadt Freilassing miteinander auszutauschen. Auch erste praktische Lösungswege wurden gemeinsam erarbeitet. Die Ergebnisse wurden protokolliert und werden für weitere Planungen in der kommunalen Familienpolitik herangezogen.


Die Runden Tische für Familien werden künftig regelmäßig im Landkreis Berchtesgadener Land stattfinden. Sie bringen auf lokaler Ebene alle Akteure zusammen, die auf die Familie Einfluss haben und lassen so die Betroffenen zu Beteiligten werden. Ziel ist es, die Lebensbedingungen von Familien durch die Entwicklung und Umsetzung konkreter Projekte nachhaltig zu verbessern sowie Kooperationen und Vernetzung zwischen den Beteiligten zu fördern. Nicht zuletzt wird dadurch das bürgerschaftliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger einer Kommune gestärkt.


Nähere Auskünfte  zu den Runden Tischen für Familien im Berchtesgadener Land erhalten Sie bei:  

Katharina Theißig
Familienförderstelle, Landratsamt Berchtesgadener Land
Salzburger Straße 64
83435 Bad Reichenhall
Telefon: +49 8651 773 495
E-Mail: katharina.theissig@lra-bgl.de

oder hier

Kontakt

Frau Tichowitsch