Pflegefamilien zu Besuch im Mammutmuseum

Jugend, Familie & Soziales
23. Oktober 2014

Der Ausflug der Pflegefamilien aus dem Berchtesgadener Land führte dieses Jahr in das Mammutmuseum in Siegsdorf.

Bevor die einstündige Führung durch das Museum mit seinen geologischen Funden losging, vergnügten sich die Kinder bei prächtigem Sommerwetter bereits an der Brunnenanlage vor dem Siegsdorfer Museum.


Anschließend freuten sich Groß und Klein auf die am offenem Feuer gegrillten Würstchen und erfrischende Getränke. Nach dieser Stärkung tauchten Kinder und Eltern bei der Edelsteinsuche und beim Herstellen von Schmuck mit Naturmaterialien in die Steinzeit ein. So entstanden sehr kreative Halsketten, Armbänder und Windspiele mit Bastschnüren, Muscheln und Federn oder es wurden Specksteine mit Steinen, Pflanzen und Fellen bearbeitet, sodass schöne Schmeichelsteine entstanden. Das Bemalen von Mammut-Postkarten mit Graspinseln und zusammengemischten Erdfarben oder mit Tonfarbe den eigenen Körper bemalen machte viel Spaß und verwandelte so manchen zum Steinzeitkrieger/-kriegerin.


Der Höhepunkt war es mitzuerleben und zu sehen, wie in der Steinzeit ohne Streichholz und Feuerzeug, sondern mit Funkenstein und Zunder, mit Holzspäne und „Fiedelbohrer“ Feuer entfacht wurde. So mancher Pflegevater nahm sich vor, in Zukunft den Grill auf diese Weise anzuschmeißen. Die Pflegeeltern hatten in der gemütlichen und ungezwungenen Umgebung des Museums auch genügend Zeit, miteinander ins Gespräch zu kommen oder sich mit den Fachkräften des Pflegekinderdienstes und der Leiterin der Pflegeelterngruppe auszutauschen.


Zur Erinnerung an den erlebnisreichen Tag durfte sich jedes Kind schließlich noch einen Glücksstein und einen Mini-Mammut mitnehmen.  


Das Amt für Kinder Jugend und Familien Berchtesgadener Land ist immer an neuen Bewerbern als Pflegefamilie interessiert. Sie können sich im Vorfeld auf unseren Internetseiten informieren und direkt einen Termin beim Pflegekinderdienst des vereinbaren.

Ansprechparterinnen:
Frau Eisenbichler, Telefon +49 8651 773 460
Frau Kindler-Löfflmann, Telefon +49 8651 773 406  

Kontakt

Vollzeitpflege:

    Frau Eisenbichler

    Frau Kindler-Löfflmann

    Frau Rutkowski