Coronavirus: Aktuelle Hilfsangebote im Landkreis

Im Landkreis Berchtesgadener Land haben sich in den letzten Tagen und Wochen vielfältige Hilfs-Initiativen gegründet. Nachbarschaftshilfen, Vereine und Gruppierungen verschiedenster Art bieten Hilfen vor allem für ältere Menschen und sogenannte Risikogruppen an, die unter Beachtung der derzeit notwendigen Sicherheitsmaßnahmen unterstützen. 


Die Freiwilligenagentur Berchtesgadener Land hat Informationen und Empfehlungen für Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Berchtesgadener Land, die sich ehrenamtlich engagieren wollen sowie Initiativen und Hilfsangebote für Hilfesuchende in den verschiedenen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land zusammengefasst. Zusätzlich werden die Angebote von Sozialen Diensten sowie Unterstützungsmöglichkeiten von und für heimische Unternehmen dargestellt.


Neue Initiativen oder Initiativen, die in dieser Zusammenstellung noch nicht berücksichtigt wurden, können dies der Freiwilligenagentur Berchtesgadener Land unter Telefon +49 8651 773 431 oder E-Mail andrea.krammer(at)lra-bgl.de melden. So können die gesammelten In-formationen möglichst vielen zur Verfügung gestellt werden. 


Außerdem steht die Freiwilligenagentur Berchtesgadener Land den Ehrenamtlich Engagierten für Fragen und Anliegen gerne zur Verfügung. 

Im Landkreis Berchtesgadener Land gibt es überdies bereits länger etablierte Hilfsangebote, wie Hausnotruf, Tafeln oder psychologische Beratungs- und Hilfsangebote. Alle Angebote im Landkreis sind in der Broschüre „Wir helfen im Landkreis“ mit den jeweiligen Kontaktadressen und Ansprechpartnern zusammengefasst.

Die Broschüre kann entweder hier (PDF) heruntergeladen werden oder in gedruckter Form bei Sylvia Koefler unter der Telefonnummer +49 8651 773 433 oder über E-Mail unter sylvia.koefler(at)lra-bgl.de bestellt werden. Die Broschüre wird in der Folge zugesandt.

Hilfsangebote gemeindeübergreifend für Senioren

Der Generationenbund und die Seniorengemeinschaft BGL Süd haben im Einklang mit anderen ehrenamtlichen nachbarschaftlichen Hilfs-Organisationen beschlossen, bei Helfern auf die Jahresbeiträge zu verzichten und bei den Hilfsbedürftigen die Bezahlung auszusetzen, so lange die Kontakt-/Ausgangssperre gilt. Die Helfer müssen nur Mitglied beim Generationenbund bzw. bei der Seniorengemeinschafft BGL Süd werden, um versichert zu sein (Haftpflicht-, Unfall- und Kfz-Vollkasko-Versicherung).

Seniorengemeinschaft BGL Süd (südlicher Landkreis)

Internet: https://www.seniorengemeinschaft-bgl.de

Telefon: +49 8652 9776815
E-Mail: info(at)seniorengemeinschaft-bgl.de

Generationenbund Berchtesgadener Land (mittlerer und nördlicher Landkreis)

Internet: https://www.generationenbund-bgl.de/

Telefon: +49 8656 9894500 oder +49 8656 9834730
E-Mail: info(at)generationenbund-bgl.de


Der Generationenbund BGL unterstützt die Mundschutz-Nähaktion des Mehrgenerationenhauses KONTAKT in Freilassing (siehe unten) und sucht dazu Näherinnen. Anleitungen und benötigtes Material werden gestellt. Bei Interesse bitte Name und Anschrift an die oben genannten Kontaktdaten melden. Der Generationenbund BGL steht auch gerne vorab für Fragen zur Verfügung.

Südlicher Landkreis

Einkaufshilfe der Schnitzschüler

Wichtig bei der Einkaufshilfe:

Physischer Kontakt zu der gefährdeten Person muss vermieden. Deshalb ist die Absprache zwischen Helfer und Betroffenen unabdingbar. Der Hilfsbedürftige hinterlegt eine Liste mit gewünschten Produkten und Geld. Beides holt der Schnitzschüler entweder im Garten oder vor der Haustüre ab. Daraufhin erledigt ein Helfer den Einkauf, den er mit Kassenbeleg und Rückgeld auf demselben Platz wieder abstellt.

Bisher beteiligen sich ausschließlich Schnitzschüler an der Aktion. Weitere junge Helfer sind jederzeit willkommen.

Wer Interesse hat, kann sich unter Telefon +49 178 3161516 oder unter E-Mail josefine.steinecke(at)posteo.de melden.

Team Berchtsgon

Zusammen will das Team Berchtsgon mit Euch in den Gemeinden Berchtesgaden, Bischofswiesen, Schönau am Königssee, Marktschellenberg und Ramsau helfen, gefährdete Personen vor einer Corona-lnfektion zu schützen. Ziel ist es, Menschen die über 65 Jahre alt sind, eine Immunkrankheit oder ein geschwächtes Immunsystem haben, zu helfen, diese herausfordernde Zeit bestmöglich lobenswert zu gestalten. Außerdem soll all denjenigen geholfen werden, die mit Ihren Kindern zuhause festsitzen, keine Möglichkeit für tägliche Besorgungen haben, oder aufgrund ihrer Zugehörigkeit zur Risikogruppe das Haus nicht verlassen sollen.

Gerne werden Ihr Einkauf organisiert, notwendige Medikamente aus der Apotheke gebracht oder wichtige Behördengänge erledigt. Sie haben ein weiteres, dringendes Anliegen das erledigt werden muss?

Geben Sie Bescheid - gemeinsam wird ein Weg gefunden. Zögern Sie nicht und melden Sie sich bei:

Hotline: +49 171 8072414 oder +49 170 3099993

Einkaufshelfer für Marktschellenberg

Beim Rathaus haben sich ehrenamtliche Einkaufshelfer gemeldet.


Wer Hilfe benötigt, kann sich an die Marktverwaltung Marktschellenberg wenden unter Telefon: +49 8650 98 88 0 oder E-Mail: markt(at)marktschellenberg.de.

Mittlerer Landkreis

Seniorenbeirätin der Stadt Bad Reichenhall

Die Seniorenbeirätin Birgit Spangenberg hilft sehr gerne weiter, um entsprechende Angebote und Nachfragen zu vernetzen und die Hilfen dorthin zu bringen, wo sie gebraucht werden.

Bei Nachfragen und Angeboten kann man sich an das Seniorenbüro der Stadt Bad Reichenhall unter den Telefonnummern +49 8651 775 238 oder +49 173 1817859 (mit Anrufbeantworter) bzw. per E-Mail an seniorenbeirat.bad.reichenhall(at)gmail.com oder per Post an Rathausplatz 8, 83435 Bad Reichenhall wenden.

JU Bad Reichenhall „Die Einkaufshelden“

Die JU Bad Reichenhall will gerne in Zusammenarbeit mit weiteren Vereinen die Reichenhaller und Reichenhallerinnen in der aktuellen Krise unterstützen.  Daher bietet sie seit 23. März für alle Risikopatienten und Familien in Quarantäne einen Einkaufsservice an.

So hat sich die JU Bad Reichenhall das vorgestellt:

  • Sie rufen unter +49 1703446261 an oder schreiben eine WhatsApp mit der gewünschten Einkaufsliste und Ihren Kontaktdaten.
  • Die Helferinnen und Helfer kommen bei Ihnen Zuhause vorbei und holen das Einkaufsgeld und einen Korb ab (am besten Übergabe kontaktlos vor der Haus- oder Wohnungstüre)
  • Das Einkaufsteam der JU Bad Reichenhall geht für Sie einkaufen.
  • Der Einkauf wird inklusive Kassenbons und einem Briefumschlag mit Wechselgeld vor Ihre Haustüre gestellt
  • - Fertig :-)


Der Service ist selbstverständlich kostenlos.

„Solidarisches Bad Reichenhall“

Die Facebookgruppe "Solidarisches Bad Reichenhall - Vernetzung während der Coronakrise" ist eine öffentliche Gruppe, in der sich Helfer*innen und Helfer, von der Privatperson bis zum großen Verein, vernetzen können. Außer der Vermittlung von zum Beispiel Einkaufsunterstützung sehen wir uns aber auch als "Thinktank", in dem jede*r seine Ideen einbringen kann und wir gemeinsam Probleme erkennen und kreative Lösungen finden wollen.


Interessierte treten entweder direkt auf Facebook bei oder wenden sich an folgende

Telefonnummer: +49 177 8514216

Einkaufshilfe in Schneizlreuth

Unter dem Motto „Mia hoit´n zamm“ bieten Sven Lohmann und Lukas Niederberger zusammen mit etwa 20 weiteren Gemeindebürgern einen Einkaufsservice für Einwohner in der Alt-Gemeinde Schneizlreuth und dem Ortsteil Weißbach an der Alpenstraße an. Sie übernehmen Einkäufe und Besorgungen für die Gemeindebewohner, die diese selbst nicht machen können oder Angst vor einer Ansteckung haben.

Wer den Dienst in Anspruch nehmen möchte, kann sich an Sven Lohmann unter Telefon +49 170 5212315, oder an Lukas Niederberger unter Telefon +49 151 11097500 wenden und die Besorgungswünsche durchgeben oder einen Einkaufszettel schreiben, der dann abgeholt wird.

Nördlicher Landkreis

Gemeinde Ainring

Beim Rathaus haben sich ehrenamtliche Einkaufshelfer gemeldet.

Wer Hilfe benötigt, kann sich an die Gemeinde Ainring wenden unter Telefon: +49 8654 575 17 oder E-Mail manuela.pal(at)ainring.de.

Burschenvereine bieten Hilfe

„Wir für Euch – ein Dorf hält zusammen“, unter diesem Motto beteiligen sich die beiden Burschenvereine Thundorf-Straß und Ainring bei einer Hilfsaktion. „Gerne bieten wir unseren Mitmenschen, die aktuell auf Hilfe angewiesen sind, unsere Unterstützung an. Wir gehen gerne für euch einkaufen oder erledigen sonstige Besorgungen“. Die Lebensmittel werden von Edeka Albrecht in Freilassing zusammengepackt und jede Woche am Mittwochabend von den Helfern ausgeliefert.

Hilfsbedürftige können sich unter folgender Telefonnummern melden: +49 8654 7753882 oder +49 176 63203400

Es kann auch auf den Anrufbeantworter gesprochen oder eine E-Mail an hello(at)waldraum-manufaktur.de geschrieben werden.

Alle Bestellungen laufen bei Christian Hogger zusammen und werden zum Verpacken weitergegeben. Die Burschen bitten um Verständnis, dass aufgrund des Ansteckungsrisikos der persönliche Kontakt vermieden und die Einkäufe vor der Haustüre abgelegt werden müssen.

Erweiterte Öffnungszeiten und Lieferservice des Weltladen Mitterfelden

Der Weltladen Mitterfelden hat normal geöffnet ... und noch etwas mehr!


Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch und Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag: 15:00 - 18:00 Uhr
sowie Termine nach Vereinbarung unter Telefon: +49 175 1091684

Außerdem wird ein Lieferservice angeboten:

Telefon: +49 175 1091684
E-Mail: pscheidl.rosemarie(at)kabelmail.de

Verschiedene Angebote über "KONTAKT - Miteinander für Freilassing"

Mehrgenerationenhaus:

Einkaufshilfen, Mundschutz-Herstellung für soziale Einrichtungen und Pflegebedürftige und vieles mehr.

Informationen unter der Telefonnummer: +49 151 11094571


Quartiersmanagement und Stadtjugendpflege:

Vermittlung zu Hilfsdiensten und Beratung, Online Informationen und Tipps für Familien.

Kontakt unter Telefon: +49 8654 3099 495 (9:00 -12:00 Uhr) oder +49 170 2275730


Verschiedene Angebote über das Mehrgenerationenhaus KONTAKT in Freilassing:

Facebook: https://de-de.facebook.com/KONTAKT.Freilassing

Ämterlotsen unterstützen in Krisenzeiten in Freilassing

Seit Dezember vergangenen Jahres sind die Ämterlotsen Freilassing eine verlässliche Anlaufstelle bei Fragen zu Behördengängen aller Art. Hilfesuchende werden unkompliziert, kostenlos und rasch unterstützt, das Angebot stößt auf reges Interesse, berichten die Verantwortlichen. Gerade in Krisenzeiten stehen die Ämterlotsen Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite.


Die Leistungen der Ämterlotsen stehen allen Interessierten offen und orientieren sich an der jeweiligen Lebenssituation. Sie umfassen unter anderem die Unterstützung bei der Wohnungssuche, beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen sowie beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen. Im Bedarfsfall wird der Kontakt zu entsprechenden Fachberatungsstellen hergestellt. Die Ämterlotsen unterliegen der Schweigepflicht. Sie arbeiten freiwillig und ehrenamtlich, Rechtsberatung und -vertretung gehören nicht zu ihren Aufgaben. Derzeit werden Beratungen telefonisch, per E-Mail oder Videoanruf angeboten.


Interessierte werden um Kontaktaufnahme gebeten unter katharina.gruensteidl(at)caritasmuenchen.deoder +49 171 4183703.


Das Projekt Ämterlotsen wird in Kooperation der Caritas Berchtesgadener Land, Stadt Freilassing und der Startklar Soziale Arbeit gGmbH/Mehrgenerationenhaus Freilassing durchgeführt.

Facebook-Gruppe „Hilfen für Freilassing“

Die Gruppe „Hilfen für Freilassing“ ist eine Plattform, auf der Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen gesammelte Informationen über Anlaufstellen und Behörden finden.


Facebook: https://www.facebook.com/groups/613097322869611/

Facebook-Gruppe „Einkaufen in Freilassing“

Ein interaktives Branchenbuch, in das jedes Geschäft sein Angebot selbst eintragen kann.  Bürgerinnen und Bürger können auf der Plattform leicht einsehen, wann und wie die Geschäfte in Freilassing geöffnet haben oder wie Online bestellt werden kann.


Facebook: https://www.facebook.com/groups/207984270473865/

Einkaufshilfe für Vereinsmitglieder des GTEV D´Grenzlandler Laufen e.V.

Der GTEV D´Grenzlandler Laufen e.V. bietet - aktuell nur für Vereinsmitglieder, bei Bedarf nach Rücksprache Ausweitung möglich -  einen Hilfsdienst für Einkäufe an.

Kontakt:

Thomas Streitwieser, Telefon: +49 8682 954495

Eingeschränkte Öffnungszeiten und Lieferservice des Weltladen Laufen

Das Weltladenteam bietet, bis sich die derzeitige Lage wieder entspannt, einen Lieferservice an. Per E-Mail an weltladen.laufen(at)gmx.de oder per Telefon: +49 8682 1452 (Angelika Schuster) können Bestellungen mit Angabe der gewünschten Produkte, Lieferanschrift und Zahlungsart aufgegeben werden. Die Zahlung kann in bar oder auf Rechnung abgewickelt werden.

Vorerst beschränken sich die Öffnungszeiten auf das Wochenende:

Freitag von 9:00 - 12:00 und 14:30 - 18:00 Uhr
sowie Samstag von 9:00 - 12:00 Uhr

Online-Plattform Laufen-Oberndorf

Eine Übersicht der aktuell geöffneten Betriebe und aller Liefer- und Onlineangebote in Laufen und Umgebung.

Alle Informationen unter:https://www.laufenoberndorf-regional.com/.

ASV Piding Fußball Einkaufshilfe

In diesen herausfordernden Zeiten müssen wir alle zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen. Dabei möchten die Pidinger Fußballer ihren Beitrag leisten und bieten allen älteren und hilfsbedürftigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Piding den Einkauf von Lebensmitteln oder Medikamenten an.

Die Details (Name, Adresse, Einkaufsliste, usw.) zum Einkaufswunsch werden vorher telefonisch abgesprochen. Zur Koordination bzw. Anmeldung für die Einkaufshilfe ruft die Telefonnummer +49 15150646308 oder sendet eine WhatsApp mit der gewünschten Einkaufsliste und Euren Kontaktdaten.

Für den Einkauf bitte einfach dem Helfer den Einkaufszettel und das Geld in einen Korb oder Tasche ohne direkten Kontakt an der Haustüre übergeben. Nach dem Einkauf wird der Korb (incl. Kassenbons und Wechselgeld) wieder an der Haustüre ebenso ohne direkten Kontakt abgegeben.

Mit sportlichen Grüßen
Die Pidinger Fußballer

#zamhoidn#gemeinsamstark#positivbleiben#Piding#ASV#Lilaweiß

Gemeinde Saaldorf-Surheim

Beim Rathaus haben Helferkreis (siehe auch unten), Burschenverein und verschiedene Privatpersonen ihre Hilfe angeboten.

Personen, die Hilfe benötigen, können sich im Rathaus melden, es werden dann entsprechende Helfer vermittelt.

Telefon: +49 8654 6307 18

Einkaufshilfe durch den Helferkreis Saaldorf-Surheim

Bedingt durch die Corona-Auswirkung und die damit zusammenhängenden Ausgangsbeschränkungen wird ab sofort in Saaldorf-Surheim ein Helferkreis ’Einkaufshilfe‘, speziell für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger angeboten. Mitglieder des Helferkreises, in engster Abstimmung mit Frau Gertrud Wölke, übernehmen in den kommenden Wochen gerne Lebensmitteleinkäufe.

Wer hierzu Hilfe und Unterstützung benötigt kann sich gerne im Rathaus der Gemeinde Saaldorf-Surheim telefonisch unter +49 8654 6307 18 melden, damit die nötige Koordination erfolgen kann. Es wird die nötige Verbindung zwischen Bedürftigen und dem Helfer telefonisch (ohne persönlichen Kontakt) hergestellt.

Wer aus der Bevölkerung Unterstützung leisten will und den Lebensmittel-Einkaufsdienst unterstützen möchte, meldet sich bitte im Rathaus der Gemeinde Saaldorf-Surheim unter den oben angegebenen Nummern. Ein sicherlich guter Beitrag, vor allem für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger in dieser sensiblen Zeit!

Eine-Welt-Laden Teisendorf

Der Eine-Welt-Laden hat einen Lieferservice im Gemeindegebiet Teisendorf eingerichtet.

Per E-Mail an weltladen.teisendorf(at)web.deoder unter Telefon +49 8666 571 können Bestellungen mit der Angabe der gewünschten Produkte, Lieferanschrift und Zahlungsart aufgegeben werden.

Die Zahlung kann in bar oder auf Rechnung abgewickelt werden. Die Bestellungen werden innerhalb der nächsten Tage ausgeliefert. Der genaue Zeitpunkt wird per E-Mail oder telefonisch mitgeteilt. Bestellungen können auch am Samstag im Laden abgeholt werden.

Zur Unterstützung des Eine-Welt-Ladens können auch Gutscheine erworben werden.

Einkaufsservice "Wir gegen das Virus" der Teisendorfer Fußballer

In außergewöhnlichen Zeiten sind Solidarität und Zusammenhalt besonders gefragt. Der TSV Teisendorf – Abteilung Fußball will deshalb Mitmenschen in der Marktgemeinde Teisendorf helfen.

Einkaufsdienst und Apothekenservice:

Telefonnummer: +49 151 40444919

Internet: http://www.tsv-teisendorf.de/index.php/abteilungen/fussball-abteilung/item/teisendorfer-fussballer-helfen

Teisendorfer Tauschring

Der Teisendorfer Tauschring ist eine Selbst- und Nachbarschaftshilfe-Einrichtung in und um Teisendorf um Fähigkeiten und Sachwerte in Zeitform geldlos zu tauschen.

Facebook: https://www.facebook.com/Teisendorfer-Tauschring-975087279188917/

Angebote Sozialer Dienste

Bayerisches Rotes Kreuz Berchtesgadener Land

Einkaufshilfs-Service

Der BRK-Kreisverband Berchtesgadener Land bietet aufgrund der aktuellen COVID-19-Maßnahmen in den kommenden Wochen einen Einkaufsservice an, der speziell für Menschen gedacht ist, die niemanden haben, der sich um sie kümmert, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, die bedingt durch Vorerkrankungen und Alter als Risiko-Patienten gelten und unbedingt zu Hause bleiben sollen, um eine Ansteckung zu vermeiden. Das Rote Kreuz befürwortet ausdrücklich bürgerschaftliches Engagement und gegenseitige Unterstützung, springt aber dann ein, wenn keine selbst organisierte Hilfe durch Familie, Freunde oder Nachbarn gewährleistet ist.

Wer den Einkaufsdienst in Anspruch nehmen muss, kann sich telefonisch beim Roten Kreuz unter +49  8651 9590 0 melden.

Einkaufszettel mit Namen und Adresse des Anrufers können per E-Mail an fahrdienst(at)kvbgl.brk.de oder per Telefax an +49 8651 9590 62 übermittelt, im Bedarfsfall vom Roten Kreuz aber auch bei den Betroffenen zu Hause abgeholt werden.

Die Abrechnung erfolgt über Bankeinzug, da für Senioren, Menschen mit Behinderungen und Kranke auch der Weg zum Geldautomaten nicht möglich und ein zusätzliches Ansteckungsrisiko ist.

Darüber hinaus können Betroffene auch beim Roten Kreuz Essen auf Rädern bestellen und sich tiefgefrorene Menüs nach Hause liefern lassen, die sie dann selbst in einer Mikrowelle zubereiten. Bei Bedarf wird eine seniorengerechte Mikrowelle mit vereinfachtem Bedienfeld bereitgestellt. Anfragen zu Essen auf Rädern können telefonisch an +49 8651 9590 10 oder per E-Mail an ear(at)kvbgl.brk.degerichtet werden. Das Rote Kreuz hat für einen erhöhten Bedarf aktuell eine zusätzliche Wochenlieferung eingelagert. Bei frühzeitiger Bestellung kann aus über 240 verschiedenen Gerichten ausgewählt und eine individuelle Wochenlieferung zusammengestellt werden.


Nähen von Schutzmasken

Das BRK sucht derzeit Näherinnen und Näher für Schutz-Masken aus dem Material, das ihnen von der Bayerischen Staatskanzlei, Herrn Aiwanger, zur Verfügung gestellt wurde. Sollten Sie

  • eine Nähmaschine besitzen und/oder
  • selber nähen können,

melden Sie sich bitte gerne bei Herrn Markus Leitner vom BRK: mundschutz(at)kvbgl.brk.de. Geben Sie hier bitte Name, Adresse, E-Mail, Handynummer (für WhatsApp-Gruppe) an.

Es werden auch Personen für das Verpacken und den Transport der Schutzmasken benötigt.

Caritas

Der direkte Draht

Sorgentelefon für Selbständige, Kleingewerbetreibende und andere Betroffene, die durch die Corona Krise völlig neu und überraschend in existenzielle Schwierigkeiten geraten sind.

„Caritas – Der direkte Draht“  
Montag - Freitag von 11:00 - 13:00 Uhr

Telefon: +49 8651 7169 102
E-Mail: stephan.lohmar(at)caritasmuenchen.de


Familien-Kümmerfon

Wer im Landkreis mit der aktuellen Situation überfordert ist, psychisch an seine Grenzen stößt, für den kann das neu eingerichtete Kümmerfon der Caritas eine Hilfe sein. Wer derzeit durch den anstrengenden Nachwuchs oder andersherum durch den Zoff mit seinen Eltern nicht mehr weiterweiß, findet möglicherweise unter der Telefonnummer +49 8651 7626625 tröstende oder helfende Worte.

Psychologen und Pädagogen nehmen montags bis freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr die Anrufe entgegen.

Lebenshilfe Berchtesgadener Land e.V.

Melden Sie sich, wenn Sie in dieser schwierigen Zeit Fragen zur Begleitung und Versorgung Ihrer Angehörigen mit Beeinträchtigung haben! Zwar hat die regionale Offene Behindertenarbeit alle Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt. Auch die Kurzzeitpflege steht derzeit nicht zur Verfügung. Beide Büros sind trotzdem weiterhin besetzt.


Regionale Offene Behindertenarbeit:
Montag – Freitag vormittags
Telefon: 0049 8666 9882 63

Kurzzeitpflege:
Montag – Freitag vormittags
Telefon: +49 8666 9882 13

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe Berchtesgadener Land stehen gerne für Gespräche und Beratungen zur Verfügung. Sie unterstützen auch, wenn z. B. eine Einkaufshilfe benötigt wird. Aktuelle Informationen gibt es unter https://www.lebenshilfe-bgl.de/.


Menschen mit Behinderung gehören zur Risikogruppe der Covid-19 Erkrankung

Um diese vor einer möglichen Ansteckung zu schützen, sind die Mitarbeiter*innen angehalten Mund- und Nasenschutzmasken zu tragen. Doch es gibt Versorgungsengpässe. Wer mit dem Nähen von Behelfsmasken unterstützen möchte, kann sich unter der Telefonnummer +49 8666 9882 63 oder +49 8666 9882 0 melden und bekommt alle nötigen Informationen und Anleitungen zugeschickt.

Malteser Hilfsdienst

Hausnotruf und Menüsevice

Wegen der aktuellen Gefährdung halten momentan viele Angehörige oder Nachbarn, die sich sonst regelmäßig um ältere und chronisch kranke Menschen kümmern, Distanz. Alleinstehende Senioren oder Risikopatienten, die sich absichern wollen, können den Malteser Hausnotruf nutzen. Das Gerät, das bei vorhandenem Pflegegrad in der Regel als Hilfsmittel von den Pflegeklassen anerkannt wird, kann innerhalb kurzer Zeit in Betrieb genommen werden.

Neben dem Hausnotruf läuft auch der Menüservice weiter. Einsätze würden bei Bedarf mit den gebotenen Schutzmaßnahmen durchgeführt.

Informationen unter Telefon: +49 8651 762607 26 oder unter www.malteser-bgl.de.


Angebot für Hundehalter

Die Malteser bieten ab sofort einen neuen Dienst für Hundebesitzer an, die als Risikopatienten nicht das Haus verlassen wollen oder unter häuslicher Quarantäne stehen. Ehrenamtliche Hundebegleiter holen die Hunde ab, um mit ihnen Gassi zu gehen und den Tieren die nötige Bewegung zu ermöglichen.

Das Angebot ist für alle Hundebesitzer offen, die niemand anderen zur Versorgung ihres Tieres haben, und steht aktuell in Ainring, Anger, Bad Reichenhall, Piding, Freilassing und Laufen zur Verfügung. Wenn möglich, soll der Service noch auf andere Orte ausgeweitet werden. Die Hundebegleiter sind Ehrenamtliche aus dem Malteser Besuchsdienst mit Hund und andere Ehrenamtliche mit Hundeerfahrung. Sie alle haben einen Erste-Hilfe-Kurs für Hunde absolviert und können sich im medizinischen Notfall auch an Tierärzte aus Bad Reichenhall und Freilassing wenden, die ihre Unterstützung zugesagt haben.

Wer den kostenlosen Hundeservice in Anspruch nehmen will, kann sich bei Ute Lorenzl melden unter +49 8651 762607 25 oder +49 171 8633325 oder per E-Mail an ute.lorenzl(at)malteser.org.

Kliniken Südostbayern

Ich will helfen

In diesen Tagen zeigt sich einmal mehr, was Menschen besonders gut können: zusammenhalten, wenn es darauf ankommt. Es erreichen die Kliniken immer mehr Angebote, sich freiwillig als Hilfe während der „COVID-19-Krise“ zur Verfügung zu stellen.

Gesucht werden vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen, wie Pflegekräfte, MFA/MTA, Assistenzberufe oder Ärztinnen und Ärzte. Auch Helfer aus anderen Bereichen, z.B. Logistik, können sich gerne melden.

Derzeit sind die Abläufe trotz des Coronavirus noch weitgehend normal, aber auch die Kliniken Südostbayern müssen damit rechnen, dass auch krankheitsbedingte Ausfälle der Mitarbeiter durch das Coronavirus mehr werden.

Wer den Kliniken helfen möchte, kann sich über folgenden Kontakt melden:

Telefon: +49 8651 705 2323 (Montag bis Freitag 9:00 bis 15:00 Uhr)
E-Mail: ichwillhelfen(at)kliniken.sob.de

Sozialverband VdK

Sozialrechtliches Beratungsangebot auch für Nichtmitglieder

Der Sozialverband VdK hält auch weiterhin sein Beratungsangebot in sozialrechtlichen Fragen aufrecht (auch Antragstellungen, z. B. Rente und Schwerbehinderung, bzw. Rechtsmittel). Der Publikumsverkehr wurde zwar verständlicherweise eingestellt, derzeit wird jedoch alles über Telefontermine geregelt.

Eine Vertretung, bzw. Antragstellung ist zwar nur für Mitglieder möglich, aber auch Nichtmitgliedern wird eine unverbindliche sozialrechtliche Erstberatung im Rahmen eines Telefontermins angeboten.

Telefon: +49 8651 2674
E-Mail:
kv-bgl(at)vdk.de

Sonstige

#BerchtesgadenerLandHilft - Gutscheine in Ihrer Region kaufen

Mit dieser Plattform soll unseren heimischen Einzelhändlern, Restaurants, Dienstleistern, Hotels und vielen mehr aus dem ganzen Landkreis geholfen werden. „Suchen sie sich einfach Ihre Anbieter aus, wählen Sie den Betrag, zahlen Sie ganz bequem online und drucken Sie sich Daheim Ihre Wertgutscheine aus. Ihr Geld kommt direkt, abzüglich einer geringen Bearbeitungsgebühr, dem Betrieb zugute.“

Gutscheinplattform: www.bgl-hilft.de

Aktuelle Informationen der Euregio

Pendlerbescheinigungen zum Download, offene Grenzübergänge, ÖPNV-Verbindungen/Mobilität:

Internet: https://www.euregio-salzburg.eu/Aktuelle_Informationen_zum_Coronavirus

Alpenvereinssektion Berchtesgaden

Die Alpenvereinssektion Berchtesgaden bietet ihren Mitgliedern bei Bedarf einen Einkaufs- und Erledigungsservice an.

Telefon: +49 8652 9764611

Autohaus Buchwinkler in Bischofswiesen - kostenlose Nutzung der Mietwagenflotte

Für Firmen aus dem Talkessel. Je nach Verfügbarkeit. Die Fahrzeuge sind kostenlos, lediglich Kraftstoff ist zu bezahlen. Diese Aktion läuft bis auf Widerruf.

Das Autohaus Buchwinkler unterstützt regionale Lieferdienst der Gastronomie, von Lebensmitteln, Apotheken und andere Firmen, die einen Lieferservice anbieten. Ab 17:00 Uhr können kostenlos die Fahrzeuge aus der Mietwagen-Flotte für Lieferdienste genutzt werden.

Kontakt:

E-Mail: thomas(at)buchwinkler.de
Telefon: +49 8652 9490 0

Facebook-Gruppe Hoid ma zam BGL/TS

Facebook: https://www.facebook.com/groups/2622815961180227/?ref=group_header

Gastronomiebetriebe mit Lieferservice ein Angebot von event-reichenhall

Da die Gastronomiebetriebe ab 18.03.2020 nur noch bedingt geöffnet sein können, stellen sich einige davon um und bieten Liefer- oder Abholservice.

Eine aktuelle Liste ist hier abrufbar.
 

Gemeinschaftsaktion der Wirtschafts- und Unternehmerforen BGL #BGLhältzusammen 

Facebook: https://www.facebook.com/hashtag/bglhältzusammen?source=feed_text&epa=HASHTAG&__tn__=*NK-R

Onlineplattform „Zamhelfen Berchtesgadener Land“

Wir bitten: #bleibdahoam, bestelle und kaufe trotzdem regional und sichere somit den Fortbestand von kleinen lokalen Geschäften, örtlichen Unternehmen und auch von Arbeitsplätzen.

Plattform für Gutscheinkäufe, Onlineshops, Lieferservices und Selbstabholung im Berchtesgadener Land: www.zamhelfen.de

Gespräche für Betroffene und Angehörige der Beratungsstelle für Menschen mit erworbener Hirnschädigung - Netzwerk 18

Häusliche Isolation oder das Vermeiden von sozialen Kontakten sind Ausnahmesituationen und Maßnahmen, welche die meisten Menschen noch nicht erlebt haben. Die momentane Situation kann für Betroffene und Angehörige sehr belastend sein z. B. wenn das soziale Netzwerk wegfällt, die Tagesstruktur fehlt oder aber durch die verschiedenen Informationen Verwirrung, Angst oder Stress erzeugt wird.


Das Netzwerk 18 weist darauf hin, dass die Beratungsstelle - mit Einschränkungen - auch weiterhin geöffnet hat. Die Mitarbeitenden der Beratungsstelle für Menschen mit erworbener Hirnschädigung, Netzwerk 18, wollen aktiv und vorbeugend dazu beitragen, dass sich das Corona-Virus nicht weiterverbreitet. Sie sind für Betroffene und ihre Beratungsanliegen aktuell weiterhin von Montag bis Freitag- telefonisch und per E-Mail gut erreichbar. Beratungstermine in der Beratungsstelle, alle Außentermine und Gruppenangebote können bis auf Weiteres, an die aktuelle Gesundheitssituation angepasst, nicht stattfinden. Da das vorwiegende Beratungsangebot derzeit im Rahmen ausführlicher Telefonberatungen stattfindet, kann es passieren, dass die Leitung belegt ist und Anrufer direkt auf die Mailbox weitergeleitet werden.


Es wird darum gebeten, zu einem späteren Zeitraum wieder anzurufen, eine Nachricht auf der Mobilbox (mit Rufnummer) zu hinterlassen oder eine E-Mail zu schreiben. Es wird vorab um Vereinbarung eines Telefontermins gebeten, damit die Mitarbeitenden der Netzwerkstelle 18 genug Zeit dafür einplanen können.


Telefon: +49 8631 9872799
E-Mail: Netzwerk18(at)ecksberg.de

Internet: www.ecksberg.de

Deutschlandweites Helferportal "WirHelfen"

„WirHelfen“ ist eine zentrale Anlaufstelle für das Hilfsangebot in Deutschland. Es werden auf einer interaktiven Karte bundesweit alle Nachbarschaftshilfen in Deutschland übersichtlich dargestellt und Hilfesuchende und Helfer unkompliziert zusammengebracht.

Keine komplizierte Anmeldung, direkter Kontakt, schnelle Hilfe.

In Notsituationen suchen viele Helfer eine Hauptanlaufstelle, über die sie einfach und unkompliziert ihre Hilfe anbieten können. Gleichzeitig benötigen viele Menschen Unterstützung bei alltäglichen Problemen und wünschen sich schnell Hilfe. “WirHelfen” ist ein gemeinnütziges Portal, das bundesweit alle Hilfsangebote und Gesuche klar und einfach erfasst. Der Fokus sind konkrete Hilfestellungen, die vor allem in Krisenzeiten verstärkt gebraucht werden. Alles ohne Registrierung oder komplizierte Vermittlung.