Schulung für Ehrenamtliche zu Online-Tools

EU-Bürger, Drittstaater & Nationalität
23. Juni 2021

Integrationslotsin für den Landkreis und VHS Bad Reichenhall boten Schulung zum Umgang mit Online-Tools für Ehrenamtliche

Damit Ehrenamtliche, die sich bei der Anwendung von Online-Tools noch unsicher fühlen, die dafür notwendigen Kenntnisse vermittelt bekommen, hat Integrationslotsin Astrid Kaeswurm in Kooperation mit der VHS Bad Reichenhall eine entsprechende Schulung angeboten. Denn Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die vielen Termine, die Kaeswurm in ihrer Arbeit mit Ehrenamtlichen durchführt, nicht in Präsenz stattfinden. Zahlreiche Netzwerktreffen und Fortbildungen wurden daher auf Online-Formate umgestellt.


Im Frühling 2020, mit Beginn der Corona-Pandemie, mussten möglichst schnell neue Wege der Kommunikation gefunden werden, digitale Plattformen verbreiteten sich rasant. Wer diese Tools jedoch vorher nicht oder wenig genutzt hatte, musste den Umgang erst erlernen. Einige Ehrenamtliche gingen den Weg „learning by doing“ und klickten sich einfach in ein Meeting ein, um die vielen Funktionen und Möglichkeiten kennen zu lernen. Andere, die sich nicht regelmäßig mit ihrem PC oder dem Laptop beschäftigen, standen teilweise vor einigen Herausforderungen.


Entsprechend groß war die Freude bei den Ehrenamtlichen, als aufgrund sinkender Inzidenzen die Schulung zu Online-Tools, eine Kooperation der Integrationslotsin für den Landkreis und der VHS Bad Reichenhall, in Präsenz durchgeführt werden konnte. Ehrenamtliche aus verschiedenen Gemeinden und Städten im Berchtesgadener Land nahmen an der Schulung teil.


Dozent Martin Seebacher ging auf die verschiedenen Online-Anbieter und die Unterschiede in der Bedienung der Anwendungen ein. Auf Themen wie „Kann ich digital meine Hand heben, weil ich etwas beitragen möchte?“ wurde sehr detailliert eingegangen. Auch für Teilnehmende, die selbst bereits mit Online Tools arbeiten, gab es neue Funktionen zu entdecken.


Die Schulung wird die Arbeit mit Online-Tools erleichtern. Dennoch wurde bei der Schulung auch deutlich, wie groß der Wunsch ist, wieder mehr in Präsenz zusammen zu kommen. Gerade bei sozialen Themen in der Integrationsarbeit können die digitalen Möglichkeiten zwar dauerhaft eine Bereicherung sein, niemals aber ein Ersatz für den Austausch in Präsenz.

Die Stelle der Integrationslotsin wird gefördert durch:
Kontakt

Frau Kaeswurm

  • +49 8651 773 475 / +49 171 4341241
  • E-Mail senden
  • +49 8651 773 9475
Formulare