Besuch des Open Transfer Camps in München

Jugend, Familie & Soziales
03. Mai 2016

Am 30. April 2016 fand das Open Transfer Camp Refugees (#otc16) in München statt. Nach einer Begrüßungs- und Vorstellungsrunde aller Teilnehmer_innen hatten alle Anwesenden die Möglichkeit, ihre Session zu präsentieren und am Sessionplan zu platzieren. Das Ergebnis der Veranstaltung waren 24 Sessions, 120 Organisationen, 170 Teilnehmende und unzähliges Vernetzen. Wir konnten interessante Organisationen kennenlernen und schon bekannten Initiativen persönlich begegnen.

[Die Teilnehmer_innen] teilten Wissen und Erfahrungen, lernten neue Methoden und Tools kennen und verabredeten neue Projekte. Sie haben vorgemacht, wie Wissenstransfer ohne feste Agenda und lange Vorträge funktioniert.

Die Bandbreite hätte kaum größer sein können: Es waren Social Start-ups dabei, Wohlfahrtsverbände, etablierte Vereine, kleine Initiativen und One-Man-Projekte. Sie kümmern sich um berufliche Integration und computergestützten Spracherwerb über Online-Tauschbörsen und der Begleitung von Flüchtlingen bis hin zu Self-Empowerment und interkulturellen Sportangeboten. (Flor 2016)


Das Barcamp–Format war die Grundlage der Veranstaltung. Es gibt weder Referenten_innen noch Moderatoren_innen, sondern ausschließlich Teilnehmer_innen, die ihre eigenen Inhalte für die Sessions anbieten. So wird mit folgenden Regeln eine lockere Atmosphäre von Gleichgestellten kreiert:


Barcamp Regeln:  

  • Keine Zuschauer – nur Teilnehmer
  • Geplant ungeplant – Inhalte und Tagesplan entsteht am Konferenztag
  • Gleichberechtigung – jeder Teilnehmer kann ein Thema anbieten
  • Flexibilität – ein Wechsel der Session ist immer möglich
  • Mitmachen – jeder leistet seinen Beitrag
  • Keine Hierarchien -  egal ob hauptamtlich oder ehrenamtlich, ob Arzt oder Busfahrer, jeder ist gleich!


Verschiedensten Organisationen und Gruppen nahmen an dem Open Transfer Camp teil, wie zum Beispiel ArrivalAid, Ashoka, Bürgerstiftung München, Buntkicktgut, Generali Zukunftsfonds, Integreat, KulturRaum München, Kultur Verstrickungen, Laptops für Flüchtlinge, Social Bee und Time to Wish.


» Hier geht’s zum Sessionplan.   


Literaturverzeichnis:
Flor, Henrik (2016): #otc16 Refugees in München – der andere Flüchtlingsgipfel.
In: http://www.opentransfer.de/8049/otc16-refugees-in-munchen-der-andere-fluchtlingsgipfel/

Die Stelle der Integrationslotsin wird gefördert durch:
Kontakt

Frau Kaeswurm

  • +49 8651 773 475 / +49 171 4341241
  • E-Mail senden
  • +49 8651 773 9475
Formulare